Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Schützenverein

Eisdorfer Schützen eröffneten KK-Saison

SV Eisdorf KK Anschiessen 2018

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum Anschießen der KK-Saison ins Vereinshaus geladen, bei dem es darum ging, auf Ehrenscheiben zu zielen. Bei den Damen sicherte sich Bärbel Leimeister den Sieg, bei den Herren Jörg Nienstedt. Wer sich vor dem spannenden Wettkampf, danach und zwischendurch stärken wollte, hatte dazu bei gemütlicher Kaffeerunde die Gelegenheit. pb/Foto: Petra Bordfeld

17. Preisschießen

Preisschiessen 2018 Plakat

Aktiver Schützenverein Eisdorf

SVEisdorfJHV2018

Die geehrten Mitglieder des Schützenvereins Eisdorf und der Vorstand. Foto: Verein

Dass der Schützenverein Eisdorf ein sehr von Aktivitäten geprägtes Jahr hinter sich liegen hat, machte der erste Vorsitzende, Dieter Armbrecht, in seinem Bericht deutlich, den er während der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Schießhaus vorlegte.

So habe sich herausgestellt, dass die Gründung einer Darts-Sparte ein voller Treffer gewesen ist. Die Resonanz war und ist so stark, dass bereits ein Turnier mit atemberaubender Dynamik und guten Ergebnissen ausgerichtet wurde.

Mindestens ebenso erfreulich sei das Engagement der Mitglieder gewesen, als es um die Sanierung des KK-Standes ging. Er wurde letztendlich auf elektronische Trefferanzeigen umgerüstet. Armbrecht sprach allen fleißigen Helfern, auch im Namen des Vorstandes, ein großes Lob und Dankeschön aus.

Weiterlesen ...

1. Eisdorfer Dartturnier war ein voller Erfolg

Dartturnier 03

Seit knapp einem Jahr fliegen im Eisdorfer Schützenhaus jeden Montagabend die Pfeile.

In der Anfangszeit trafen sich immer um die sechs Spieler um die Inszenatoren Jordan Gavrilovic & Dominik Jentsch. Es wurde in einer kleinen Ecke auf einer Dartscheibe gespielt, mittlerweile „boomt“ die Dart Sparte des Schützenvereins Eisdorf regelrecht, zu den montags Terminen kommen mit unter bis zu 18 Spielern die auf vier Scheiben ihr Bestes geben.

Anfang Oktober war es nun soweit, das erste Turnier. 21 Männer und sechs Frauen trafen sich und freuten sich auf einen schönen und langen Dartabend.

Gespielt wurde im umgebauten Luftgewehrstand, bei den Männern in drei Gruppen und bei den Frauen in einer Gruppe, jeder gegen Jeden.

Weiterlesen ...

Königsabholen 2017

SVEisdorfKoenigsabholen2017 Reihe vorn: Königin Christiane Schmidt, König Dieter Armbrecht und Jugend-Königin Carolin Lawes
Reihe hinten: Vizekönigin Anita Wegner, Vizekönig Thorben Siewke, Vize-Jugendkönig David Elsner und Schiesssportleiter Dominik Jentsch.

Bei herrlichem Wetter wurden in Eisdorf unter musikalischer Begleitung des Spielmannszuges die Könige von 2016 abgeholt.

Zurück im Schützenhaus stand nach dem traditionellen Königsessen die Proklamation der neuen Könige an. Die neuen Würdenträger in Eisdorf haben alle eine 10 geschossen, so dass die Teilermaschine die Auswertung vornehmen musste.

König wurde Dieter Armbrecht und Vizekönig Thorben Siewke. Bei den Damen wurde Christiane Schmidt Königin gefolgt von der Vizekönigin Anita Wegner. Carolin Lawes errang bei der Jugend die Königinwürde und David Elsner ist der Jugend-Vizekönig.

Himmelfahrt am Schützenhaus

Himmelfahrt Schützenhaus

Die Chargierten und der Schützenverein Eisdorf hatten zur traditionellen Himmelfahrtsveranstaltung ins Schützenhaus eingeladen. Als dort der Grill angeheizt und später die bekannte Kaffeetafel eröffnet wurde, herrschte Hochbetrieb und beste Laune. Jung und Alt aus Nah und Fern wollten sich diese Gaumenfreuden und die damit verbundenen Gespräche über den vor der Tür stehenden Schüttenhoff nicht entgehen lassen. pb/Foto: Bordfeld

24 Teams beim Preisschießen

 Preisschießen Eisdorf 2017

Sie alle freuten sich, beim Preisschießen des Schützenvereins Eisdorf dabei gewesen zu sein. Foto: Bordfeld

Der Schützenverein Eisdorf hatte zu seinem traditionellen Preisschießen ins Vereinsheim geladen und durfte sich über 72 Schützen freuen, die in 24 Teams an drei Tagen stolze 1 516 Schüsse abgeben haben.

