Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Feuer - nur Strohballen

Eisdorf (sab). Die Feuerwehr Eisdorf musste am Montagabend ausrücken. Anlieger hatten auf einem landwirtschaftlich genutzten Grundstück an der Söse starken Rauch bemerkt und einen Notruf abgesetzt, Am „Brandherd“ angekommen stellte sich heraus, dass ein großer Strohballen brannte. Die Rauchentwicklung hielt auch noch an, als die Wehrmänner den Ballen abspritzten und auseinander zogen. Die Polizei war zugegen und nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.


Ein Strohballen brannte und wurde gelöscht. Die Ursache ist unbekannt.

Foto: Sablotny

Jahnstraße – Wünsche und Anregungen der Anlieger

Eisdorf (sab). Der Straßenzustand der Jahnstraße in Eisdorf entspricht nicht den Wünschen und Erfordernissen der Anlieger. Insbesondere die Wasserführung auf der nördlichen Straßenseite lasse zu wünschen übrig. Das Wasser fließt nicht richtig ab, bzw. nicht dorthin, wo es hinlaufen soll, nämlich in Einläufe. Immer wieder, so Anlieger, stehen dort große Pfützen. Ihren Unmut trugen sie den Eisdorfer Ratsmitgliedern bei einer Ortsbesichtigung vor.

Weiterlesen ...

Schützennachwuchs schoss sich weit nach vorn

Eisdorf (pb). Bei den Kreismeisterschaften und Rundenwettkämpfen der Schüler-, Jugend- und Juniorenklasse des Kreisschützenverbandes Northeim schoss sich der Nachwuchs des Schützenvereins Eisdorf nicht selten ganz weit nach vorne.

Bei der Siegerehrung in Kalefeld durch den Vizepräsidenten Klaus-Dieter Guicking und der Kreisjugendleiterin Manuela Blumenhagen waren zahlreiche Erstplazierungen zu verzeichnen.

Weiterlesen ...

Neues vom DRK Kreisverband

SG. Bad Grund/Willensen (sab) „Was gibt es Neues rund um das DRK?“. Diese Frage wurde anlässlich der Regionaltagung des DRK-Kreisverbandes Osterode im Dorfgemeinschaftshaus Willensen von der stellv. Kreisvorsitzenden Silke Müller und der stellv. Geschäftsführerin Karin Niekamp beantwortet.

Weiterlesen ...

Auch die Kleinsten waren groß im Müll sammeln

Eisdorf (pb). „Was die Großen können, können wir schon lange“, sagten sich die Mädchen und Jungen des Kindergartens Eisdorf, die nach den Sommerferien die Schulbank drücken werden. Sie machten sich zusammen mit Kindergartenleiterin Andrea Stewers-Schubert (re.), sowie der Mitarbeiterin Corinna Püschel (li.) und Fabians Mutter, Michaela Rutzen, auf den Weg, das Umfeld des Kindergartens, der Turnhalle und den Dorfrandbereich von Müll fast jeder Art zu befreien. Was so zusammen kam konnte sich sehen lassen. Jedenfalls waren alle ganz stolz, was sie so gefunden hatte.

In Willensen waren die Putzteufel auf Achse

Willensen (pb). In Willensen hatten sich der Verein zur Wahrung Willensener Interessen, der TSV und die Freiwillige Feuerwehr vorgenommen, gemeinsam kräftig in die Hände zu spucken, um das Dorfgemeinschaftshaus und das „Drumherum“ einem Frühjahrsputz zu unterziehen.

Weiterlesen ...

Tag der Umwelt 2008

Der bereits seit 1992 einmal jährlich in der Gemeinde durchgeführte „Tag der Umwelt“ am 19.04.2008 war wieder sehr erfolgreich.

Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen und Schulkinder mit ihren Lehrkräften hatten bereits in der Woche, Wege und Plätze in der Feldmark um Eisdorf herum von achtlos weggeworfenem Müll befreit. Bürgermeister Herbert Lohrberg und Gärtnermeisterin Birgit Nienstedt - als Koordinatorin von der Samtgemeinde Bad Grund - bedankten sich mit einer essbaren „Gebäckblume“ bei den Akteuren für das freiwillige Engagement.

Weiterlesen ...

Neue Eisdorfer CD ist da

Eisdorfer Lieder und Geschichten auf Aßderpsch Platt

"Das Alte erhalten", so lautet das Motto des Förderkreises "Heimatgeschichte und Heimatstube - Eisdorf". In unzähligen Arbeitsstunden haben die ehrenamtlichen Mitglieder dieses Vereins inzwischen eine beachtliche Anzahl von Gegenständen aus vergangenen Zeiten zusammengetragen.

Die Besucher der Heimatstube gewinnen bei einem Rundgang durch die Ausstellungsräume einen lebendigen Eindruck davon, wie unsere Vorfahren hier in Eisdorf gelebt haben. Unter den gesammelten Dokumenten befinden sich auch viele Eisdorfer Geschichten und Lieder in „Aßderpsch Platt“ überwiegend von Heinrich Riehn, Anneliese Reinhard und Anneliese Püllmann.

Damit Besucher und alle interessierten Bürger diese wunderschönen und manchmal sehr lustigen Eisdorfer Geschichten und Lieder nicht nur lesen, sondern auch in der klanglichen Schönheit unserer alten Muttersprache, dem „Aßderpsch Platt“ hören können, hat der Förderkreis eine CD produziert.

Die Eisdorfer CD kann zum Preis von 10,-- € bestellt werden bei:

Bäckerei Brakebusch, Bio-Shop Eisdorf, Fleischerei Dieckhoff, Getränkeinsel oder per E-Mail beim VPR Verlag verlag.ries@t-online.de