Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Schule / Kindergarten

Grundschule Eisdorf lädt zum Tag der offenen Tür


Hier speisen Schülerinnen und Schüler der Ganztagsgrundschule zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Fotos: Bordfeld

Eisdorf (pb). Weil die Grundschule im Borntal in Eisdorf seit dem Beginn des neuen Schuljahres eine offene Ganztagsschule ist, laden Rektorin Iris Keller und ihr Lehrerteam sowie die Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, 6. Oktober, zu einem informativen Tag der offenen Tür ein, der um 15.45 Uhr von der Tanz-AG und einem englischen Liedvortrag der dritten Klasse auf dem Schulhof eröffnet wird. Willkommen sind alle Eltern, Großeltern und andere interessierte Bürger.

Weiterlesen ...

Kleiderbasar in der Kita

Eisdorf (pb). Der Förderverein der Kindertagesstätte St. Georg Eisdorf richtet am Sonntag, 12. September, im Kultur- und Sportzentrum einen Kleiderbasar aus. Von 14 bis 16 Uhr werden Baby- und Kinderkleidung für Herbst und Winter sowie Spielsachen zugunsten der Kindertagesstätte Eisdorf feilgeboten. Außerdem wird zu Kaffee und Kuchen geladen.

Anmeldungen nimmt die erste Vorsitzende, Tanja Guttmann, entgegen, bei ihr ist auch noch Näheres zum Kleiderbasar zu erfahren, falls noch Fragen sind. Sie ist unter Telefon 05522/868636 oder unter der E-Mail-Adresse tanja.guttmann@gmx.de zu erreichen.

18 Mädchen und Jungen in der GS Eisdorf eingeschult


Die ABC-Schützen der Grundschule Eisdorf präsentieren stolz ihre Schultüten. Foto: Kühn

Eisdorf (pb). In der Grundschule Eisdorf, welche die Anerkennung zur offenen Ganztagsschule erhalten hat, sind jetzt 18 neue Gesichter zu sehen. Denn in der ersten Klasse sind elf Jungen und sieben Mädchen anzutreffen.

Bevor aber für sie der Schulalltag seinen Lauf nahm, waren erst einmal die kleinen ABC-Schützen, deren Eltern, Großeltern, Geschwister und andere Verwandte ins Sport- und Kulturzentrum zu einer feierlichen Einschulungszeremonie geladen.

Weiterlesen ...

Kleiderbasar am 12. September

Einschulung 2010

Für 7 Mädchen und 11 Jungen begann heute die Schulzeit in der Eisdorfer Grundschule. Nach dem Einschulungsgottesdienst wurden sie in der Turnhalle von Schulleiterin Frau Keller, den Lehrerinnen und den älteren Schülern mit dem Spiel "Alle Mäuse lernen lesen" begrüßt. Anchließend ging es direkt zur ersten "Unterrichtsstunde" bei Klassenlehrerin Frau Reulecke.

Weiterlesen ...

Beim Sommerfest der GS Eisdorf war die ganze Welt zu Gast

Eisdorf (pb). Für einen Nachmittag war der Schulhof der Grundschule im Borntal der Nabel der Welt, denn die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte hatten es möglich gemacht, nicht „nur“ ihre Eltern, Großeltern Geschwister und Freunde der Schule zu Gast zu haben, sondern die ganze Welt.

Weiterlesen ...

Projekttage der GS Eisdorf standen im Zeichen des Schulfestes


Sie machen Musik vom Feinsten. Fotos: Bordfeld

Eisdorf  (pb). Das Thema „Die Welt zu Gast bei Freunden“ stand bereits während der Projekttage der Grundschule Eisdorf im Mittelpunkt und ist auch Motto des Schulfestes, zu dem am Samstag, den 12. Juni, geladen wird.

Weiterlesen ...

Vom Kinderspielkreis zur Kindertagesstätte


Die Mädchen und Jungen sowie die Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte Eisdorf bauten den Turm von Babel im Eisdorfer Gotteshaus auf.

Eisdorf (pb). Zwar führten die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf während der liturgischen Feier das biblische Musical „Turmbau zu Babel“ auf. Sie machten aber voller Überzeugung deutlich, dass Mauern oder Türme nicht ausnahmslos Missverständnisse errichten, sondern insbesondere auch eine starke Gemeinschaft. Grund für diese Richtigstellung im voll besetzten Gotteshaus war das 15jährige Bestehen der Kindertagesstätte, die ihre Wurzeln in dem 1972 ins Leben gerufenen Kinderspielkreis hat.

Weiterlesen ...

Kita St Georg Eisdorf feiert Samstag 15jähriges Bestehen

Eisdorf (pb). Der kommende Samstag, 8. Mai,  steht bei der Kindertagestätte St. Georg in Eisdorf, ganz im Zeichen des Jubiläumsfestes, zu dem anlässlich des 15jährigen Bestehens dieser Einrichtung alle kleinen und großen Bürger eingeladen sind.

Los geht das Fest um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der St. Georg-Kirche. Während dieser liturgischen Feier werden die Mädchen und Jungen den Turm zu Babel bauen. Ab 12 Uhr wird zum Mittagsimbiss eingeladen, wo es neben Pommes frites und Bratwurst auch Erbsensuppe gereicht wird. Wer seinen Wissensdurst stillen möchte, hat dazu während einer Zeitreise die Möglichkeit. Denn die ehemaligen und jetzigen  Mitarbeiterinnen des Spielkreises und der Kindertagesstätte werden eine Ausstellung eröffnen, die mittels Bildern den Werdegang präsentiert.

