ForscherGSKita 01

Wie kriegt man das Wasser mit dem Schlauch von einer in die andere Schüssel? Fotos: Bordfeld

Ein Kellerraum der Grundschule Eisdorf hatte sich in ein Labor verwandelt, wo experimentiert und gestaunt werden durfte. Die Erst- und Zweitklässler, die sich zurzeit im Fachunterricht mit den Themen „Lebensmittel, Wasser und Luft" befassen, stellten den zukünftigen Schüler/innen, die jetzt noch die Kindertagestätte St. Georg besuchen, einige Aufgaben zu diesen Themen.

Unter anderem ging es unter der Leitung des Beauftragten, Dieter Brämer, um die Frage, ob sich eine brennende Kerze auspusten lässt, wenn man eine Flasche davorstellt, und wie man nur mit einem Schlauch Wasser von einer Schüssel in eine andere bekommt, ohne diesen anzusaugen.

Beide Seiten staunten nicht schlecht, wenn der eine oder die andere die Lösungen ohne Schülerhilfe fand. Auch der Untergang eines Gummibärchens in seinem Aluboot überraschte die kleinen Forscher/innen besonders, weil es dabei völlig trocken blieb.

Entstanden ist dieser Experiment-Unterricht, der auch weiterhin allen großen Spaß bereiteten und Entdeckergene wecken dürfte, im Kooperationsverbund mit dem Tilman-Riemenschneider-Gymnasium Osterode und den Grundschulen Gittelde, Bad Grund, Lasfelde sowie am Röddenberg/Osterode. Daran nehmen einmal in der Woche Mädchen und Jungen der ersten und zweiten sowie der dritten und vierten Klassen der Grundschule Eisdorf teil, die mehr „Futter" für ihre grauen Zellen haben wollen. Und jetzt stellten acht Mädchen und Jungen der Grundschule Eisdorf unter Beweis, dass sie ihr Wissen auch sehr gut weitervermitteln können. pb

ForscherGSKita 02ForscherGSKita 04ForscherGSKita 03