Bericht von der Gemeinderatssitzung 

Eisdorf (hl). Auf der letzten Gemeinderatssitzung 2007 berichtete Bürgermeister Herbert Lohrberg über einige Maßnahmen die in der Gemeinde umgesetzt wurden sind. So wurde die Zufahrt zur Firma Dämmstoffe Andreas Pfau, mit deren finanzieller Beteiligung, durch den Baubetriebshof fachgerecht gepflastert.

Dank großzügiger Spenden erhielt das Kultur- und Sportzentrum die für die Sicherheit dringend erforderlichen Geräteraumtore.
Um immer wieder anfallende Anschlußgebühren zu sparen hat der Verein Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf e.V. für eine, bei vereinseigenen Veranstaltungen auf dem Festplatz „Am Steinweg“ benötigte elektrische Versorgung gesorgt.
Das Übergabeprotokoll zur Erschließung des Bebauungsgebietes „Nördlich Oberdorf“ vom Erschließungsträger der Sparkasse Osterode liegt in der Zwischenzeit vor. Die noch notwendigen Pflanzarbeiten werden im Frühjahr 2008 durch den Baubetriebshof durchgeführt.
Nun bestehen berechtigte Hoffnungen, dass die seit über einem Jahr vorgesehene Versorgung mit einem schnellen DSL - Anschluss zur Durchführung kommt. Die Herstellungsfirma ITFM hat jetzt die notwendigen technischen Vorraussetzungen geschaffen.
Der erste Bauabschnitt bei der Sanierung der Ortsdurchfahrt in Willensen ist fertig gestellt. Die bauausführenden Firmen haben die Baustelle winterfest gemacht. Die Verkehrseinschränkungen werden aufgehoben, sodass eine Durchfahrt Richtung Autobahn wieder möglich ist.
Die aufgetretenen Schäden an der großen Sösebrücke wurden mit dem zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln instand gesetzt.
Bürgermeister Lohrberg und Gemeindedirektor Harald Dietzmann bedankten sich bei allen ehrenamtlich Tätigen, bei den Vereins- und Verbandvorsitzenden, den Fördervereinen, den Fraktionen für das im Jahre 2007 erbrachte freiwillige Engagement. Nur dadurch war es wieder einmal möglich die vielen, notwendigen Maßnahmen umzusetzen