Angelegt wurden die KK-Gewehre des Ausrichters, das Finale wiederum wurde mit dem LG entschieden. Die Mannschaften durften beliebig zusammengestellt und mit fantasievollen Namen versehen werden. So waren beispielsweise die „Vampire“ ebenso anzutreffen, wie die „Nichttreffer“ oder der „Ketchup-Fleck“, um nur drei Beispiele zu nennen.

Am Ende wurde mit Spannung erwartet, wer sich den besten Gesamtteiler und damit den Wanderpokal oder auch die Einzelpokale, die behalten werden dürfen, gesichert hatte. Genau den holte sich Silvia Schulz vor Stefan Meier und Michaela Rutzen.

Da auch die aktiven Schützen nicht leer ausgehen sollten, schossen die ebenfalls um eine Siegestrophäe. Nach einem Stechen hieß der Sieger Chris Leimeister, der einen Teiler von 84 vorlegte. Den zweiten Platz holte sich Erich Diener mit einem Teiler von 214.Um den Wanderpokal kämpften die fünf besten der insgesamt 24 Teams.

Die Bogenschützen verwiesen mit einem Gesamtteiler von 306 die Gruppe „Hans von Einem 1“, die Chargierten 2012, die „Nichttreffer“ und die „Vampire“ auf die Plätze zwei bis fünf.

In jedem Fall tat der erste Vorsitzende des Schützenvereins Eisdorf, Dieter Armbrecht, kund, dass er sich über die gute Beteiligung und die nicht minder guten Ergebnisse gefreut habe und sprach die Hoffnung aus, dass man sich 2018 zu dieser Aktion wiedersehen werde. pb

Chargierte laden ein

Die Chargierten und der Schützenverein Eisdorf laden zur Himmelfahrtsveranstaltung ins Schützenhaus ein. Dort wird ab 11:30 Uhr der Grill angeheizt und am Nachmittag gibt es die bekannte Kaffeetafel.

Eisdorfer Schützen eröffneten KK-Saison

SV Eisdorf Anschiessen KK-Saison

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum Anschießen der KK-Saison ins Vereinshaus geladen, bei dem es darum ging, auf Ehrenscheiben zu zielen. Bei den Damen sicherte sich Irene Kupke den Sieg, bei den Herren Dieter Armbrecht. Wer sich vor dem spannenden Wettkampf, danach und zwischendurch stärken wollte, hatte dazu bei gemütlicher Kaffeerunde die Gelegenheit. pb/Foto: Schützen

www.sv-eisdorf.de

Traditionelles Preisschießen in Eisdorf

Der Schützenverein Eisdorf lädt alle Eisdorfer und Willensener Bürger/innen zum traditionellen Preisschießen ein, das vom 11. bis zum 13. Mai im Vereinsheim ausgetragen wird. Geschossen werden darf Donnerstag und Freitag von 18 bis 21.30 Uhr sowie Samstag von 14 bis 16 Uhr. Dem schließen sich das Finalschießen und die Siegerehrung an. Für das leibliche Wohl wird an allen Tagen gesorgt sein. pb

www.sv-eisdorf.de

KK-Saison in Eisdorf beendet

SV Eisdorf KK-Saison Ende 2016

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum Abschießen der KK-Saison geladen, bei dem auch der Er-und-Sie-Pokal ausgeschossen wurde. Nach spannenden Wettkämpfen, wo die erzielten Ringzahlen manch einen staunen ließ, standen die Sieger fest. Die Ehrenscheibe der Damen sicherte sich Sarah Jentsch und die der Schützen Wolf-Dieter Wegner. Der Er-und-Sie-Pokal wiederum ging an das Ehepaar Sarah und Dominik Jentsch. In jedem Fall freuten sich am Ende alle, nicht nur die besten Schützen, darüber, dabei gewesen zu sein. pb

www.sv-eisdorf.de

Eisdorfer Schützen haben neue Majestäten

EisdorferSchuetzen 01

Bärbel Leimeister,  Ralf Lüllemann, David Elsner, Chris Leimeister und Sarah Jentsch freuen sich über die erzielten Würden.

