Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Großartiges Adventskonzert in der St. Georgs-Kirche


Fotos: J. Rorig

Eisdorf (kip). Alljährlich in der vorweihnachtlichen Zeit bereitet Organist Michael Stein einen musikalischen Adventsabend in der Kirche St. Georg vor. Mit „Ein Kindelein wendt alles Leid“ eröffnete Michael Stein an der Orgel das überaus gut besuchte Konzert. Bis auf den letzten Platz war die Kirche besetzt. Ein großer Erfolg für den Veranstalter, aber auch ein Beweis, dass dieses Konzert am 3. Adventssonntag bei den Gemeindemitgliedern ankommt.

Nach herzlichen Begrüßungsworten von Pastor Jens Kertess setzte der MTGV „Concordia“ Eisdorf das Konzert fort. Eine große Bereicherung dieses Konzertabends war der Auftritt des Querflöten- und Gitarrenensembles. Mit langanhaltendem Beifall wurden ihre guten musikalischen Leistungen gewürdigt.

Weitere Liedbeiträge des Singkreises Eisdorf unter der Leitung von Ute Rorig, der Gemeindemitglieder, des MTGV „Concordia“ unter Leitung von Hilmar Merkel und des Ensembles - Einstudierung Ute Rorig -  sowie Worte zum Advent von Pastor Jens Kertess bereicherten dieses Konzert zum 3. Advent. Zwischendurch waren schöne Musikstücke zur vorweihnachtlichen Zeit von Michael Stein an der Orgel zu hören. Die Konzertbesucher ließen sich von der Musik zur Adventszeit einfangen. Alle Mitwirkenden gaben ihr Bestes. Ein wunderschönes Konzert erfreute die Besucher in der besinnlichen Adventszeit.

Kirche im anderen Licht


Foto: Kippenberg

Eisdorf (kip). An jedem Adventssonntag von 17 bis 18 Uhr erscheint die Kirche St. Georg in einem anderen Licht. Am großen mit bunten roten Schleifen verzierten Adventskranz brannte am ersten Adventssonntag eine rote dicke Kerze. In allen Kirchenfenstern standen Kerzenhalter mit vier weißen Stumpenkerzen, die mit ihrem flackernden Licht die Fenster erhellten. Die vielen brennenden Kerzen rechts und links des Altars vermittelten eine besondere angenehme Wärme und eine angenehme und milde Helligkeit. Außerdem war mit Lampen der Altarraum in sanften Farbtönen angestrahlt. Dazu erklang leise klassische Musik aus den Lautsprechern.

Diese besondere Stunde „Kirche im anderen Licht“ wird auch an den kommenden Adventssonntagen zur Besinnung und inneren Einkehr rufen.

Diamantene und Eiserne Konfirmation

Am 17. Oktober wurde in der St.-Georgs-Kirchengemeinde das Fest der Diamantenen (60 Jahre) und Eisernen (65 Jahre) Konfirmation gefeiert. Hier noch einmal die Bilder der Teilnehmer.


Bild 1


Bild 2

Bilder erhältlich bei Walter Rorig (Tel.:05522/82638) oder Erhard Kriebel                 (Foto 13x18)

Silberne Konfirmation in Eisdorf

(pb) In der St. Georg-Kirche in Eisdorf wurde die silberne Konfirmation mit Pastor Jens Kertess gefeiert. Vor 25 Jahren führte die Konfirmation Pastorin Anita Block durch. Foto: Bordfeld

Der 4. Pilgerweg führt von Gittelde nach Bad Grund


Dieses Bild, auf dem rechts das Bahnhofsgebäude mit Bahnsteig und einem Personenzug, in der Mitte die Gleisanlagen und links im Hintergrund die Verladestation zu sehen ist, stellte Bad Grunds Ortchronistin, Petra Horn, zur Verfügung.

