Eisdorf (pb). Das bereits 34ste Reit- und Springturnier, welches traditionell auf dem vereinseigenen Gelände des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund ausgerichtet wurde, sollte sich nicht nur für einige Reiterinnen und Reiter, sondern auch für den Ausrichter als krönender Abschluss der Saison herausstellen. Denn es waren fast 600 Nennungen in 26 Prüfungen und ein interessiertes Publikum zu verbuchen.

So sicherte sich beispielsweise Ann-Kathrin Hillebrecht in der Dressurreiterprüfung Klasse L den Sieg, sowie in den Dressurprüfungen Klasse L, Trense und Klasse L mit Kandarre jeweils den zweiten Platz sowie in der Dressurprüfung Klasse M und der Dressurreiterprüfung Klasse M jeweils den dritten. Überall ging sie mit „Naomi“ an den Start.

Aber auch Tessa Janke (RFV Hattorf), Fabienne Feldgiebel, Leonie Beuse, und Michaela Beck (alle RFV Samtgemeinde Bad Grund) sowie Chiara Deppe und Carolin Becker (beide RFG Homanns Brink) zeigten sich mit den Ergebnissen in Dressur und Springen recht zufrieden.

Ganz besonders groß kamen die kleinen Pferde, die Ponys an. Harald Dietzmann, Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund, war begeistert von der Leistung der vierbeinigen behuften Zwerge, als er seinen Pokal im Reiterwettbewerb der zwölf- bis 14jährigen Reiter/innen überreichte. Er über übergab im Namen von Schirmherrin und Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke auch die Siegertrophäe in dem Reiterwettbewerb der elf bis achtjährigen Reiter/innen. In dieser Abteilung holte sich übrigens Tessa Janke (RFV Hattorf) mit „Peppermint Petty“ den dritten Platz.

Mit der letzten Bewertung in der Dressur und im Springen ging nicht nur das Turnier zu Ende, sondern auch die Saison. Erst im nächsten Jahr wird es wieder um Punkte und Preise gehen.

 

ERGEBNISÜBERSICHT

Dressur-Wettbewerb E 1:

Fabienne Feldgiebel auf „Biblo Beutlin“ und Leonie Beuse (beide RFV SG Bad Grund) holten sich Platz vier und fünf

Dressurprüfung Klasse A:

Erster Platz für Michaela Beck und „Enjoyment“ und fünfter Platz für Fabienne Feldgiebel auf „Biblo Beutlin“ (beide RFV SG Bad Grund)

Dressurprüfung Klasse L:

Fünfter Platz für Michael Beck (Reit- und Fahrverein der Sg Band Grund) und „Enjoyment“

Springreiter-Wettbewerb:

Erster Platz für Leonie Beuse (RFRV Sg Bad Grund) und „Darina“

Stilspring-Wettbewerb:

Fünfter Platz für Chiara Deppe (RFG Homanns Brink, Osterode) und „Fortino“

Springprüfung Klasse A:

Zweiter Platz für Carolin Becker (RFG Homanns Brink) auf „Dori“.

Gabi Henze, Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins der SG Bad Grund, mit der Siegerin in der A-Dressur, Michaela Beck und „Enjoyment“.

Richterin Gabriele Hunholz und Gemeindebürgermeister Harald Dietzmann mit den Platzierten des Reiterwettbewerbs.

Ann-Kathrin Hillebrecht, vom ausrichtenden Verein beim Einreiten in die Prüfung mit ihrer „Naomi“

Früh übt sich: Gabi Henze zusammen mit der Siegerin  im Führzügelwettbewerb, Larissa Savic und „Martin“.

Richterin Gabriele Hunholz stellte fest, dass sie sich nicht immer zu den Siegerpferden raufrecken muss.

Fotos: Bordfeld