Der Schützenverein Eisdorf machte sich traditionell unter musikalischer Begleitung des Spielmannszuges Eisdorf auf den Weg durch die Ortschaft, um die letztjährigen Könige zur Proklamation ihrer Nachfolger im Schützenhaus abzuholen.

Neuer König ist Ralf Lüllemann und Vizekönig Chris Leimeister. Die Königin heißt Bärbel Leimeister und die Vizekönigin Sarah Jentsch.

David Elsner freut sich darüber, Jugendkönig geworden zu sein, Sebastian Schimpfhauser darüber, den Tittel Vizekönig Jugend für ein Jahr zu tragen. pb

Damenabteilung des Eisdorfer Schützenvereins ist 50

SVEisdorf50JahreFrauenabeilung 01

Die Mitglieder der Damenabteilung des SV Eisdorf zusammen mit der Kreisdamenleiterin Andrea Bauch (stehend, 3. v. li) und Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke. Fotos: Bordfeld

Vor 50 Jahren heiratete in den Niederlanden Beatrix ihren Claus von Amberg, Georg Kiesinger wurde Bundeskanzler und die „Beatles“ eroberten nicht nur die Jugend in der Bundesrepublik, Heinz Schenk und Lia Wöhr übernahmen den „Blauen Bock“ und in Eisdorf gründete der Schützenverein seine Damenabteilung. Heute zählt der Verein 36 weibliche Mitglieder, Schützenschwester Gertrud Borchers ist mit 94 Jahren die Älteste, Lenja Jentsch mit sieben Jahren die Jüngste. Grund genug, dass sich für einen Nachmittag im Vereinshaus ein Rollentausch vollzogen hatte. Die Herren, zumeist Vorstandsmitglieder, bewirteten nämlich die Frauen an festlich gedeckten Tischen.

Bevor die Damenleiterin Bärbel Leimeister, auch im Namen ihrer Stellvertreterin, Christiane Schmidt, die vielen Frauen, unter ihnen die beiden Gründungsmitglieder Ilse Müller und Margret Schmidt sowie die Kreisdamenleiterin Andrea Bauch und Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke begrüßte, um dann zu einer Zeitreise einzuladen, meldete sich der erste Vorsitzende des SV Eisdorf, Dieter Armbrecht, zu Wort. Er sparte nicht mit Worten der Anerkennung über den 1966 getätigten Gründungsschritt und der Freude über den guten Bestand der Jubiläumsabteilung.

Weiterlesen ...

15. Eisdorfer Preisschießen

Eisdorfer Preisschiessen 2016

Foto: Bordfeld

Der Schützenverein Eisdorf hatte zum bereits 15. Preisschießen ins Vereinsheim geladen, und erfreulich viele Schützen in 33 Mannschaften wollten an insgesamt drei Tagen wissen, wer am besten Zielen und Treffen kombinieren konnte. Dafür wurden insgesamt mehr als 2000 Schuss mit dem Kleinkaliber-Gewehr abgegeben.

In der Teamwertung gingen Gruppen mit so fantasievollen Namen wie beispielsweise „Nichttreffer“ oder „Die lustigen 6“ an den Start. Den Sieg holten sich allerdings die „Chargierten 2009“, also Dennis Leimeister, Karsten Kriebel und Thomas Rath. Sie verwiesen die drei von „Hans von Eisdorf 7“, „Theater 3“, „Hans von Eisdorf 2“ und die „Chargierten 2013 1“ auf die Plätze zwei bis fünf. Trotzdem traten die Teams – alles Laien in der Schießkunst – noch einmal im Finale an. Und genau dabei sollten sich Verschiebungen in der Platzierung herausstellen.

Denn Enno Junker und Inka Linde von „Hans von Eisdorf 2“ sicherten sich den Sieg. Auf die Plätze zwei und drei kamen Maren Neumann und Thomas Rath von „Theater 3“ sowie Björn Dröge und Pierre Wode von „Hans von Eisdorf 7“.

Weil die aktiven Schützen auch nicht leer ausgehen sollten. Allerdings nahmen sie Luftgewehre in die Hände. Am Ende hieß der Sieger Dennis Leimeister und der Zweitplatzierte Peter Linde.

In der Einzelwertung verwies eine Frau die Männer auf die dem Sieg folgenden Plätze. Denn Maren Neumann sicherte sich vor Enno Junker und Karsten Kriebel den Sieg. In einem waren sich aber alle einig: Es hat wieder unendlich viel Spaß gemacht, und man wird auch beim 16. Preisschießen im kommenden Jahr wieder dabei sein. pb

Karte Eisdorf