SG Bad Grund/Badenhausen (pb). Anlässlich des 100sten Geburtstages der Kleinbahn, deren Jungfernfahrt 1910 unter Begeisterung der Bürger von Gittelde nach Bad Grund führte, und im Gedenken an den Tag, als der letzte Erzzug vor 39 Jahren auf der Trasse entlang rollte, laden die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden der Samtgemeinde Bad Grund am Sonntag, 30. Mai, zum Begehen dieser einstigen insgesamt etwa sechs Kilometer langen Bahnlinie ein. Damit wird schließlich der bereits vierte Pilgerweg gestartet. Er steht unter dem Motto „Zieh deine Straße fröhlich“. An mehreren Stationen, bei denen stets „eingestiegen“ werden darf, macht er halt.

Weiterlesen ...

Konfi-Baum mutwillig abgebrochen


Lena Stolze, Adrian Borchers, Brigitte und Björn Brakebusch sind wütend und traurig, dass der Konfi-Baum mutwillig zerstört wurde. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Die Konfirmanden der Kirchengemeinde St. Georg in Eisdorf pflanzten traditionsgemäß einen von der Sparkasse Osterode gesponserten Apfelbaum am Rand der Kirchenchaussee und übernahmen für ihn auch die Patenschaft. In ein paar Jahren wollten sie sich unter ihm zur ersten Ernte treffen. Dieses Vorhaben wurde mutwillig von einem Unbekannten zerstört. Denn er zerbrach den dünnen Stamm unterhalb der ersten Zweige. Die Konfis schauten sich zusammen mit Brigitte Brakebusch vom Kirchenvorstand den Schaden an und fassten einen Entschluss: Wenn sich der Täter bis zum 15. Mai im Gemeindebüro der Kirchengemeinde meldet oder die Anschaffungssumme von 100 Euro in einen Umschlag steckt und den Umschlag im Briefkasten des besagten Büros hinterlegt, wollen sie von einer Anzeige absehen.

Konfirmation am 18. April 2010

Die Konfirmanden 2010

vordere Reihe von links: Lena Stolze, Julia Sinram-Krückeberg, Lorena Bähner, Alina Ingold
obere Reihe von links: Adrian Borchers, Florian Friedrich und Björn Brakebusch

4. Pilgerweg – von Gittelde nach Bad Grund


Der 4. Pilgerweg steht im Zeichen des 100. Geburtstages der Eisenbahn Gittelde -Bad Grund. Am 1. Mai 1910 wurde die Strecke mit viel Dampf eröffnet. Im Jahr 1972 „hauchte sie ihr Leben aus“.  Erinnerungen an die „Kleine Minna“ werden beim 4.  Pilgerweg geweckt. Fotos: Archiv Sablotny

SG. Bad Grund (Sab). “Zieh deine Straße fröhlich”. So das Motto des 4. Pilgerweges, zu dem die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in der Samtgemeinde einladen. Am Sonntag, 30. Mai 2010, startet die Pilgerwanderung um 13.30 Uhr am Gittelder Bahnhof und endet etwa um 17.30 Uhr in Bad Grund (Harz). Des 100. Geburtstags der ehemaligen Eisenbahn-Gittelde-Bad Grund wird dabei gedacht.

Weiterlesen ...

Pastor Kertess: „Als Salz der Erde haben wir uns einzumischen“


Pastor Kertess erläutert das Vorhaben "Küsterhaus". Fotos: Bordfeld

Eisdorf  (pb). „Als Salz der Erde haben wir uns einzumischen“, Worte von Pastor Jens Kertess während seines Rückblicks auf das Jahr 2009, den er anlässlich der Gemeindeversammlung der Kirchengemeinde Eisdorf/Willensen übermittelte. Man habe schließlich viel geplant, gebaut und geschaffen in der St. Georg-Kirchengemeinde.

Weiterlesen ...

Bleibt die Kirche nach 2011 noch in Eisdorf?


