Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

38 Pferde gingen in Eisdorf an den Start

RFV Geschicklichkeit 01

Die „Stolperpfosten“ bereiteten den beiden keine Probleme. Fotos: Bordfeld

Der Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund hatte erneut ein nicht alltägliches Geschicklichkeitsturnier ausgeschrieben. Dazu wurden 38 Pferde vieler Größen und Rassen gemeldet, die mit ihren Reitern und Reiterinnen aus vielen Bereichen des Landkreises Göttingen gekommen waren, und in acht unterschiedlichen Prüfungen 76 Mal an den Start gingen.

Aber nicht nur das Interesse von Pferd und Reiter war sehr groß, auch das des Publikums. So herrschte von Anfang bis Ende von bester Laune getragener Hochbetrieb auf dem Vereins-Gelände in Eisdorf.

Bei dem geführten Aktionsparcours waren insgesamt 16 Teilnehmer zu verbuchen. Bei dieser Disziplin galt es für das Pferd, beim Absolvieren aller zehn Aufgaben die Ruhe zu bewahren, auch wenn beispielsweise eine Regen- und Sonnenschirm-Gasse ebenso durchquert werden musste, wie die Müll-Gasse und „Stolperpfosten“. Nerven sollten Mensch und Tier aber auch beim rückwärtsgehen, bei den aufsteigenden Luftballons und beim Auflegen eines feuerroten „Klappersacks“ bewahrt werden. Diese Prüfung wurde mit Schulnoten bewertet.

An der gerittene Gelassenheitsprüfung durften diejenigen teilnehmen, die mit ihren Pferden bei der geführten Gelassenheitsprüfung ein „sehr gut“, ein „gut“ oder ein „befriedigend“ erhalten hatten. Es waren elf an der Zahl.

Auch der Aktionsparcours bestand aus zehn verschiedenen Aufgaben. So mussten beispielsweise einen 50 Zentimeter hohen Sprung, eine hohle Gasse, eine Brücke und ein Engpass überwunden werden. Weiter galt es in Weidetor nicht nur zu öffnen, sondern dieses auch wieder zu schließen. Nicht minder spannend waren der geführte Aktionsparcours und der Führzügelwettbewerb, bei denen sechs beziehungsweise neun Teilnehmer zu verbuchen waren.

Am einfachen Reiterwettbewerb stellten vier Teilnehmer ihr Können auf dem Rücken ihres Pferdes unter Beweis. Die Highlights waren aber der Dressurwettbewerb WB mit acht und der Dressur-Wettbewerb E 1 mit 13 Teilnehmern.

In einem waren sich am Ende alle einig: das Zuschauen und das Mitmachen hat einen riesen Spaß gemacht. pb

Weiterlesen ...

Vorsicht! Wespen!

BankWespen

Eine Ruhepause auf der Bank am "Zwetschgenklauer-Weg" dürfte z. Zt. wenig ratsam sein, denn Wespen haben unter der Sitzfläche ein stattliches Nest erbaut.

Frühstück unter den Eichen für den Kita-Ausbau

Der Verein „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo) lädt gemeinsam mit anderen Vereinen und Verbänden zum traditionellen „Frühstück unter den Eichen“ ein. Es findet am Sonntag, 30 Juli, statt und wird diesmal zugunsten des Ausbaus der Kindertagesstätte „St. Georg“ ausgerichtet.

Eröffnet wird das Frühstück um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Georg-Kirche. Gegen 11.20 Uhr wird dann der erste Vorsitzende der DoLeWo, Herbert Lohrberg, im Namen aller Gastgeber die Gäste aus nah und fern auf dem Festplatz begrüßen. Um 11:30 Uhr wird der Spielmannszug Eisdorf und um 13:00 Uhr die Kreismusikschule für den Ohrenschmaus sorgen.

