Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Schützenverein Eisdorf ehrte treue Mitglieder

Eisdorf (pb). Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins standen die Ehrung langjähriger Mitglieder und Vorstandswahlen.

Weil Wilhelm Neuse dem Verein bereits seit 40 Jahren die Treue hält, durfte er die Vereinsnadel in Gold entgegennehmen. Marco Häger, Lars Kesten, Bernhard Kruse, Frank Lewin, Rudolf Reinbrecht und Dieter Schäder sind auch schon jeweils 25 Jahre dabei, wofür ihnen die Vereinsnadel in Silber überreicht wurde.

Irmtraud Brakebusch und Michael Lehmann wiederum gehören dem Deutschen Schützenbund an, wofür sie die Goldene Ehrennadel erhielten. Christian Brakebusch, Wilhelm Dunker jun., Marco Häger, Bernhard Kruse, Frank Lewin und Nils Wode sind dort bereits jeweils ein viertel Jahrhundert vertreten, was ihnen Silberne Ehrennadel einbrachte.

Für ihre 15 Jahre währende Mitgliedschaft im Niedersächsischen Sportschützenverband bekamen Gerrit Jentsch und Matthias Voß die Bronzenadel des NSSV.

Bei den Wahlen wurde **** ***** zum ersten Schatzmeister, Lars Kesten als erster Jugendleiter, Bärbel Leimeister als erste Damenleiterin und zweite Schriftführerin, Thomas Germann als zweiter Schießsportleiter sowie Joachim Niehus, Ralf Lüllemann und Torben Siewke als Fähnriche in ihren Ämtern bestätigt. Neu hinzugekommen ist Friedrich-Ernst Müller als zweiter Vorsitzender.

Zuvor ließ der erste Vorsitzende, Dieter Armbrecht, in seinem Bericht das vergangene Jahr Revue passieren. Die Eisdorfer hätten kräftig beim Sösepokalschießen und beim Samtgemeindekönigsschießen mitgemischt. Letzteres habe seinen Abschluss in Eisdorf genommen, und alle seien mit der Ausrichtung sehr zufrieden gewesen. Das hätten übrigens auch die Damen von sich sagen können, die beim Freundschaftsschießen in Schwiegershausen zugegen gewesen seien.

Ein großes Lob sprach der Vorsitzende der Jugend aus, die in Hannover bei verschiedenen Meisterschaften und Pokalschießen für den Verein die Gewehre anlegten und nicht selten ins Schwarze getroffen hätten. Das Highlight sei aber die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in München gewesen. Armbrecht dankte dem Jugendleiter Lars Kesten für dessen stetigen Einsatz und das intensive Training mit der Jugend.

Foto: Bordfeld

Karte Eisdorf