Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) • Landkreis Göttingen

SOS - Rettung aus der Dose

Notfalldose 01

Eine Notfalldose kann Leben retten. Fotos: W. Kippenberg

Die SOS-RETTUNGSDOSE stellen der DRK-Ortsverein Eisdorf und der DRK-Kreisverband Osterode vor. Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Eisdorf verschenkte aus besonderen Anlässen diese Notfalldose, die Leben retten kann. Wie beim DRK-Ortsverein Eisdorf so sind diese Notfalldosen auch beim DRK-Kreisverband und anderen Hilfsorganisationen gegen ein kleines Entgelt erhätlich. Diese Dose wird auch als Notfalldose bezeichnet.

In Deutschland werden die Menschen erfreulicherweise immer älter. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hat ermittelt, dass bereits 75 Prozent der insgesamt rund 40,7 private Haushalte nur zwei Personen leben. (Stand 2012). Häufig lebt nur eine Person in einem Haushalt und im ländlichen Bereich lebt eine ältere Person in einem Haus allein.

Die DRK-Vorsitzende Sabine Armbrecht vom DRK Eisdorf wirft die Frage auf, ob sich jeder schon einmal darüber Gedanken gemacht hat, wenn in einem Haushalt ein Unfall passiert oder aus anderen Gründen der Rettungsdienst kommen muss und der Notarzt oder die Rettungskräfte viele Fragen zum Gesundheitszustand haben. Zu der allgemeinen Aufregung sollen schnell und präzise Fragen beispielsweise zu Vorerkrankungen beantwortet werden. Manches Mal ist der Verletzte oder Erkrankte dazu gar nicht mehr in der Lage.

Helfen kann eine kleine Dose. In dieser Dose mit der Aufschrift „Informationen für die Lebensrettung“ ist ein Informationsblatt enthalten, das bei Anschaffung dieser Notfalldose gewissenhaft ausgefüllt wurde und bei Bedarf ergänzt oder geändert wurde. Diese Rettungsdose (Notfalldose) soll in der Kühlschranktür aufbewahrt werden. Sabine Armbrecht; „Еin Kühlschrank hat heute jeder Haushalt. Mit der Notfalldose wird ein auszufülllendes Informationsblatt und zwei kleine Aufkleber geliefert. Ein Aufkleber soll sichtbar an die Wohnungstür und der zweite Aufkleber an die Kühlschranktür geklebt werden.“

Die geschulten Einsatzkräfte wissen, wenn sie den Aufkleber an der Wohnungstür sehen sofort, dass eine Rettungsdose (Notfalldose) im Kühlschrank enthalten ist. Sabine Armbrecht: So wissen die Helfer gleich wo sie suchen müssen. Die Einsatzkräfte bekommen ohne große Mühe wertvolle Informationen, die in einem Notfall von großer Bedeutung sind und dem Erkrankten nicht so schnell einfallen. Zurecht kann gesagt werden: Rettung kommt aus dem Kühlschrank!

Unter www.notfalldose.de sind dazu weitere Informationen erhätlich.

Beim DRK Eisdorf können gegen ein kleines Entgelt diese Notfalldosen erworben werden. kip

Notfalldose 02

Karte Eisdorf