Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) • Landkreis Göttingen

Slide background

Willkommen in Eisdorf

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Spielabend mit DoLeWo fällt aus

Der für Donnerstag, den 2. Oktober 2008, geplante Spielabend mit DoLeWo muss leider ausfallen.

60 Blutspender ließen sich „anzapfen“

Eisdorf (kip). Zwei Erstspender und 58 Spender kamen zum Blutspendetermin in die Eisdorfer Grundschule. DRK-Vorsitzende Karin Köhler war über diese gute Beteiligung hocherfreut. Besonders herzliche Worte richtete sie an die beiden Erstspender und an die zahlreichen Jubiläumsspender. Mit einem Präsentkorb dankte sie Herrn Oehne aus Teichhütte (70 Mal), Friedhelm Knipping (60 Mal), Iris Peter (50 Mal) und Bernhard Schneller (40 Mal).

Jeder Spender erhielt ein kleines Präsent mit dem freundlichen Hinweis, dass der nächste Blutspendetermin in Eisdorf am 22. Januar 2009 ist.


Karin Eisler vom DRK-Helferteam betreut Spenderin Claudia Bartsch aus Gittelde

Weiterlesen ...

Informationsnachmittag der Kinderfeuerwehr

Gittelde (kip). In seiner herzlichen Begrüßung freute sich Ortsbrandmeister Karl-Peter Karl über das Interesse von 16 Kindern mit ihren Vätern und Müttern an einer Kinderfeuerwehr in der Samtgemeinde Bad Grund. Nahezu aus allen Orten der Samtgemeinde waren Interessierte ins Gittelder Feuerwehrgerätehaus gekommen. Unter den Gästen war auch Gemeindebrandmeister Karsten Krügener mit seiner Frau und Sohn.

Weiterlesen ...

Wohin? Die Qual der Wahl

SG. Bad Grund (sab). Das große Angebot von Veranstaltungen am vergangenen Wochenende war nicht zu übersehen. „Wo sollen wir denn hingehen?“ Diese Frage war oftmals zu hören. In der Tat, es war wieder einmal „viel los“. Und darunter litten dann auch einige Veranstaltungen, die durchaus hätten besser besucht werden können.

Weiterlesen ...

Herstbasar des Kindergarten-Fördervereins

Am 14.9.2008 hatte der Kindergarten-Förderverein zum Herbstbasar in die Eisdorfer Turnhalle eingeladen.

Weiterlesen ...

Einladung zum CDU-Wandertag am 21.9.

Der CDU-Ortsverband Eisdorf/Willensen lädt zum traditionellen Familien-Wandertag ein.

Treffen ist am Sonntag, 21.09.2008, um 10:00 Uhr in Eisdorf an der Heimatstube „Mitteldorf“.

In diesem Jahr besteht die Möglichkeit, während der Wanderung die Fa. Siewke GmbH / Tischlerei zu besichtigen. Im Anschluss an die Wanderung ab ca. 13:00 Uhr gibt es auf dem Hof der Familie Schimpfhauser (Mitteldorf 30, Eisdorf) ein kräftiges Stümpelessen, kalte Getränke sowie Kaffee und Kuchen (auch für Nicht-Wanderer). Für die Kinder steht die Hüpfburg des Kindergarten-Fördervereins Eisdorf zur Verfügung.
Im Verlauf des Nachmittages wird unter den Teilnehmern eine Ballonfahrt für eine Person verlost!

Heimatstube Eisdorf birgt Schätze

Eisdorf (sab). Im Rahmen der landesweiten Aktion „Kultur rund um die Uhr“ hatte kürzlich auch die Eisdorfer Heimatstube geöffnet. „Ein Besuch lohnt sich immer, stets gibt es hier Neues zu entdecken", so einige Besucher bei ihrem Rundgang durch die Ausstellungsräume. Bereits in der Scheune gibt es landwirtschaftliche Geräte, vor Jahrzehnten noch tägliches Handwerkszeug der Bauern oder Gartenbesitzer, zu bestaunen. Welcher Stadtbewohner kennt schon Kartoffelhaspel, Kartoffelquetsche, scharfe Sensen, Wetzsteine oder Harken?

Weiterlesen ...

Nachbarschaftsfest der Gartenwegler

Eisdorf (sab). Die Anwohner aus dem Gartenweg sind für ihre Aktivitäten bekannt. Nicht nur das jährlich stattfindende Bosseln für jedermann mit Gummistiefel-Weitwurf-Wettbewerb gehören dazu, sondern auch die Pflege der Nachbarschaft. Jetzt war es wieder einmal soweit. Etwa 60 Gäste hatten ihren Spaß bei einem gelungenen Hoffest. Selbst gebackener leckerer Kuchen, kühle Getränke, anregende Gespräche über „Lokales“ und „Internationales“, Kegeln auf der Kleinkegelbahn und andere Spiele sorgten für beste Stimmung. Für die Kinder wurden Ritterspiele veranstaltet. Der Höhepunkt aber war zweifellos der „Anschnitt“ der gegrillten Schweinebratenstücke. „Lecker, lecker“, so die Meinung aller, die so richtig „zuschlugen“. Klaus Wilk, einer der maßgeblichen Organisatoren, zeigte sich am nächsten Tag mit dem Festablauf mehr als zufrieden.

Weiterlesen ...