Ab 12 Uhr werden Gaumenfreuden gereicht, die unter anderem aus Matjes mit Bratkartoffeln oder Brötchen, Leberkäse, Pommes sowie Kaffee und Kuchen bestehen. Kühle Getränke werden ebenso nicht fehlen. Gleiches gilt für die Rundfahrten mit dem DoLeWo-Planwagen. Der wird immer dann losrollen, wenn genügend Fahrgäste Platz genommen haben. pb

DoLeWo spendet Ruhebank im Borntal

DOLEWO Bank Borntal

Auf der Jahreshauptversammlung der DoLeWo am 05.03.2017 wurde die Aufstellung einer Sitzbank entlang der Straße im Borntal, einstimmig beschlossen. Heinz Reinbrecht, Herbert Lohrberg und Gerd Köhler fertigten kurzfristig eine Sitzbank an. Die geplante Aufstellung zum 01.05.2017 war allerdings nicht möglich. Eine mündliche Anfrage über eine Genehmigung zur Aufstellung der Sitzbank bei der Feldmarkinteressentenschaft Eisdorf reichte nicht aus. Der Aufstellung auf dem Gemeindegrundstück auf Höhe des Sportplatzes wurde erst nach einer Besichtigung des Ortsrates zugestimmt.

Anfang Juli war es dann soweit, die Sitzbank konnte aufgestellt werden und steht nun allen Einwohnerinnen und Einwohnern zur Verfügung. Möge die Bank lange Jahre ihren angedachten Zweck erfüllen.

Abschied der Viertklässler von der Grundschulzeit

Abschied Grundschule Eisdorf

Einen Abschied der ganz besonderen Art feierte die Klasse 4e der Grundschule Gemeinde Bad Grund, Außenstelle Eisdorf. Bereits Anfang Juni fanden sich die Schüler mit ihren Eltern und Lehrern zum Gartenfest ein. Bei Kilian Altmann wurde gegrillt und nach dem Essen ein heimatkundlicher Rundgang durch Eisdorf unternommen. Die Führung übernahm hierbei Uwe Kupke von der Heimatstube, der kindgerecht so einige Anekdoten vortragen konnte, die selbst der eine oder andere Erwachsene noch nicht kannte und zum Schmunzeln brachte. Im Anschluss wurde dann ordentlich zu Partymusik gefeiert, gesungen und getanzt. Die musikalische Leitung hierfür übernahm Jan Grünewald. In der Dämmerung wurden dann die zuvor vorbereiteten Zelte bezogen. Die Kinder erzählten sich Gruselgeschichten und werden das Abenteuer, dass sie dann erlebten, sicherlich in ewiger Erinnerung behalten. Aber das bleibt ihr Geheimnis…

Weiterlesen ...

Frühstück unter den Eichen

DoLeWo lädt alle Interessierte zu Planungsgesprächen zum bevorstehenden "Frühstück unter den Eichen" ein.

Der Termin ist Mittwoch, 12. Juli, um 18:30 Uhr auf dem Festplatz am Steinweg.

Das diesjährige Frühstück unter den Eichen steht unter dem Motto: Der Kindergarten soll wachsen.

Geschicklichkeitsturnier des RFV SG Bad Grund

RFV Kartoffelritt

Ziel- und Treffsicherheit dürften bei dem Geschicklichkeitsturnier auch wieder gefragt werden. Foto: Petra Bordfeld

Am kommenden Sonntag, 16. Juli, führt der Reitverein SG Bad Grund ab 9.30 Uhr auf seiner Reitanlage Am Königsweg in Eisdorf sein bereits viertes Geschicklichkeitsturnier durch.

Mitmachen darf jeder, der Spaß an Herausforderungen für sich und seinem Pferd hat. Starke Nerven, viel Geschick, Schnelligkeit sowie gutes Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter sind in den verschiedenen Prüfungen/Parcouren gefragt.

Sogar für die Jüngsten (Teilnahme ab Jahrgang 2013) wird ein Allround-Führzügelwettbewerb angeboten.

Neben vier Aktions-Parcoure können auch ein Führzügel-, einem Reiter-Wettbewerb, einem Dressurreiter- und einem Dressurwettbewerb  absolviert werden. Die vollständige Ausschreibung ist unter www.reitverein-eisdorf.de nachzulesen.

Zwar liegen schon viele Nennungen aktiver Reiter vor, aber der Verein würde sich auch über recht zahlreiches Publikum freuen, welches sich dieses abwechslungsreiche und spannende Programm nicht entgehen lassen mögen. Für die Verpflegung wird übrigens in bekannter Weise gesorgt sein.

