Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) • Landkreis Göttingen

Heimatstube

Mit Wünschelruten Wasseradern gefunden

Eisdorf (sab). Der Förderkreis Heimatgeschichte Eisdorf hatte zu einem „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Eisdorfer und Gäste nutzten die Gelegenheit, sich in den Museumsräumen im ehemaligen Gemeindebüro umzuschauen. Die alten landwirtschaftlichen Geräte, wie Pflug, Egge, Dreschpflegel, Harke, Mistgabel und dergleichen, sorgten für Aufmerksamkeit. Zahlreiche Bilder, Zeitungsartikel, das „Eisdorfer Brautpaar“, Polizeiuniformen und „modernere“ Bürogeräte führten immer wieder zu Gesprächen über frühere Zeiten.

Eine ganz besondere Note erhielt der Nachmittag über den Vortrag „Wesen und Wirken der Wünschelrute“. Uwe Kupke, selbst begeisterter Wünschelrutengänger und Initiator des Förderkreises, hatte dazu interessierte Laien und als Experten Ärzte, Geopathologen, Heilpraktiker, sowie andere Rutengänger eingeladen.

Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür in der Heimatstube

Samstag 5. Juli 2008 - Mitteldorf 20

  • 13.30 Uhr - 15.30 Uhr
    Wesen und Wirken der Wünschelrute
    Theorie und Praxis im Umgang mit der Wünschelrute mit Uwe Kupke u. Sebastian Hörnig (Heilpraktiker)
  • ab 16.00 Uhr
    fachkundige Führungen durch die Ausstellungsräume
  • Kaffee und Kuchen
  • Vorstellung der CD Eisdorfer Lieder und Geschichten auf aßderpsch Platt
Das Heimatstubenteam freut sich auf Ihren Besuch

Neue Eisdorfer CD ist da

Eisdorfer Lieder und Geschichten auf Aßderpsch Platt

"Das Alte erhalten", so lautet das Motto des Förderkreises "Heimatgeschichte und Heimatstube - Eisdorf". In unzähligen Arbeitsstunden haben die ehrenamtlichen Mitglieder dieses Vereins inzwischen eine beachtliche Anzahl von Gegenständen aus vergangenen Zeiten zusammengetragen.

Die Besucher der Heimatstube gewinnen bei einem Rundgang durch die Ausstellungsräume einen lebendigen Eindruck davon, wie unsere Vorfahren hier in Eisdorf gelebt haben. Unter den gesammelten Dokumenten befinden sich auch viele Eisdorfer Geschichten und Lieder in „Aßderpsch Platt“ überwiegend von Heinrich Riehn, Anneliese Reinhard und Anneliese Püllmann.

Damit Besucher und alle interessierten Bürger diese wunderschönen und manchmal sehr lustigen Eisdorfer Geschichten und Lieder nicht nur lesen, sondern auch in der klanglichen Schönheit unserer alten Muttersprache, dem „Aßderpsch Platt“ hören können, hat der Förderkreis eine CD produziert.

Die Eisdorfer CD kann zum Preis von 10,-- € bestellt werden bei:

Bäckerei Brakebusch, Bio-Shop Eisdorf, Fleischerei Dieckhoff, Getränkeinsel oder per E-Mail beim VPR Verlag verlag.ries@t-online.de

Karte Eisdorf