Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Gelungenes Frühstück unter den Eichen für den Kita-Ausbau

Fruehstueck unter uen Eichen 2017

Beim traditionellen Frühstück unter den Eichen herrschte wieder Hochbetrieb.

Der Verein „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo) hatte gemeinsam mit anderen Vereinen und Verbänden dieser Ortschaft zum traditionellen „Frühstück unter den Eichen“ geladen und durfte sich über eine große Zahl von Gästen freuen, die nicht nur aus der gesamten Gemeinde Bad Grund kamen, um Platz auf dem Festplatz zu nehmen.

Begonnen hat dieses traditionelle Beisammensein mit einer liturgischen Feier, die unter dem Thema „Kleine Hand sucht große Hand“ stand, und zu der Pastor Wolfgang Teicke sowie sein Team in die St. Georg-Kirche geladen hatten.

Herbert Lohrberg, erster Vorsitzender der DoLeWo, ließ bei der offiziellen Eröffnung des Frühstücks auch durchblicken, warum es um kleine Hände ging. Schließlich hatten sich alle Ausrichter dieses Frühstücks überlegt, dass es zugunsten der Kindertagesstätte „St. Georg“ stattfinden sollte. Diese Einrichtung möchte letztendlich mit dem Blick auf längere Öffnungszeiten einen Schlafraum anbauen, damit die jetzigen Speisezimmer nicht umfunktioniert werden müssen.

Lohrberg dankte allen Vereinen und Verbänden sowie den einheimischen  Firmen, die mit auf diesen Zug der erstrebten Erweiterung aufgesprungen waren. In dem Zusammenhang ließ er durchblicken, dass die DoLeWo 4 000 € für den Anbau zu Verfügung stellen wird. Und Mitglieder anderer Vereine und Verbände sowie Firmen hätten zugesagter, dabei zu sein. Jetzt müsse halt abgewartet werden, wie sich der Rat der Gemeinde Bad Grund zu diesem Vorhaben stellen wird. Er gehe aber von einem im Interesse der Kinder fallenden Entscheid aus.

Die Leiterin der Kindertagesstätte, Andrea Stewers –Schubert, ließ es sich nicht nehmen, all denen zu danken, die immer dieser Einrichtung und damit den Kindern und Erzieherinnen zur Seite gestanden haben und es noch immer tun werden. Zusammen mit einigen Mädchen und Jungen stimmte sie deswegen gleich eine Dankeshymne an.

Die kleinen Gäste stellten sich aber nicht nur zu einem Chor zusammen, sie ließen sich auch liebend gerne schminken und sprangen auf das Karussell des Eisdorfer Schaustellers Uwe Ehrlich auf.

Neben  einen vielfältigen Gaumenschmaus war ebenso für den Ohrenschmaus gesorgt. Als erstes ließ der Spielmannszug Eisdorf seine Instrumente erklingen. Einmal funktionierte er sich auch zum Chor um, wo so manch einer erstaunt und voller Anerkennung schaute. Aber auch Instrumentalisten der Kreismusikschule traten unter der Leitung von Uwe Klingebiel vor ein begeistertes Publikum.

Wer sich an den leckeren Speisen und kühlen Getränken gütlich getan und auch das aus einer bunten Vielfalt von gesponserten Kuchen bestehende Buffet im Schützenhaus erstürmt hatte, aber noch einiges sehen wollte, hatte die Möglichkeit, den von einem Traktor gezogenen Planwagen der DoLeWo zu besteigen.

Aber auch die Dorfmoderatorinnen Annette Altmann und Petra Pinnecke hatten Platz genommen, um den ersten für dieses Projekt gedachten Flyer vorzustellen und darauf aufmerksam zu machen, dass zugunsten der Kindertagesstätte Ansichtskarten zum Verkauf angeboten werden, auf denen Eisdorfer Motive zu sehen sind. pb

Fotos: Bordfeld

Karte Eisdorf