Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Traditioneller Neujahrsempfang in der Ortschaft Eisdorf

Neujahrsempfang 2014

Die geehrten Sportlerinnen und Sportler mit den Trägern der Eisdorfer „Goldmedaille", der Gastgeberin und den Gästen. Fotos: Bordfeld

Beim 23. Eisdorfer Neujahrsempfang, den Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke erstmals nicht im Namen der Gemeinde, sondern der Ortschaft im Kultur- und Sportzentrum mit einem Gedicht des E. Hoppe eröffnete, gab es neben vielen Worten und 66 Ehrungen auch vier goldene Dankeschön-Medaillen.

Eröffnet wurde diese recht gut besuchte Feierstunde mit einer von Pastor Wolfgang Teicke ausgerichteten liturgischen Feier, die musikalisch von Alexander Henze am Keyboard begleitet wurde. Petra Pinnecke dankte dem „neuen" Pastor und erinnerte schmunzelnd daran, dass dieser beim letztjährigen Schüttenhoff einen ungewöhnlichen, guten Einstieg gehabt habe. Ihr Dank galt aber auch dem sehr aktiven Kirchenvorstand für die überaus gute Zusammenarbeit.

Bei der Sportlerehrung erinnerte sie daran, dass schon der ehemalige britische Premierminister Sir Winston Churchill seine Beziehung zum Sport so beschrieben habe: „Keine Stunde im Leben, die man im Sport verbringt, ist verloren!". Die Verbundenheit von Ortschaft und Sport in Eisdorf zeige auch, wie sehr man sich mit den Sportlerinnen und Sportler über deren Erfolge gefreut habe. Letztendlich hätten sie alle zahlreiche Stunden für den Sport und für das sportliche Leben, in die Ortschaft eingebracht. In ganz unterschiedlichen Sportarten hätten sie herausragende Leistungen erbracht und so große Siege und gute Platzierungen feiern können. Somit freue es sie sehr, diesmal zwei Mannschaften und 24 Einzelsportlerinnen und -sportler auszeichnen zu dürfen. Alle hätten entweder im Team oder allein auf dem Treppchen gestanden, was eine Zahl von 66 erfolgreichen, sportlichen Menschen ergibt.

Ihr Dank galt in diesem Zusammenhang auch den Betreuerinnen und Betreuern sowie den Eltern, die hinter ihnen standen, sie angespornt und gefördert haben. Nicht minder wenig Anerkennung zollte die Ortsbürgermeisterin denen, die zwar nicht im Wettkampfsport aktiv sind, die aber in Eisdorf eine wunderschöne Freizeitaktivität bieten, als Übungsleiter oder Verantwortliche hinter den Kulissen.

Um die Sportangelegenheiten in der noch recht jungen Gemeinde Bad Grund kümmere sich nunmehr der Ausschuss Jugend und Soziales sowie ein im Oktober installierter Arbeitskreis, in dem Vertreter der Vereine mitarbeiten. Die Gemeinde wende auch eine erhebliche Summe zur Er- und Unterhaltung der Sportstätten auf. Denn aus ihrer Sicht sei dies sinnvoll und notwendig, weil der Sport unbestritten wichtige gesellschaftliche Funktionen erfüllt.

Während dann die Ortschronistin, Diana Borchers, mittels Worten und Bildern die Eisdorfer Geschehnisse 2013 in Erinnerung rief, gab Petra Pinnecke zu bedenken, dass auch das neue Jahr nicht frei von Überraschungen, Unvorhergesehenem und prägenden Ereignissen sein wird.

Sowohl für sie, als Ortsbürgermeisterin, wie auch für die übrigen Ortsratsmitglieder gelte es immer noch, den Ort voran zu bringen. Neue Perspektiven zu entwickeln und ein gutes Fundament für die Zukunft zu schaffen. „Politik muss daher auf Gestaltung abzielen und immer das Wohl des ganzen Ortes und nicht die Interessen Einzelner im Blickfeld haben".

Es sei mehr als erfreulich, dass sich viele Einwohnerinnen und Einwohner in die Pflicht nehmen ließen, anderen Menschen zu helfen und das Miteinander zu pflegen. Das örtliche Zusammenleben sei stark dadurch geprägt, dass sich die Mitbürgerinnen und Mitbürger einbrächten und sich für ihre Mitmenschen engagierten. Mit der Empfehlung des deutschen Lyrikers Karl-Heinz Wöhler schloss sie ihre Rede: „Wenn's alte Jahr erfolgreich war, Mensch freu dich aufs Neue, und war es schlecht, ja, dann erst recht!"

