Pastor Teicke (Mitte) mit den Mitgliedern der Kirchenvorstände Eisdorf-Willensen und Nienstedt-Förste. Foto: Bordfeld

Eisdorf/Nienstedt (pb). Sein Großvater war schon Pastor in Tilsit und Berlin, sein Vater in Hann Münden und Hahnenklee. Die Rede ist von Pastor Wolfgang Teicke, der jetzt in seinem 30sten Dienstjahr Einbeck verlassen hat, um die Kirchengemeinden Eisdorf-Willensen und Nienstedt-Förste zu übernehmen.

Aus diesem Grund lud er zu einem Gottesdienst mit Aufstellungspredigt in die St. Martins-Kirche zu Nienstedt ein, und das Gotteshaus war sehr gut gefüllt. Bei dem anschließenden Empfang im Gemeindesaal suchten viele Bürger aus den vier Ortschaften das Gespräch mit dem neuen Mann der beiden Kirchengemeinden.

Am Samstag, 23. Juni, wird Pastor Teicke dann durch Superintendent Volkmar Keil ab 14 Uhr in der St. Georgkirche zu Eisdorf in sein Amt eingeführt, wozu neben den beiden Kirchengemeinden auch der ev. Luth. Kirchenkreis Harz einlädt. Nach der liturgischen Feier wird zu einem Empfang ins Gemeindehaus gebeten.