Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Schule / Kindergarten

Herbstbasar in Eisdorf

Eisdorf (pb). Am Sonntag, 30. September, wird sich das Kultur- und Sportzentrum in Eisdorf in einer Kleiderbasar-Oase verwandeln. Denn dort wird in der Zeit von 14 bis 16 Uhr der Herbstbasar des Fördervereins der Kindertagesstätte Eisdorf stattfinden. Baby- und Kinderbekleidung für Herbst und Winter sowie Spielsachen werden zum Kauf angeboten. Außerdem warten Kaffee und Kuchen darauf, für einen guten Zweck erworben und genossen zu werden. Denn der Erlös kommt der Kita zugute. Wer noch mehr wissen oder sich als „fliegende Händler“ anmelden möchte, sollte dies bitte bei der ersten Vorsitzenden, Tanja Guttman, tun. Sie ist unter der Telefon-Nummer 05522/868636 oder unter der E-Mail-Adresse tanja.guttmann@gmx.de zu erreichen.

Neue Krippenkinderwagen für die Kita


Sie freuen sich mit dem Mädchen und Jungen der Kinderkrippe der Kindertagesstätte Eisdorf über die neuen Wagen (v. l. n. r): Praktikantin Melanie Fröhlich, Walter Rorig, von DoLeWo, Tanja Guttmann, Vorsitzende des Fördervereins, die stellvertretende Kita-Leiterin Simone Kroll (hockend), Kita-Leiterin Andrea Stewers-Schubert und Inge Jünemann, vom Kirchenvorstand. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Nicht selten werden sie die Chevrolets unter den Krippenkinderwagen genannt, manch einer sagt, sie seien Planwagen im Kleinformat, andere geben zu, so etwas noch nie gesehen zu haben: Die Rede ist von den beiden Krippenkinderwagen, die zusammen soviel gekostet haben, wie man für einen recht guten Gebrauchtwagen zahlen muss. Dass sie jetzt Eigentum der Kindertagesstätte sind, machten die Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf (DoLeWo) und der Förderverein des Kindergartens möglich.

Weiterlesen ...

Einschulungsfeier der Grundschule fand im Gotteshaus statt


Einschulungsfeier der Grundschule im Borntal in der Kirche. Fotos: Bordfeld

Eisdorf (pb). „Schwer beladen“ machten sich 17 Mädchen und Jungen von der St. Georg Kirche in Eisdorf auf den Weg zu ihrer Schule, welche sie ab Montag als Erstklässler besuchen werden. Zum einen hatten sie die von ihren Eltern gut gefüllten Schultüten, die sie von ihren „Paten“ der vierten Klasse überreicht bekamen, in den Händen. Zum anderen hatten sie schon ihren Ranzen dabei, den sie in ihrem von drei Bürgern ehrenamtlich mit neuer Farbe versehenen Klassenraum auspackten wollten. Schulleitern Iris Keller ließ schon während ihrer Grußworte durchblicken, dass die Stifte, Hefte und Bücher nur darauf warteten, endlich auf den Schultisch zu gelangen.

Doch bevor dieser „Einzug“ in die Grundschule Eisdorf erfolgte, hatten das Kinderkirchenteam, der Kirchenvorstand und Pastor Dr. Uwe Brinkmann zu einem Einschulungsgottesdienst in die Kirche geladen. Pastor Brinkmann hielt eingangs nicht mit seiner Freude hinterm Berg, dass die Kirche so gut von Kindern und Eltern, Mitarbeiterinnen des Kindergartens und Lehrkräften besucht war. Alle kamen schon bei dem ersten Lied „Nie mehr allein“ in Einklang und gemeinsam in Bewegung. Als Pastor Brinkmann alle 17 Kinder segnete, traten deren Eltern mit vor den Altar. Brinkmann wünschte den Kindern, dass sie stets jemanden im Rücken, aber nicht im Nacken haben mögen.

Weiterlesen ...

