Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) • Landkreis Göttingen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Eisdorfer Nacht lockte sogar Ostfriesen an

EisdorferNacht2019 01pb

Die „Hell`s Belles“ wussten zu begeistern. Fotos: Petra Bordfeld

Alle Karten für die zwölfte „Eisdorfer Nacht“ waren innerhalb von 360 Sekunden vergriffen und die Gäste dieses traitionellen Festes kamen nicht nur aus dem Altkreis Osterode, sondern sogar aus Ostfriesland angereist.

Sie alle wollten sich dieses von den Chargierten des Schüttenhoffs 2021, der Theatergruppe St. Georg, den „Crazy Men“ sowie der Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf (DoLeWo) im KuSZ (Kulturzentrum) ausgerichtete, von bester Laune getragene, bunte Treiben nicht entgehen lassen.

Während sich DJ Nico um gute Mucke kümmerte, sorgten die 16 Girls der „Hell`s Belles“-Showtanzgruppe der TG LaPeKa für große Augen, erstaunte Gesichter und für von unendlicher Anerkennung getragenen Applaus.

Außerdem gabe es vier Geburtstage zu feiern. Während Bestemann Ioannis Hondrogianes noch am Eröffnungstag ein Jahr älter wurde, schlossen sich drei Gäste in den Morgenstunden des darauffolgenden Tages an. In jedem Fall wurde so lange gefeiert, dass in der Sommerrzeit fast im hellen nach Häuse hätten gehen können. So war es aber noch stockfinster, was über die Stimmung - auch zu dem frühen Zeitpunkt - nicht gesagt werden konnte. pb

Weiterlesen ...

Eisdorf hat gleich zweimal gewonnen!

Preisverleihung Dorf faehrt elektrisch 01

Die Preisverleihung des Landkreises Göttingen zum Projekt „Unser Dorf fährt elektrisch“ ist am 7.11.2018 in feierlichem Rahmen erfolgt. Aus 8 eingereichten Konzepten hat Eisdorf aus dem Altkreis Osterode den ersten Platz belegt. Die Planungen für das Konzept verdienen hohe Anerkennung und werden honoriert, indem Eisdorf als einziger Teilnehmer neben dem Zuschuss von 7500€ und gemäß Konzept gleich zwei Ladesäulen für Elektroautos erhält!

Allen Teilnehmern der Projektgruppe HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und danke für euren Einsatz! Wir wünschen dem neu gegründeten Verein „Mobiles Eisdorf e.V.“ alles Gute und viel Spaß bei der Umsetzung!

Mit Herz, Heimat und Mobilität in die Zukunft….

Eure Dorfmoderatoren
Annette, Petra und Jürgen

DRK-Adventsfeier 5.12.

Der DRK-Ortsverein Eisdorf lädt alle Mitglieder und Freunde des DRK-Ortsvereins zur alljährlich stattfindenden Adventsfeier am Mittwoch, 5. Dezember, 17.30 Uhr, im Kirchenhaus in Eisdorf, Mitteldorf 35, ein.

In diesem Jahr wird ein warmes Abendessen gereicht. Es wird ein Kostenbeitrag von zehn Euro erhoben.

Anmeldungen werden bis 28. November, bei der Vorsitzenden Sabine Armbrecht, Ostlandring 21, Eisdorf, Telefon 05522/83802, erbeten. kip

Einführung der Bio-Tonne war Thema der Oktober-Zusammenkunft des SoVD Eisdorf-Badenhausen

SoVD Biotonne 01

Die Vorsitzende Ira Rode dankt Frau Maruhn-Vladi und Frau Voß mit einem Präsent für ihren umfassenden Vortrag.

Ihre Freude äußerte Ira Rode als Vorsitzende des SoVD Eisdorf-Badenhausen bei ihrer Begrüßung im ehem. Gemeindebüro in Eisdorf. Über eine derartige große Resonanz hatte sie nicht gerechnet. Fast 50 Mitglieder und Gäste waren zu diesem Treffen gekommen. Ihr besonderer Gruß galt den Mitarbeiterinnen Frau Maruhn-Vladi und Frau Voß von der Abfallwirtschaft für den Altkreis Osterode.

In einem mit Lichtbildern unterlegten Vortrag stellte Frau Maruhn-Vladi zunächst die gesetzlichen Vorgaben und die inzwischen vom Kreistag des zuständigen Landkreises Göttingen sowie den Sachstand über die Einführung und Verwertung des Bio-Abfalls vor. Sie machte keinen Hehl daraus, dass aufgrund des in 2012 veröffentlichten Kreislaufwirtschaftsgesetzes die Abfallwirtschaft sauberen und nicht durch Schadstoffe belasteter Bio-Abfall einsammeln wird, der nach Bearbeitung einer Verwendung zugeführt werden wird. Deshalb wird beim Leeren der Bio-Tonnen eine Qualitätskontrolle stichpunktartig durchgeführt. Inzwischen haben mehr als 90 Prozent aller Kommunen die haushaltsnahe Sammlung von Bio-Abfällen eingeführt, so die Referentin der Abfallwirtschaft.

