Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Theatergruppe St. Georg - Musical Show 6

Konfirmation am 22. April 2012

Konfirmandinnen und Konfirmanden:

 

  • Bertram, Jennifer Mitteldorf 14 Eisdorf
  • Beuse, Leonie Steinweg 15 Eisdorf
  • Detlof, Alissa Uferstraße 25 Eisdorf
  • Feldgiebel, Fabienne Mühlenbeu 13 Eisdorf
  • Friedrich, Annika Grasweg 6 Eisdorf
  • Lohrberg, Celina Mitteldorf 7 Eisdorf
  • Schulze, Inola Frankfurter Str. 30 Eisdorf

 

  • Ahrens, Fabien Frankfurter Str. 62 Eisdorf
  • Allershausen, Julian Lindenstraße 26 Willensen
  • Burgholte, Jan-Robin Gartenweg 18 Eisdorf
  • Diener, Julian Zwischen den Gärten 1 Eisdorf
  • Gropengießer, Julian Hammenser Str. 23 Willensen
  • Gropengießer, Nicolas Hammenser Str. 23 Willensen
  • Halpape, Joshua In den Lägern 9 Eisdorf
  • Käßler, Max Am Schulberg 1 Eisdorf
  • Kierig, Sascha Frankfurter Str. 3 Eisdorf
  • Meinecke, Jonas Hammenser Str. 5 Willensen
  • Meißner, Felix Hans-von-Eisdorf-Str. 8 Eisdorf
  • Richert, Moritz Am Schulberg 5 Eisdorf
  • Schimpfhauser, Sebastian Mitteldorf 30 Eisdorf
  • Schwager, Johannes Am Schulberg 21 Eisdorf
  • Nienstedt, Patrick Harzschützenstraße 9 Eisdorf

www.kirche-eisdorf.de

Vorstandswahlen brachten Änderungen mit sich


Der neue Vorstand des Förderverein „Die Kirche bleibt im Dorf“ zusammen mit den ausgeschiedenen und geehrten Mitgliedern (v. l. n. r.): Brigitte Brakebusch, Jürgen Weitemeyer, Monika Klapproth, Paul Ries, Stefan Rutzen, Joachim Jünemann und Hans-Werner Ingold. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Während der Jahreshauptversammlung des Vereins zur Förderung und zum Erhalt der Kirchengemeinde Eisdorf/Willensen „Die Kirche bleibt im Dorf“ galt es auch, Vorstandswahlen durchzuführen, die Änderungen mit sich brachten. Denn der stellvertretende Vorsitzende, Hans Werner Ingold, ließ sich nach zwölf Jahren nicht noch einmal aufstellen, auch wenn er nach eigener Aussage nicht einen Tag bereut habe. Auch Schriftführer Paul Ries stellte sich nicht erneut einer Wiederwahl. Somit entschieden sich die Versammlungsteilnehmer einstimmig dafür, dass der neue zweite Vorsitzende Bernd Klapproth und der neue Schriftführer Stefan Rutzen wurde. Ebenso einstimmig wiedergewählt wurden Joachim Jünemann als erster Vorsitzender und Jürgen Weitemeyer als Schatzmeister. Der neue Kassenprüfer ist Günter Apel.

Ergebnis der Kirchenvorstandswahl

Kirchenvorstandswahl am 18.03.2012 in Eisdorf-Willensen

In den neuen Kirchenvorstand der St Georgs-Kirchengemeinde wurden gewählt:

  • Tobias Armbrecht
  • Franziska Koch
  • Inge Jünemann
  • Evelin Elsner-Worona
  • Monika Klapproth
  • Kirstin Henrici

Zu Ersatzkirchenvorstehern wurden gewählt:

  • Regina Selzer
  • Dietmar Eisler

--> www.kirche-eisdorf.de

Kirchengemeinde Eisdorf-Willensen hat sich nicht zurückgelehnt


Die alten Kirchenvorstandmitglieder sowie die neuen Kandidaten (v. l. n. r.): Regina Selzer, Tobias Armbrecht, Monika Klapproth, Franziska Koch, Inge Jünemann, Brigitte Brakebusch, Evi Elsner-Worona. Es fehlen Dietmar Eisler und Kirstin Henrici. Foto: Bordfeld

Gemeindeversammlung der Kirchengemeinde

Eisdorf (pb). Tobias Armbrecht, Vorsitzender des Kirchenvorstandes der Kirchengemeinde Eisdorf/Willensen, machte während der Gemeindeversammlung im Gemeindehaus deutlich, dass trotz der bereits 14 Monate währenden Vakanz 2011 ein Jahr mit schönen und traurigen Momenten sowie mit Augenblicken großer Freude gewesen sei.

Weihnachtskonzert sorgte für ein gut gefülltes Gotteshaus


Der gemeinsame Auftritt von „CHORios“ und den „CHORiolinos“ kam sehr gut an. Fotos: Bordfeld

Eisdorf (pb). Das bereits traditionelle Weihnachtskonzert in der St. Georg-Kirche zu Eisdorf zog nicht „nur“ Bürger der Gemeinde ins Gotteshaus, sondern auch aus den Nachbargemeinden. Pastor Dr. Ing. Uwe Brinkmann hielt bei der Begrüßung auch nicht mit seiner Freude über ein so überaus gut besuchtes Konzert hinterm Berg. Denn selbst die Empore war stark besetzt, und die Liederzettel wurden knapp. So mussten nicht selten mehrere Augenpaare auf einen schauen, was ein Zusammenrücken erleichterte.

12. Weihnachtsmarkt in Eisdorf

Eisdorf (pb). Der Verein „Die Kirche bleibt im Dorf e.V.“ hatte zum bereits zwölften Weihnachtsmarkt auf dem Hof des Kirchenhauses in Eisdorf eingeladen, und es dauerte nicht lange, da hätte es niemanden gewundert, wenn da plötzlich das Schild „Wegen Überfüllung geschlossen“ aufhängt worden wäre. Denn der kleine aber feine Markt war von Anfang an überaus gut von Gästen fast jeden Alters aus nah und fern besucht. Während die einen sich im Kirchenhaus bei dem vom Schulförderverein angebotenen Kaffee und Kuchen stärkten, taten dies die anderen draußen mit heißen Getränken, Wurst und Waffeln. Dabei schauten sie, was so an den Verkaufsständen darauf wartete, als Weihnachtsgeschenk für sich oder andere erworben zu werden. Die schon fast legendäre, selbst gekochte Marmelade fehlte selbstredend auch nicht. Gleiches galt für den Weihnachtsmann, der für die kleinen Marktgäste Geschenke mitgebracht hatte. Der Posaunenchor präsentierte Weihnachtsmusik, welche Groß und Klein in den Bann zog. Fotos: Bordfeld

Posaunenchor spielt an den Adventssonntagen

Eisdorf (pb). Der Posaunenchor Eisdorf war nicht nur während des Weihnachtsmarktes auf dem Hof des Kirchenhauses zu hören, sondern bereits zuvor in einigen Eisdorfer Straßenzügen. Denn die Musiker wollen die Bürger mit dem Kurrendeblasen auf die Weihnachtszeit einstimmen. Auch an den folgenden drei Adventssonntagen werden sie in der Zeit von 10 bis 12 Uhr durch die Straßen der Gemeinde ziehen. Am Heiligenabend werden sie erst in Marke, dann in Willensen und um 15.30 Uhr vor der St. Georg Kirche in Eisdorf zu hören sein. Foto: Bordfeld

Seite 13 von 21