Kreispokalwettkämpfe der Feuerwehren in Willensen

Willensen (sab). Die Freiwillige Feuerwehr Willensen feierte am Wochenende ihr 75-jähriges Bestehen. Der Größe des Eisdorfer Ortsteiles und der Feuerwehr angepasst, wurde es zwar ein kleines, jedoch gemütliches und gelungenes Fest. Lukullische Genüsse und der Spaß kam nicht zu kurz.

Im Mittelpunkt standen die Kreispokalwettkämpfe der Wehren. Können, Zeit und Geschick waren erforderlich, um die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Wasserentnahme aus einer offenen Wasserstelle, Aufbau der Löschwasserstrecke und „Wasser marsch“ hieß es. 10 Gruppen beteiligten sich. Unter den kritischen Augen der Wettkampfrichter bemühten sich die Aktiven keine Fehler zu machen, aber beste Zeiten zu erreichen.

Die Siegerehrung am späten Nachmittag durch Willensens Ortsbrandmeister Ullrich Nienstedt und seine Stellvertreterin Maren Schneider brachte es an den Tag: Sieger, und somit Gewinner des größten Pokals, wurde die Gruppe Nienstedt II. 0 Fehler und 68,0 Sekunden sorgten für den Sieg mit insgesamt 432 Punkten.

Den 2. Platz teilten sich die FFW Hörden und Dorste I. Beide Gruppen erreichten 431 Punkte.

Der dritte Platz ging mit 430 Punkten an Dorste II.

Die weiteren Plätze: 4. Scharzfeld (429), 5. Willensen (432), 6.  Düderode (403), 7. Nienstedt I (401), 8. Badenhausen (390). Und noch ein Preis wurde vergeben: Die Altersgruppe Willensen erhielt den Trostpreis.

Fotos: Sablotny