Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Schützenverein

Freundschaftsschießen von vier Schützenvereinen

SV Eisdorf Freundschaftsschiessen

Sie alle freuten sich über die Punktzahlen, welche sie beim Freundschaftsschießen erzielt hatten.

Der Abschluss des Freundschaftsschießen der Schützenschwestern der Schützenvereine Eisdorf, Petershütte, Katzenstein und Schwiegershausen fand in Eisdorf statt. Dort holten sich die Schwiegershäusenerinnen den Mannschaftspokal. Außerdem erhielt die beste Schützin aus jedem Verein ein kleines Präsent, welches Rotraud Braun (Schwiegershausen), Ramona Scheerschmidt (Petershütte) Kerstin Dröge (Katzenstein) und Bärbel Leimeister (Eisdorf) entgegennehmen durften. pb

Beim Preisschießen fielen über 2000 Schüsse

Preisschiessen 2015

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum bereits 14. Preisschießen ins Vereinsheim geladen, und 123 Schützen/innen in 41 Mannschaften wollten an insgesamt drei Tagen wissen, wer am besten Zielen und Treffen kombinieren kann. Dafür wurden insgesamt 2168 Schuss mit dem Kleinkaliber-Gewehr abgegeben.

Während beim KK-Schießen der aktiven Schützen Erich Diener mit 67 den besten Teiler vorlegte, hatten bei den Nicht-Schützen/innen Daniela Diener (99), Inka Linde (106) und Jürgen Hahn (115) die besten.

Beim abschließenden Finalschießen mit Luftgewehr  mussten jeweils zwei Schützen/innen der fünf besten Mannschaften aus dem KK-Schießen den Gewinner ermitteln.

Den ersten Platz sicherte sich das „Hans von Eisdorf II“-Team mit einem Gesamtteiler von 117. Auf den zweiten Platz landeten die „Vampire“ mit einem Gesamtteiler von 337. Auf die Plätze drei bis fünf kamen „Dunker“ (Gesamtteiler 36), die „Nichttreffer“ (Gesamtteiler 572) und „Hans von Eisdorf I“ (Gesamtteiler 722). pb

14. Preisschießen in Eisdorf

Der Schützenverein Eisdorf lädt alle Eisdorfer und Willensener Bürger/innen zum bereits 14. Preisschießen ein, das vom 2. bis zum 4. Juli im Vereinsheim ausgetragen wird. Geschossen werden darf Donnerstag und Freitag von 18 bis 21 Uhr sowie Samstag von 14 bis 16 Uhr. Das Finalschießen findet am selben Tag ab 17 Uhr statt, dem schließt sich die Siegerehrung an. Für das leibliche Wohl wird an allen Tagen gesorgt sein, Samstag werden auch Kaffee und Kuchen gereicht.

KK-Saison in Eisdorf angeschossen

AnschiessenKKSaison

Im Schützenhaus trafen sich Schützenschwestern und -brüder bei Kaffee und Kuchen zum Anschießen der KK-Saison. Am Ende stand fest, dass Ellruth Schmidt bei den Damen die sicherste Hand hatte. Bei den Herren zielte Peter Linde (re.) am besten. Neben dem KK-Anschießen durfte sich aber auch beim Ausschießen eines Pokals gemessen werden. Diese Trophäe sicherte sich Dieter Wegner. pb

JHV der Eisdorfer Schützen

Am Samstag, 14. Februar, lädt der Schützenverein Eisdorf zu seiner Jahreshauptversammlung ein. Sie beginnt um 19 Uhr im Schützenhaus, und auf der Tagesordnung stehen unter anderem Wahlen sowie Ehrungen.

KK Abschießen sowie Er- und Sie-Schießen waren Volltreffer

SV Eisdorf Abschiessen

Die Schützen und Schützinnen hatten sowohl beim KK-Abschießen, als auch beim Er- und Sie-Schießen viel Spaß. Im Vordergrund die Preisträger/innen.

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum KK-Abschießen ins Vereinsheim geladen, und eine große Zahl von Schützenschwestern und Schützenbrüdern wollten beim Abschluss der Saison dabei sein. Gleich groß war das parallel laufende Er- und Sie-Schießen.
Am Ende war es bei den Damen Christiane Schmidt, welche die KK-Ehrenscheibe erhielt, bei den Männern freute sich Wolf-Dieter Wegner über den Sieg. Beim Er- und Sie-Schießen hießen die glücklichen Gewinner Christiane und Wolfgang Schmidt. Bevor das aber feststand, galt es für alle Pärchen jeweils einen Schuss auf eine gemeinsame Scheibe abzugeben. Gewertet wurde die beste Scheibe. pb

Königsproklamation in Eisdorf

Schützenverein Eisdorf Königsproklamation

Sebastian Schimpfhauser, Björn Brakebusch, Bärbel Leimeister, Heidrun Bertram, Schützenmeister Jörg Nienstedt, Dominik Jentsch und Lars Kesten (v. l. n. r.) freuen sich über die erzielten Titel.

Beim Schützenverein Eisdorf stand ein sehr wichtiger Termin an: Die Königsproklamation. Doch bevor die durchgeführt wurde, galt es erst einmal die Majestäten von 2013 von zu Hause abzuholen und unter Begleitung des Spielmannzuges der Freiwilligen Feuerwehr Eisdorf zum Schützenhaus zu geleiten.

Dort wurde dann mit dem Kleinkaliber-Gewehr einmal pro Schütze/in geschossen. Am Ende entschied der beste Schuss, beziehungsweise die beste Zehn.

Am Ende stand fest, dass Heidrun Bertram Schützenkönigin 2014 geworden ist und Bärbel Leimeister die Vize-Königin. Der Schützenkönig heißt Lars Kesten, der Vize-König Dominik Jentsch. Björn Brakebusch sicherte sich den Titel des Jugendkönigs und Sebastian Schimpfhauser des Vize-Jugendkönigs. pb

13. Eisdorfer Preisschießen

Preisschiessen 2014

Der Schützenverein Eisdorf hatte zu seinem traditionellen Preisschießen eingeladen und konnte sich über mangelnde Beteiligung nicht beschweren. So erfreulich wie die fantasievollen Mannschaftsnamen waren auch die Schießergebnisse. Insgesamt wurden 1700 Schuss abgegeben.

Zuerst fanden sich drei Schützen/innen zu einer Mannschaft zusammen, um sich beim Kleinkaliber den Pokal zu holen. Von jedem Schützen wurde der beste Teiler bewertet und dann mit den anderen in der Mannschaftswertung addiert. Die besten fünf Mannschaften durften am Finalschießen teilnehmen. Und das waren: Dracula I, Chargierte 2017/1, Hans von Eisdorf-Straße III, Hans von Eisdorf-Straße I und die Feuerwehrstreuner Eisdorf III.

Seite 4 von 10