Einen Film über die Kleinbahn gab es beim letzten DRK-Nachmittag in Willensen zu sehen. Foto: Sablotny

Willensen (sab). Der DRK-Ortsverein Willensen veranstaltet zur Pflege der Geselligkeit im Dorfgemeinschaftshaus regelmäßig Kaffeenachmittage. Selbst gebackener Kuchen und Kaffee schmecken allen Teilnehmern immer wieder gut. Im Mittelpunkt, so die DRK-Vorsitzende Monika Klapproth, steht das Erzählen, die Gespräche über dies und das, über Dörfliches und Begebenheiten aus der großen weiten Welt.

Beim letzten Kaffeenachmittag war Interessantes aus der Heimat zu sehen und auch zu hören. Die Geschichte der „Kleinen Bimmelbahn“, der Kleinbahn, die bis in die 60-er Jahre von Osterode über Badenhausen, Eisdorf und das Alte Amt nach Kreiensen fuhr, wurde auf einer Leinwand gezeigt.

Es war ein Film, den Erich Storz aufnahm und in dem er seine bekannten und noch heute beliebten Lieder sang und vorstellte. Marianne Vasel und Marianne Opitz in jungen Jahren waren dabei. Erinnerungen an den „Lumpensammler“, an die Köhlerliesel und andere Harzer Lieder aus der Feder von Erich Storz wurden wach. Den Teilnehmerinnen gefiel das natürlich recht gut.

Monika Klapproth berichtete, dass der DRK-Ortsverein in der Jahrehauptversammlung die endgültige Fassung einer neuen Satzung beschlossen habe.

Eine Ganztagsfahrt, zusammen mit dem DRK Ortsverein Eisdorf, startet am 22. Juli. Um 8.00 Uhr geht es los in Richtung Wernigerode. In dieser schönen Stadt, sie hat auch den Namen “Bunte Stadt“, findet eine Stadtbesichtigung und eine Fahrt zum Schloss statt, von dem aus man eine herrliche Aussicht hat. Das Mittagessen in einem bekannten Restaurant ist bereits bestellt. Und auch für die Kaffeetafel ist gesorgt. Der Abschluss der Fahrt wird in Sieber stattfinden. Sicherlich gibt es dann wieder viel über die schöne Fahrt zu erzählen. Anmeldungen nimmt Monika Klapproth noch entgegen.

Die Termine der weiteren „Erzählnachmittage“ werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.