Am 1. April 2019 wird im Altkreis OHA die Bio-Tonne mit dem Ziel eingeführt, jährlich 70 Kilogramm (kg) pro Einwohner an Bio-Abfall einzusammeln. Durch Erhebungen wurde ermittelt, dass 87 kg Bio-Abfall je Person im Altkreis Osterode anfallen. Dieser Bio-Abfall setzt sich zusammen aus 40 kg Küchenabfälle, 25 kg Speisereste und 14 Kg Gartenabfälle aus sowie weiteren nicht spezifizierten Abfällen . Neun Kilo verpackte Lebensmittel pro Haushalt fallen leider auch an. Wer seine Bio-Abfälle zu seiner eigenen Kompost-Anlage bringt, muss diesen Kompost auch verwerten.

Auf der Grundlage der der Abfallwirtschaft vorliegenden Zahlen und sonstigen Informationen wurde mit der Information über die Einführung der Bio-Tonne ein Vorschlag zur Größe der Bio-Tonne gemacht. Der Grundstückseigentümer kann eine Änderung der Bio-Tonnengröße begründet beantragen. Angeboten werden Bio-Tonnen in den Größen 40, 60, 80, 120 und 240 Liter. Die Bio-Tonne wird alle vierzehn Tage abgefahren. Zusätzlich kann eine Saison-Komposttonne für den Zeitraum 1. April bis 31. Oktober beantragt werden. Außerdem kann bei Bedarf ein 70-Liter-Laubsack in den bekannten Verkaufsstellen für Restabfall-Säcke erworben werden. Dieser Laubsack wird mit der Abfuhr der Bio-Tonne zeitgleich abgefahren. Restabfall kann auf Antrag alle 28 Tage abgefahren werden. Nachbarn können sich eine Bio-Tonne teilen.
Die bewährte Grünabfallsammlung bleibt bestehen. In 2019 ist keine Änderung der Grünabfallsammlung geplant. In 2020 wird eine Reduzierung der Grünabfallsammlung eingeführt.

Umfassend wurden die Abfallgebühren erläutert. Details zur Größe der Abfallbehälter und der Bio-Tonne sind in den übersandten Informationsunterlagen enthalten. Änderungsanträge zu den Vorschlägen des Bio-Tonnen-Volumens oder der Restabfall-Tonne müssen kurzfristig gestellt werden.

Rohes Fleisch und Fisch sowie Knochen gehören in den Restabfall. Weitere Informationen können den Abfalljournalen entnommen werden, die im Mai 2019 und im Oktober 2019 verteilt werden. Mit der Auslieferung der Komposttonnen wird ein Startpaket mitgeliefert. Ausdrücklich wurde darauf hingewiesen, dass Plastiktüten nicht in den Bio-Abfall gehören. Sie würden die Qualität des Bio-Abfalls beeinträchtigen.

Bereitwillig wurden die zahlreichen Fragen der Versammlungsteilnehmern von den beiden Mitarbeiterinnen der Abfallwirtschaft Altkreis Osterode beantwortet. Sie wurden mit langanhaltendem Beifall für ihre umfassenden Informationen belohnt.

Ira Rode als Vorsitzende des SoVD Eisdorf-Badenhausen dankte Frau Maruhn-Vladi und Frau Voß für ihre umfassenden Erläuterungen zur Einführung der Bio-Tonne. Sie überreichte als äußeres Zeichen des Dankes ein Präsent. kip

Neujahrspicknick 2019

Neujahrspicknick2019Einladung

Klassentreffen nach 50 Jahren

KlassentreffenEisdorf50 01pb

Sie alle stellten sich so auf, wie sie vor 50 Jahren für das Einschulungsfoto gestanden haben. Foto: Petra Bordfeld

Hans-Martin Stache war für ein ganz besonderes Treffen von Ostfriesland nach Eisdorf gekommen. Er war nämlich Klassenlehrer der Schülerinnen und Schüler gewesen, die 1968 in der Grundschule Eisdorf eingeschult wurden. Und die wollten sich jetzt, nach einem halben Jahrhundert, auch mit ihren ehemaligen Lehrern treffen. Zu denen gehörten ebenso Ute und Walter Rorig. Die beiden führten die Ehemaligen durch das Schulgebäude und zeigten die inzwischen entstandenen Veränderungen auf. Diese für alle sehr interessante Besichtigung gingen ein Sektempfang im Sitzungsraum des Gemeindehauses sowie ein gemeinsames Kaffeetrinken voraus. Bei einem geselligen Zusammensein mit Abendessen wurden vergangene Zeiten wieder aufgefrischt und so manch eine Anekdote ausgetauscht. pb

Das Förster Museum lädt zu einer informativen Reise in vergangene Zeiten ein

MuseumFoersteVorbericht

Der Vorstand der Heimatkundliche Dorfgemeinschaft Förste/Nienstedt freut sich auf interessierte Besucher und deren Fragen. Foto: Petra Bordfeld

Die Heimatkundliche Dorfgemeinschaft Förste/Nienstedt wird am Sonntag, 4. November, zu einem „Tag der offenen Tür“ ins Museum einladen, in dessen Mittelpunkt eine mehrgleisige Reise in die Vergangenheit stehen wird. Denn in der Zeit von 11 bis 17 Uhr werden in dem ehemaligen Verwaltungsgebäude und bei der benachbarten Freiwilligen Feuerwehr Förste Sonderausstellungen sowie diverse Vorführungen auf interessiertes Publikum warten.

Weiterlesen ...

DRK Adventsfeier

DRKEisdorfAdventsfeier2018Einladung