Eisdorf (pb). Der Vorstand des Vereins zur Förderung und zum Erhalt der Kirchengemeinde Eisdorf/Willensen (v. l. n. r.): Schatzmeister Jürgen Weitemeyer, delegiertes Kirchenvorstandsmitglied Brigitte Brakebusch, der zweite Vorsitzende, Hans-Werner Ingold, Vorsitzender Joachim Jünemann, Schriftführer Paul Ries und das delegierte Kirchenvorstandsmitglieder, Monika Klapproth. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Der Verein zur Förderung und zum Erhalt der Kirchengemeinde Eisdorf/Willensen hatte zur Mitgliederversammlung ins Gemeindehaushaus geladen, in deren Mittelpunkt der erste Vorsitzende, Joachim Jünemann, die Zukunft der Pfarrstelle ab November 2011 stellte. Zwar sei sichergestellt, dass Pastor Jens Kertess bis zur Pensionierung von Pastor Reinhard Wicke, welcher die Kirchengemeinde Nienstedt/Förste betreut, mit einer ganzen Stelle verbleibt. Darüber dürfe man froh und über das Erreichte stolz sein, schließlich könne der mittlerweile 139 Mitglieder zählende Verein “Die Kirche bleibt im Dorf“ den Zeitraum bis einschließlich Oktober 2011 finanzieren. Trotzdem stünde die Frage im Raum, welche Pfarrstelle für beide Kirchengemeinden laut dem Stellenrahmenplan erhalten bleibe. Auf Wunsch des Fördervereins sei noch keine Entscheidung gefallen. Die Fördervereine und die Kirchenvorstände beider Kirchengemeinden wollten sich aber rechtzeitig einigen, ob der Pfarrsitz in Eisdorf oder in Nienstedt sein werde. Zwar habe noch kein Gespärch mit Nienstedt/Förste stattgefunden, es solle aber in naher Zukunft durchgeführt werden.

Weiterlesen ...

Mitgliederversammlung "Die Kirche bleibt im Dorf e.V."

Eisdorf/Willensen (sab). Der 1. Vorsitzende des Vereins „Die Kirche bleibt im Dorf“, Joachim Jünemann, weist darauf hin, dass am Sonntag, 14. Februar 2010, die Mitgliederversammlung des Vereins um 15.00 Uhr im Evgl. Gemeindehaus stattfindet. Beginn ist 15.00 Uhr. Die Tagesordnung sieht den Bericht des Vorstandes, den Kassenbericht und den Bericht der Kassenprüfer vor. Interessantester Tagesordnungspunkt dürften die Ausführungen über die Pastorenstelle ab November und die Zukunft der Pfarrstelle ab gleichem Zeitraum sein. Ein Beschluss über die Vergabe der Mittel für 2010 und zusätzlicher Mittel an die Kirchengemeinde steht an. Eine Kassenrevisorin oder ein Kassenrevisor ist zu wählen. Veranstaltungstermine werden zu hören sein. Die Mitgliederversammlung findet im Anschluss an den Gottesdienst um 14.00 Uhr und der Gemeindeversammlung statt. Ab 16.00 Uhr wird die Kaffeetafel im Gemeindehaus eröffnet.

Kinderkirche am 23. Januar

Kinderkirche am 23. Januar 2010 von 10:00 Uhr bis ca 12:00 Uhr

Eingeladen sind alle Kinder ab 5 Jahre!

Euch erwartet ein gemeinsames Frühstück - laßt Euch überraschen!

www.kirche-eisdorf.de

Adventskonzert lud zum Träumen ein



Eisdorf (pb). Die St. Georgs-Kirche Eisdorf hatte sich für 90 Minuten in einen voll besetzten Konzertsaal verwandelt, in dem die Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalisten dazu einluden, in der Vorweihnachtszeit zu träumen und dabei die Seele baumeln zu lassen. Dazu hatten die Kirchengemeinde und Pastor Jens Kertess sowie die Musikerinnen und Musiker traditionsgemäß gebeten.

Weiterlesen ...

Karte Eisdorf