Dann zeichnete sie zusammen mit ihrem Stellvertreter, Frank Brakebusch, die Sportler/innen mit Urkunden und Flachgeschenken und dem Glas mit dem Eisdorfer Wappen aus. Außerdem gab es für die Pferde, die an den guten Platzierungen mitgewirkt haben frische Möhren. Pb

 

GOLDMEDAILLE

  • Frank Schnute, erster Vorsitzender vom FC Eisdorf
  • Michael Lehmann, erster Vorsitzender vom TSC Eisdorf
  • Dieter Armbrecht, erster Vorsitzender vom Schützenverein Eisdorf
  • Gaby Henze erste Vorsitzende vom Reit- und Fahrverein Samtgemeinde Bad Grund
  • Bürgermeister Harald Dietzmann (stellvertretend für die Ratsfrauen und Ratsherren)

FC EISDORF

  • Sieger der ersten Gemeindemeisterschaft: Ugur Beyat, Jens Schoon, Niklas Meißner, Fabian Schnute, Nicolai Herr, Malte Agsten, Marco Schmidt, Kai Gundlach, Cedric Hartung, Marcel Riedel, Jacek Ciesla, Nils Ueberschär, Thomas Hirschelmann, Yanneck Meinecke, Thilo Ettig, Uwe Schwob, Thorsten Schmidt, Tim Pflugfelder, Michael Schwarze Trainer: Jacek Ciesla Co-Trainer: Lars Elligsen, Waldemar Kaminski, Betreuer: Thomas Jablonski, Daniel Schmidt
  • Meister Bezirksliga 12/13 - Vize-Hallenkreismeister 12/13: Tamara Engler, Cora Gande, Denise Gemende, Vinja Hannig, Silke Koch, Nadine Lange, Bianca Lewandowski, Inka Linde, Shenja Loch, Laura Lopez, Nadine Neumann, Anna Rentzsch, Charlene Ritter, Tatjana Schön, Anna Spekowius, Trainer: Simon Lange, Frank Schnute, Betreuer: Mike Lüllemann

TSC EISDORF

  • Julian Allershausen: 50 m Lauf, Hochsprung, Kugelstoßen
  • Merle Bursch: 50 m Lauf, Standweitsprung (VizeKreismeisterin)
  • Thomas Faller: 75 m Lauf (Vizekreismeister)
  • Joleene-Magdalena Güttler: 300 m Lauf, 60 m Lauf Halle (Vizekreismeisterin)
  • Marie Haase: Kugelstoßen
  • Joshua Halpape: 50 m, 300 m, Kugelstoßen (Vizekreismeister)
  • Janna Kriebel: 100 m, 200 m, Weitsprung
  • Jonah Kriebel: 300 m Lauf (Kreismeister), 50 m Lauf, 75 m Lauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 4-Kampf und 3-Kampf (Vizekreismeister), DSMM: Erster Platz
  • Jule Kriebel: 50 m Lauf (Vizekreismeisterin)
  • Finja Opel: 50 m Lauf, Standweitsprung, Weitsprung, 3- Kampf
  • Philine Opel: 300 m Lauf, 75 m Lauf (Vizekreismeisterin)
  • Ilona Schulze: 50 m Lauf, Kugelstoßen (jeweils 2. Platz)
  • Steven Stolle: 300 m Lauf, Kugelstoßen (jeweils 2. Platz), DSMM: Erster Platz
  • Lisann-Aileen Töllner: Kugelstoßen (zweiter Platz)

REIT- UND FAHRVEREIN IN DER SAMTGEMEINDE BAD GRUND

  • Fabienne Feldgiebel mit Pferd „Bilbo Beutling": 1. Platz Junioren KK 0 + 6 Dressur, Gemeindemeisterschaft, Kreismeisterin Junioren Dressur, Kreisebene
  • Melina Beuse mit Pferd „Vasco da Gama": 1. Platz Junge Reiter Senioren, Gemeindemeisterschaft
  • Leonie Beuse mit Pferd „Darina": Vizekreismeisterin Junioren Dressur, Kreisebene

SCHÜTZENVEREIN EISDORF

  • Lars Kesten: Zweite Platz Rundenwettkampf Kreisklasse Luftgewehr, Kreisverbandsmeister Luftgewehr, Kreisverbandsmeister KK-Freie Waffe, zweiter Platz KK-Liegend Kreisverbandsmeisterschaft
  • Björn Brakebusch: Zweite Platz Luftgewehr, Kreisverbandsmeisterschaft, zweite Platz KK-Freie Waffe, Kreisverbandsmeisterschaft
  • Chris Leimeister, Lars Kesten, Linus Altmann, Friederike Rien, Björn Brakebusch, Riko Neumann und Björn Riehl: zweiter Platz Rundenwettkampf Bezirksliga Göttingen (Luftgewehr)

Neujahrsempfang2014 03Neujahrsempfang2014 05Neujahrsempfang2014 06

Neujahrsempfang2014 04

Neujahrsempfang2014 02

Karte Eisdorf