Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Schüttenhoff

Der Eisdorfer Schüttenhoff ist ein mehrtägiges Dorffest, das alle 4 Jahre stattfindet.

www.schuettenhoff.eisdorf.de

 

Schüttenhoff 2017

Eisdorfer Schuettenhoff Chargierte 2017

Die Chargierten 2017

(v.l.n.r) Uwe Schwob (1. Männerfähnrich), Gerrit Jentsch (2. Männerfähnrich), Dietmar Eisler (1. Schützenmeister), Christian Reinbrecht (Schützenschreiber), Jürgen Lagershausen (Männerbestemann), Dirk Grünewald (Männeradjudant), Barbara Lagershausen (Bürgerkönigin), Stefan Rutzen (Männermajor), Lars Kesten (Junggesellenbestemann), Daniel Völker (Junggesellenmajor), Ioannis Hondrogiannis (2. Schützenmeister), Björn Brakebusch (Junggesellenadjudant), Hendrik Krückeberg (1. Junggesellenfähnrich), Nico Völker (2. Junggesellenfähnrich)

 

Der Schüttenhoff in Eisdorf ist ein Dorffest für alle Eisdorfer und Willensener.

Ob jung oder alt, ob in einem Verein, oder nicht; jeder wird bei diesem Fest sicher viel Spaß haben. Wir freuen uns schon jetzt auf Eure Teilnahme

Eure Schützenmeister

Dietmar Eisler und Ioannis Hondrogiannis

 

Eisdorfer Schüttenhoff 2017 Ankündigung

 

Eisdorfer Schüttenhoff e.V.

Im Jahre 2011 ins Leben gerufen, dient der Verein der finanziellen Unterstützung der Festausrichtung.

Wer gern eines der traditionellsten Feste von Eisdorf und Willensen auch für die Zukunft mit erhalten möchte, der kann als finanzieller Unterstützer dem Verein beitreten.

  • als Einzelperson mit mind. 12 EUR Jahresbeitrag
  • als Familie mit mind. 20 EUR Jahresbeitrag

Wer sich auch einmal vorstellen kann, ein Amt als einer der Chargierten auszufüllen, der kann sich diskret bei einem der amtierenden Schützenmeister melden.

Junggesellen marschieren beim Schüttenhoff


Junggesellenmajor **** ***** (re.) und Junggesellenadjutant Daniel Häger (li.) waren mit den Leistungen der Junggesellen schon recht zufrieden. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Einmal haben sich die Eisdorfer Junggesellen bereits zum Üben des richtigen Marschierens auf dem Schützenplatz getroffen. Am kommenden Samstag, 6. Juni, werden sie nochmals unter dem Befehlen von Junggesellenmajor **** ***** und Junggesellenadjudant Daniel Häger antreten. Wer beim Üben und Umzug noch mitmarschieren möchte, sollte sich am 6. Juni um 16 Uhr auf dem Schützenplatz einfinden. Schließlich soll am Samstag, 13. Juni, bei **** ***** alles klappen, wenn es Am Goldbach um 11.15 Uhr heißt „Antreten zum Schüttenhoff“. Übrigens ist beim Junggesellenmajor ab 10 Uhr gegen einen kleinen Obolus ein Junggesellenfrühstück geplant.

Eisdorfer Schüttenhoff schweißt zusammen


Wagenbau für den bunten Umzug beim Eisdorfer Schüttenhoff. Foto: red

Eisdorf (pb). Einer der Höhepunkte des Eisdorfer Schüttenhoffs dürfte traditionsgemäß der bunte Umzug sein, der sich am Sonntag, 14. Juni, um 13 Uhr im Königsweg in Bewegung setzen und durch das ganze Dorf führen wird. Die Umzugsstrecke ist übrigens in der Festzeitschrift und im Internet unter www.eisdorfer-schuettenhoff.de abgedruckt.

Um unterschiedlichste Einblicke ins dörfliche und ins Weltgeschehen zu geben, werden seit geraumer Zeit in vielen Scheunen und Garagen märchen- und sagenhafte Gefährte zusammengezimmert.

Weiterlesen ...

Beim Eisdorfer Schüttenhoff geht es um Schützenkleinodien


Um die Würde des Bestemanns, des Junggesellenbestemanns und der Bürgerkönigin geht es beim Eisdorfer Schüttenhoff. Unsere Fotos zeigen die begehrten Schützenketten, auch Kleinode genannt. Fotos: Sablotny

Eisdorf (sab). In Eisdorf wird vom 12. bis 14. Juni 2009 „Schüttenhoff“ gefeiert. Das nur alle vier Jahre stattfindende Volksfest hat seine Eigenarten. Auf ihre Tradition legen die Eisdorfer großen Wert. In diesem Jahr achten die Schützenmeister Thomas Rath und Michael Rath zum Beispiel darauf, wie die Festumzüge ablaufen und was beim Schießen um die Bestemannswürden zu beachten ist. Eine Schützenordnung legt das in 15 Paragraphen fest. Das Schießen um die Eisdorfer Schützenkleinodien steht dabei im Mittelpunkt.

Weiterlesen ...

Eisdorfs Männer hoch zu Ross


Männeradjutant Karsten Kriebel und Männermajor Ulrich Wilk (v. l. n. r.) nehmen hoch zu Ross Haltung an. Foto: red

Eisdorf (pb). Männeradjutant Karsten Kriebel und Männermajor Ulrich Wilk begaben sich hoch zu Ross, um ihre reiterlichen Fähigkeiten zu trainieren. Schließlich wollen sie beim großen Festumzug des Eisdorfer Schüttenhoffs fest im Sattel sitzen.

Weiterlesen ...

Vorbereitungen des Eisdorfer Schüttenhoff gehen in die heiße Phase


Die Chargierten Matthias Teuber, Rüdiger Chrzanowski, Thomas Rath, Herbert Armbrecht, Tim Pflugfelder, Michael Rath, Stefan Armbrecht, Marco Schmidt und **** ***** (v. l. n. r.) freuen sich, dass die Schilder sehr gut ins Auge fallen und informieren. Foto: Bordfeld.

Eisdorf (pb). Gleich, aus welcher Richtung Zweirad-, Vierrad- oder Mehrradfahrer sowie Fußgänger nach Eisdorf und Willensen kommen, anhand von großen Hinweisschildern dürften sie nicht übersehen, dass am Freitag, 12. Juni, der traditionelle Schüttenhoff beginnt. Die beiden Schützenmeister Thomas und Michael Rath haben zusammen mit den Chargierten an den Ortseingängen mittels überdimensionaler Infotafeln die ersten sichtbaren Zeichen gesetzt.

Weiterlesen ...

Schüttenhoff 2002 - Fotos

Bilder vom Eisdorfer Schüttenhoff 2002 (7.-9. Juni 2002)

Weiterlesen ...