Mit dem Planwagen auf historischen Spuren


Die Schülergruppe zusammen mit ihrer Lehrerin, Frau Bonnemann und Uwe Kupke vom Förderkreis Heimatgeschichte Eisdorf.

Eine Zeitreise der besonderen Art konnten Schüler der 3 und 4. Klasse der Grundschule Eisdorf während der Schul-Projekttage erfahren.

Unter der fachkundigen Leitung des Vorsitzenden der Heimatstube, Uwe Kupke, wurden historische Stellen im Dorf und der nahen Feldmark aufgesucht. Diese markanten Stellen wurden per Planwagen angesteuert. Ziel waren unter anderem historisch interessante Gebäude, Kirche, Dorfbrunnen, Kleinbahn oder das Gebiet der Wasserversorgung. Mit großem Interesse verfolgten die Kinder die geschichtlichen Erklärungen und konnten anhand von altem Bildmaterial erfahren, wie Gebäude und Landschaften früher aussahen und welche Bedeutung die Gebäude für die Gemeinde früher hatten.

Große Freude in der Kita St. Georg

Eisdorf (pb). In der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf sind ein blitzeblankes Fahrrad mit Anhänger und ein sehr stabile Laufrad nicht zu übersehen. Die Mädchen und Jungen haben aber auch schon längst die neuen Spiele und Bücher entdeckt. Möglich gemacht hat diese Neuanschaffungen der Kirchenvorstand Eisdorf. Es waren aber nicht bloß die Kleinen, die mit ihrer Begeisterung nicht hinterm Berg hielten, auch KiTa-Leiterin Andrea Stewers-Schubert (li.) machte kein Hehl daraus, dass sie sich freut. Und Inge Jünemann (re.), Kirchenvorsteherin Eisdorf/Willensen und Kindergartenbeauftragte, wiederum freute sich darüber, mit den Geschenken auf der Wunschliste ins Schwarze getroffen zu haben. Foto: Bordfeld

Eisdorfer Mathe-Asse geehrt

16 Schüler der Eisdorfer Grundschule nahmen an der Mathematikolympiade Niedersachsen teil. Die Olympiade besteht aus drei Stufen: Stufe 1 zum Kennenlernen der kniffligen Aufgabenformate, Stufe 2 und 3 unter Testbedingungen. Eine Schülerin und ein Schüler erreichten durch ihre guten Ergebnisse die Stufe 3: Anne-Sophie aus Klasse 4 und Vincent aus Klasse 3. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde als Lohn für ihre Mühe. Das beste Ergebnis der Schule erzielte schließlich Vincent, der zusätzlich einen Anerkennungspreis verliehen bekam.

Altstadtlauf

36 Teilnehmer von der Grundschule im Borntal starteten beim Altstadtlauf in Osterode. Dank der vom Förderverein gespendeten T-Shirts waren sie jederzeit gut zu erkennen. Bilder unter www.gs-eisdorf.de

Frühjahrsputz 2012

Pünktlich zum Frühjahrsbeginn sammelten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Georg Müll und Unrat rund um den Kindergarten ein. Mit guter Laune fand man so manchen Plastikbeutel und Zigarettenstummel und trug dazu bei, dass Eisdorf wieder schöner wird. Die fleißigen Sammler fanden sich gemeinsam mit den Schulkindern und der Bürgermeisterin Frau Pinnecke vor der Grundschule im Borntal zusammen.

Weiterlesen ...

Grundschüler spielten mit der BG Göttingen


Die Mädchen und Jungen der Grundschulen waren voll Begeisterung bei der Sache. Foto: red

Förste (pb). Jarel Allen, Profispieler der Basketball-Gemeinschaft von 1974 (BG) Göttingen sowie die Trainer Jannik Södje und Andrew Martens kamen aus der Universitätsstadt ins Sösetal, um dort mit den Schülerinnen und Schülern der Grundschulen Förste und Eisdorf die bereits zwei Jahre währende Kooperation auszubauen.

