Eisdorf (pb). Im evangelischen Kindergarten Eisdorf ist ein großer Traum der Kleinen in Erfüllung gegangen. Dort steht jetzt nämlich ein großes Klettergerüst, das auch zwei Türme aufzuweisen hat und somit zum Sommerfest bestimmt zur Ritterburg „umgebaut“ wird.

Dafür, dass dieses fast überdimensionale Spielgerät angeschafft und errichtet werden konnte, haben viele spendable und fleißige Hände gesorgt. Den größten Teil des finanziellen Kuchens steuerte der Förderverein des Kindergartens bei. Aber auch die Samtgemeinde gab eine nicht gerade kleine Finanzspritze dazu. Außerdem kümmerte sie sich gemeinsam mit der BIS (Beschäftigungsinitiative der Samtgemeinde Bad Grund) um die Errichtung des aus vielen Aktionsbereichen bestehenden Objektes. Aber auch die Kirche gab einen sehenswerten Obolus dazu. So ist aus der Kooperation zwischen Förderverein, Samtgemeinde, BIS und Kirche ein überaus gutes Paket geschnürt worden.

Das „Geschenkband“ wurde jetzt gelöst, und die Kinder erstürmten im Beisein von Kindergartenleiterin Andrea Stewers-Schubert, Pastor Jens Kertess, der Vorsitzenden des Fördervereins, Regina Friedrich, Fachbereichsleiter Joachim Grupe, SG-Sachbearbeiter Oliver Schneider und Hausmeister Peter Roos das Abenteuerspielgerät.


Nicht nur die Kinderaugen, sondern auch die der Erwachsenen strahlten, als das Spielgerät des Kindergartens Eisdorf erstürmt und begutachtet wurde.

Foto: Bordfeld