Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Die Prüfungen des Reit- und Springturniers starten schon sehr früh

ReitundSpringturnier 01

Am letzten Augustwochenende veranstaltet der Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund sein 36. Reit- und Springturnier auf dem vereinseigenen Gelände in Eisdorf.

Die ersten Dressurprüfungen beginnen am Samstag, 30. August um 7.30 Uhr, am Sonntag, 31. August, sogar schon um 7 Uhr.

Über 700 Nennungen sollen im Interesse von Pferd und Reiter in aller Ruhe und nicht unter Zeitdruck durchgeführt werden.

Im Einzelnen sieht die Zeiteinteilung so aus:

Der Samstag beginnt um 7.30 Uhr mit der Dressurprüfung Klasse L (Kandarre), dem schließt sich um 9.15 Uhr die Dressurprüfung Klasse M an.

Weiter geht's so:

  • 11.15 Uhr: Dressurreiterprüfung Klasse M
  • 13.15 Uhr Dressurprüfung Klasse A
  • 14.35 Uhr Dressur-Wettbewerb Klasse E und Dressurprüfung Klasse A
  • 16 Uhr erste Abteilung der Leistungsklasse 6
  • 17.15 Uhr Zweite Abteilung Leistungsklasse 4 und 5

Auf dem Springplatz wird es am Samstag erst um 12.30 Uhr ernst. Dann steht der Caprilli-Test-Wettbewerb an. Dem folgt um 13.45 Uhr der Stilspringwettbewerb.

14.30 Uhr Stilspringprüfung Klasse E
15.30 Uhr Stilspringprüfung Klasse A
16.30 Uhr Glücksspringprüfung Klasse A

Der Sonntag wird um 7 Uhr mit dem Dressur-Wettbewerb „eingeritten". Danach geht es bis zum letzten Start um 16 Uhr wie folgt weiter:

  • 8.30 Uhr Dressurreiter-Wettbewerb (Hufschlagfiguren)
  • 10.15 Uhr Dressurprüfung Klasse A und Reiter Wettbewerb (Schritt-Trab-Galopp)
  • 12 Uhr Erste Abteilung Jahrgang 1998 bis 200
  • 12.30 Uhr Zweite Abteilung Jahrgang 2001 und 2002
  • 13 Uhr Dritte Abteilung Jahrgang 2003 und jünger
  • 13-30 Uhr Dressurreiterprüfung Klasse L (geschlossen)
  • 16 Uhr Dressurprüfung Klasse L (Trense – geschlossen)

Auf dem Springplatz geht es um 9 Uhr mit dem Springreite-Wettbewerb los. Im weiteren Verlauf des zweiten Tages sieht das so aus:

  • 11 Uhr Standard-Spring-Wettbewerb
  • 12 Uhr Stilspring-Wettbewerb ohne erlaubte Zeit13 Uhr Führzügelwettbewerb
  • 13.30 Uhr Stilspringprüfung Klasse A (geschlossen)
  • 15 Uhr Springprüfung Klasse A
  • 16 Uhr Punktespringprüfung Klasse A (mit Joker – geschlossen)

Am Sonntag findet gegen 18.30 Uhr traditionell die Ehrung der Kreismeister mit Kreismeisterschaftspferden auf dem Dressurviereck statt.

An beiden Tagen sind Gäste zu jeder Turnierzeit herzlich willkommen. Für Speis und Trank wird sowohl am Samstag als auch am Sonntag gesorgt sei. pb

 

BEGRIFFSERKLÄRUNGEN

Caprilli-Test-Wettbewerb: Aus dem Cabrilli-Test ist in den vergangenen Jahren ein reiterlicher Wettbewerb entstanden, bei dem in einer Aufgabe grundlegende Fähigkeiten im dressur- und springmäßigen Reiten demonstriert werden. Charakteristisch ist die Kombination von dressurmäßigen Lektionen mit Trabstangen und kleinen Hindernissen. Namensgeber dieser Prüfung ist der Italiener Federico Caprilli, der Ende des 19. Jahrhunderts den im Oberkörper nach vorne geneigten, den Rücken des Pferdes entlastenden und in die Bewegung des Pferdes eingehenden Springstil entdeckt hat. Haupt-Bewertungsaspekt in dieser Prüfung ist der beim Springen geforderte "leichte Sitz", den Caprilli seinerzeit geprägt hat.

Dressurprüfung und Dressurreiterprüfung: Während bei der Dressurprüfung das Hauptwerk beim Pferd liegt. Das heißt, dass es gehorsam an den Hilfen steht und seine Aufgabe harmonisch darbietet. Bei dem Dressurreiterwettbewerb soll dies auch der Fall sein, hier aber wird auch der Reiter unters „Korn" genommen. Unter anderem wird bewertet, wie er sitzt, wie wirkt aufs Pferd einwirkt und ob es ein harmonisches Zusammenspiel gibt.

Der Joker beim Springen: Der Joker ist so etwas wie Punktespringen. Der Reiter muss den Parcour einmal überwinden, jedes Hindernis hat je nach Schwierigkeitsgrad verschiedene Punkte. Wird eine Stange gerissen, gibt es keine Punkte. Der Joker ist ebenfalls ein Hindernis, dass mit 200 Punkten bewertet wird. Wenn das dieser gerissen wird, werden eben diese 200 Punkte abgezogen.

ReitundSpringturnier 02ReitundSpringturnier 03ReitundSpringturnier 04

Fotos: Bordfeld