Weiterlesen ...

Weihnachten im Schuhkarton

Die Eltern der Kita St. Georg in Eisdorf und auch Anwohner spendeten Spielzeug, Malstife und Hefte, Hygieneartikel, Bekleidung und jede Menge Süßigkeiten für die  Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". 16 Jungen und Mädchen verschiedener Altersgruppen dürfen sich zu Weihnachten über einen liebevoll verpackten Weihnachtsschuhkarton voller Überraschungen freuen. Die Leiterin Frau Stewers-Schubert bedankte sich bei allen Helfern.

Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

(Grundschule). Wenn die Tage kürzer werden, legen Schüler ihren morgendlichen Schulweg in der Dunkelheit zurück. Dabei besteht die Gefahr, dass sie von Autofahrern nicht rechtzeitig erkannt und übersehen werden.

Aus diesem Grund hat die Stiftung "Gelber Engel" des ADAC die Eisdorfer Schulanfänger kürzlich mit reflektierenden Sicherheitswesten ausgestattet und hofft, dass viele ABC-Schützen die Westen tragen, damit möglichst kein Kind in der dunklen Jahreszeit im Straßenverkehr verunglückt!

Sommerfest am 18. Juni

Andreas Fischer-Nagel stellte neues Naturbuch vor


Andreas Fischer-Nagel kam schnell ins Gespräch mit den Mädchen und Jungen der Grundschule sowie des Kindergartens Eisdorf. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Die Mensa der Grundschule Eisdorf verwandelte sich für einen Vormittag in einen Vortragsraum. Denn der Kinderbuchautor und studierte Biologe Andreas Fischer-Nagel stellte den Mädchen und Jungen der ersten bis dritten Klasse sowie den zukünftigen ABC-Schützen der Kindertagesstätte St. Georg ein Buch vor, das den Titel „Entdecke den Wald“ tragen wird.

Das Werk wird erst Anfang des kommenden Jahres ganz offiziell im Buchhandel zu haben sein. Fischer-Nagel, dessen Werke vielen kleinen Leseratten längst nicht unbekannt waren, hatte alle Augen und Ohren fest auf sich gerichtet. Denn er las nicht „nur“ aus der zukünftigen Neuerscheinung vor, er präsentierte auch Bilder, die das Buch im wahrsten Sinne des Wortes anschaulicher machten.

Nebenbei vermittelte er den Kindern einen Einblick darin, wie ein Buch entsteht. Die dabei auftauchenden Fragen ließ er ebenfalls nicht unbeantwortet im Raum stehen. Dieses Aufeinandertreffen von jungen Lesern und einem Schriftsteller, der auch Fotos erzählen lässt, wurde dank der gemeinsamen finanziellen Unterstützung der Fördervereine der Grundschule und der Kindertagesstätte zusammen mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis möglich.

Kita St. Georg hatte zwei Gründe zum Feiern


Die Mädchen und Jungen sowie das Team der Kindertagesstätte zusammen mit Astrid und Kurt Bierhance und den anderen Gästen. Fotos: Bordfeld

Bad Grund (pb). In der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf gab es gleich zwei triftige Gründe, ein Frühlingsfest zu feiern. Dass die Sonne an diesem Tag ihr Allerbestes gab, war das besondere I-Tüpfelchen. Denn zum einen waren Astrid und Kurt Bierhance vom Kreischorverband Südharz gekommen, um die „TÜV-Plakette“, die Verlängerung für den „Felix“, zu übergeben, welcher der sangesfreudigen Einrichtung bereits 2008 seitens des Deutschen Chorverbandes überreicht wurde. Zum anderen galt es das „Sommerdomizil der Hexen“, was hier und da aufgrund seiner ungewöhnlichen Statik zur "Villa Kunterbunt" ernannt wurde, zur Nutzung der Krippenkinder einzuweihen.

Weiterlesen ...