Damit auch die Zuschauer wissen, wann welche Aktion startet, hier ein kurzer Zeitplan: Um 9.30 Uhr startet die geführte Gelassenheitsprüfung. Der schließt sich um 11.30 Uhr die gerittene Geschicklichkeitsprüfung an. Eine Stunde später geht es auf den Aktionsparcous, wo auch um 13.15 Uhr der Führzügelwettbewerb beginnt. Um 13.45 Uhr steht der Reiter-Wettbewerb in Schritt, Trab und Galopp auf dem Programm, um 14.15 Uhr der Führzügelwettbewerb, um 14.45 Uhr der Dressurreiter-Wettbewerb und um 15.15 Uhr der Dressur-Wettbewerb (E1). pb

FC Eisdorf erzielte erste Teilerfolge auf diversen Ebenen

FC Eisdorf JHV 2017

Der Vorstand des FC Eisdorf zusammen mit Karsten Kriebel und Uwe Preuss (mit Urkunden), die für 25jährige Treue zum Verein geehrt wurden. Foto: Bordfeld

Der FC Eisdorf hat sowohl im sportlichen Bereich, als auch bei der Sportplatzausstattung und den Pflegemaßnahmen diverse Teilerfolge erzielt. Das machten der erste Vorsitzende, Ulrich Pinnecke, und die Spartenleiter während der gut besuchten Jahreshauptversammlung deutlich, in deren Mittelpunkt auch die Ehrung langjähriger Mitglieder stand.

Pinnecke, der auf sein erstes Jahr als Vorsitzender des FC Eisdorf zurückblicken kann, startete seinen Bericht mit einem großen Dankeschön an seine Vorstandskollegen, die ihn nie hatten im Regen stehen lassen.

Auf die einzelnen Mannschaften eingehend, stellte er fest, dass sich bei der Damen-Elf die langjährige Zusammenarbeit mit dem FC Merkur Hattorf als Spielgemeinschaft als erfolgreich rausgestellt hatte. Denn vom Platz sieben in 2015/2016 kickten sich die Damen auf den vierten Tabellenplatz der Landesliga, womit sie die stärkste Mannschaft aus dem Kreis Göttingen-Osterode war.

Die Herrenmannschaft habe sich nach dem Abstieg aus der Kreisliga in die Erste Kreisklasse nicht erschüttern lassen und sicherte sich so am Ende einen sehr erfreulichen dritten Platz. Das Interessante daran sei insbesondere gewesen, dass  nur ein einziger Punkt für den Titel des Vizemeisters gefehlt hatte.

Auch die Jugendlichen Kicker sein sehr aktiv gewesen, gleiches dürfe auch über die Damensportgruppe „Annette“ gesagt werden.

Weiterlesen ...

Eisdorf hat jetzt eine zertifizierte Bewegungskindertagesstätte

KitaBewegungskindergarten 01

Sie alle freuen sich, dass die Kindertagesstätte „St. Georg“ jetzt ganz offiziell ein Bewegungskindergarten ist. Fotos: Bordfeld

Die Mädchen und Jungen, welche die Kindertagesstätte „St. Georg" in Eisdorf besuchen, deren Eltern und die Mitarbeiterinnen dieser Einrichtung hatten einen doppelten Grund zu feiern: zum einen wartete das traditionelle Sommerfest darauf, gestartet zu werden, zum anderen war Gesundheitspädagogin Carmen Frisch gekommen, um ganz offiziell das Markenzeichen „Bewegungskindergarten" der Niedersächsischen Turnerjugend zu überreichen.

Weiterlesen ...

Eisdorfer Hexenjäger

EisdorferHexenjaegerPlakat

Auch in diesem Jahr wollen sich die "Eisdorfer Hexenjäger" Marco Grimm, Jörg Meißner, Walter Krückeberg und Jörg Krückeberg den Herausforderungen des am 9. September stattfindenden "Harzer Hexentrails" stellen und natürlich, wie im Vorjahr, ein gutes Ergebnis erzielen.

Weitere Informationen unter www.harzer-hexentrail.de