Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Reit und Fahrverein SG Bad Grund ehrte erfolgreiche Reiter

RFVSGBadGrund JHV 10

Die erfolgreichen Reiterinnen und der erfolgreiche Kutscher des RFV der Samtgemeinde Bad Grund. Foto: Bordfeld

Im Reiterstübchen der vereinseigenen Reithalle in Eisdorf „regnete“ es Pokale. Denn der Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund ehrte die erfolgreichen Reiterinnen und den Kutscher Sebastian Ahrens für deren Erfolge im zurückliegenden Turnierjahr.

Gewertet wurden übrigens die Turnierteilnahmen und Platzierungen nach unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen sowie nach Schwierigkeiten der Prüfungsanforderungen. Auch die Freizeitreiter durften ihre Teilnahmen an Freizeitveranstaltungen und Distanzritten ebenso für die Wertungen melden.

Die erste Vorsitzende, Gabi Henze, brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass so viele gute Plätze mit Hilfe der Pferde errungen wurden. Neben Pokalen und Medaillen erhielten die Erstplatzierten jeder Kategorie einen Wanderpokal, der nach dreimaliger, fortlaufender Erstplatzierung  behalten werden darf.

Bei den Dressur-Junioren sicherte sich Vanessa Gut auf „Flambeau“ den Sieg.

Gleiches gelang beim Springen der Erwachsenen Jessica Riehl auf „Jumping Jack“.

Bei den Freiheit-Junioren durfte Elisa Delin Gorke den Pokal entgegennehmen, weil sie sich mit „Peacy“ den ersten Platz sicherte. Auf die Plätze zwei bis fünf kamen Celina Lohrberg auf „Don“, Sophia Müller auf „Archie“, Sara Müller, ebenfalls auf „Archie“ und Vanessa Gut auf „Flambeau“.

Bei den Freizeit-Erwachsenen lag Tanja Wachsmuth mit ihrer „Gypsy“ ganz vorne. Auf den Plätzen zwei bis vier folgten Jessica Riehl und „Jumping Jack“, Anna-Lina Lüer auf „Fiona“ und Tanja Wittig auf „Farah“.

Sebastian Ahrens wiederum spannte „Mandy“ und „Mira“ vor seine Kutsche, was für ihn am Ende bei den Junioren der Fahrer den Sieg bedeutete. pb