Weiterlesen ...

Ganztagsschule nimmt Formen an

SG. Bad Grund/Windhausen (sab). Der Samtgemeinderat hat am 17. März 2010 beschlossen, die Volle Halbtagsschule Bad Grund (Harz) und die Verlässliche Grundschule in Eisdorf in „Volle Ganztagsschulen“ umzuwandeln. Das gewährleistet, dass die Schulkinder den ganzen Tag über betreut werden. Und dazu gehört, dass u. a. auch für das Mittagessen gesorgt wird. Die räumlichen Voraussetzungen an beiden Schulen müssen dazu verbessert werden. Der Arbeitskreis Schule, die Verwaltung und die Schulleitungen beschäftigten sich mit dem Thema. Das Ergebnis, insbesondere die Finanzierung, wurde kürzlich im Fachausschuss für Jugend, Schule usw. vorgestellt und eingehend erörtert.

Weiterlesen ...

"Erste Hilfe am Kind"

Am vergangenen Wochenende absolvierten die Erzieherinnen der Kita St. Georg und angehende Tagesmütter als  Fortbildungsmaßnahme einen Kurs "Erste Hilfe am Kind" vom Roten Kreuz. Das ernste Thema wurde mit vielen anschaulichen Übungen allen Teilnehmerinnen sehr praxisnah vermittelt.
(www.kiga-eisdorf.de)

Ein Zitronenfalter begrüßte die Mädchen und Jungen

Umweltaktion von Kindergarten und Schule


Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte schauten auch auf die Feldränder und Weggräben nach Unrat. Fotos: Bordfeld

Eisdorf (pb). Die 52 Mädchen und Jungen der zweiten Klasse sowie der 3a und 3b der Grundschule machten sich zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen ebenso auf den Weg, wie die 16 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Eisdorf mit ihren Betreuerinnen. Sie alle wollten das Gelände rund um diese beiden Einrichtungen von sinnlos Fortgeworfenem oder bewusst abgelegten Dingen säubern. Dabei hatten sie eine Begegnung mit einem Frühlingsboten: einem Zitronenfalter. Der schien sie sogar - zur ihrer großen Freude - ein Stück des Weges zu begleiten. Wieder an der Schule und an der Tagesstätte angekommen, wurde Bilanz gezogen und festgestellt, dass sich in dem Vielerlei von Müll viel Holz, zerbrochenes Glas, Plastik, Pfandflaschen, eine Frisbi-Scheibe, eine Spielkonsole, Schreibzeug, Papier und ein Federball befanden. Um zu zeigen, wie fantastisch sie diese große Umweltaktion der Kleinen findet, kam Samtgemeinde-Gärtnermeisterin Birgit Nienstedt vorbei, um zusammen mit Bürgermeisterin Petra Pinnecke, die auch nicht  mit Worten des Dankes und der Anerkennung sparte, jedem Kind einen leckeren Osterhasen zu überreichen.

Weiterlesen ...

Schüler arbeiten an längstem Bücher-Freundschaftsband der Welt


Die Mädchen und Jungen der dritten und vierten Klassen der Grundschule Eisdorf waren mit großer Begeisterung dabei und schauten auch gerne mal anderen Künstlern über die Schulter. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Die Mädchen und Jungen der Klasse 3a und deren Klassenlehrerin Stefanie Schlegel sowie Klassen 3b und 4 und Schulleiterin Iris Keller werden mit ihren Arbeiten dabei sein, wenn die "Stiftung Lesen" am 23. April, dem „Tag des Buches“, das wohl längste Bücher-Freundschaftsband der Welt zwischen den Bäumen im Park der in Mainz gelegenen Stiftung „knüpfen“ wird.

Weiterlesen ...

Februar verabschiedete sich mit Orkantief

Orkantief „Xynthia“ sorgte in großen Teilen Deutschlands für umgestürzte Bäume, Verkehrschaos und Ausfälle bei Bahn und Flugverkehr. Eisdorf wurde ebenfalls von Ausläufern dieses Sturms heimgesucht. Mehrfach waren Dächer beschädigt. Im Außenbereich der ev. Kindertagesstätte wurde die Dachabdeckung der Fahrzeughütte beschädigt und das Dach der Holzwerkstatt-Hütte über den Grundstückszaun „geweht“. Glücklicherweise wurde das Element durch die angrenzenden Bäume gestoppt, so dass es nicht auf die öffentliche Straße kam und Personen oder PKWs treffen konnte. Mit einer großen Plane wurde die Hütte zunächst provisorisch abgedichtet. Mitarbeiter des Betriebsbauhofes, die zur Hilfe angefordert wurden, konnten auch mit vereinten Kräften wenig erreichen, da das Eigengewicht zu hoch war. Die Firma Dunker zeigte sich hilfsbereit und konnte das Dach mit Hilfe eines Kranwagens wieder aufzusetzen. Hierfür sagen alle Kinder und Erzieherrinnen der Kindertagesstätte „Herzlichen Dank!“

Karte Eisdorf