Aufmerksam verfolgen die Mitglieder den vom Vorsitzenden vorgetragenen Jahresbericht. Foto: W. Kippenberg

Mit einer Kaffeetafel begann bei herrlichem Frühlingswetter die Jahreshauptversammlung (JHV) des SoVD Bad Grund im Schützenhaus im Teufelstal. Vorsitzender Harald Riedel rief dem Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ Jürgen Knackstädt und Ortsbürgermeister Manfred von Daak ein herzliches Willkommen zu, der mit seinem Grußwort besonders dem Vorstand für seine ehrenamtliche Arbeit dankte. Diese Arbeit kann nicht hoch genug bewertet werden. Nicht immer gelingt es, dass in einem Verein alle Vorstandsämter besetzt werden können. So sucht der Kur- und Tourismusverband einen Kassenwart. Mit den Worten: „ Ein Onkel, der etwas mitbringt, ist besser als eine Tante, die Klavier spielt“ überreichte er ein Flachgeschenk. Mit dem Harzer Gruß „Glückauf“ beendete Manfred von Daak als Ortsbürgermeister der ältesten der sieben Oberharzer Bergstädte sein Grußwort.

Seinen Jahresbericht begann der Vorsitzende mit dem Hinweis, dass der SoVD Bad Grund als Reichsbund am 10. Mai 1919 gegründet wurde. Damit besteht der SoVD Bad Grund 100 Jahre. Fast 150 Mitglieder gehören dem örtlichen Verein an. Herzlich begrüßte er die neuen Mitglieder.

Kurz streifte er die Finanzierung von Busfahrten. In seinem Rückblick erinnerte er an das Frühjahrsknobeln, an die Spargelfahrt nach Wolperode, an die Fahrt nach Mechtshausen zum Spargelessen mit Besichtigung des Wilhelm-Busch-Hauses, an das Sommerfest, an den Besuch der Adler-Werke mit Fahrt ans Steinhuder Meer, an den Frauennachmittag mit einem von Karl-Hermann Rotte gehaltenen Lichtbildervortrag, an die Fahrt auf der Oker, an das Herbstknobeln, an die Mehrtagesfahrt zu den Weihnachtsmärkten in Wismar und Lübeck sowie an die die gemütliche Weihnachtsfeier zum Jahresausklang. Der Vorsitzende zog eine positive Bilanz.

Für die verhinderte Kassenwartin Renate Görlitz erstattete Gaby Riedel den Kassenbericht. Sie legte die Einnahmen und Ausgaben sowie den Kassenbestand offen.

Helmut Hill erstattete zugleich im Namen aller Kassenprüfer den Prüfungsbericht. Er beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig beschlossen wurde.

Derzeit lässt der SoVD Bad Grund eine größere Sitzbank herstellen, die im WeltWaldHarz (Arboretum) aufgestellt werden soll, führte der Vorsitzende aus.

Das inzwischen durchgeführte Frühlingsknobeln fand großen Zuspruch. Weiter sind geplant ein Infonachmittag mit Volker Hahn von der Polizei, einen Vortragsnachmittag mit dem Thema „Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht“, einen gemeinsamen Brunch aus Anlass des 100-jährigen Bestehens, eine Floßfahrt auf der Oker, eine Überraschungsfahrt für die Damen, eine Fahrt zu den Adler-Werken und Besuch des Funkhauses in Hannover oder Bootsfahrt auf dem Maschsee und eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Braunschweig,

Mitglieder des SoVD Bad Grund können an der Spargelfahrt der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ am Muttertag teilnehmen. In diesem Jahr führt die Fahrt ins Weserbergland.

Zum Frauennachmittag wird am 28. März, 25. April, 25. Juli, am 29. August, am 26. September und  am 28. November eingeladen. Durch Aushang wird auf die verschiedenen Termine noch hingewiesen.

In gemütlicher Runde klang die harmonische JHV aus. kip