Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) • Landkreis Göttingen

Nachrichten aus den Nachbarorten

Vorstand der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ einstimmig wiedergewählt

SGMGT JHV 2019 03kip

Aufmerksam verfolgen die Mitglieder den Versammlungsablauf. Fotos: W. Kippenberg

In der überaus gut besuchten Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ im Schützenhaus im Teufelstal wurde der bisherige Vorstand einstimmig wiedergewählt. Vorsitzender Jürgen Knackstädt rief allen Mitgliedern und Gästen der harmonischen Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ ein herzliches Willkommen zu. Dankesworte richtete er an Ralf und Ulla Räkel für ihre herzliche Aufnahme im Schützenhaus. Er betonte, dass es mittlerweile schwierig geworden sei, geeignete Räumlichkeiten für Vereinsversammlungen in der Bergstadt zu finden. Ebenso herzlich begrüßte er die Ehrenmitglieder Wolfgang Wittenberg und Winfried Kippenberg sowie die Grußwortredner Ortsbürgermeister Manfred von Daak, stellvertretender Landesvorsitzender und Vorsitzender der Kreisgruppe Harz Helge Güttler und den Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Taubenborn Lutz Platen.

Zu einer Kaffeepause unterbrach er die Versammlung. Ortsbürgermeister Manfred von Daak lobte die gute ehrenamtliche Arbeit der Siedlergemeinschaft und das große Veranstaltungsangebot des Vereins für die Mitglieder. Er dankte mit einem Oberharzer Glück Auf. Stellvertretender Landesvorsitzender Helge Güttler ging auf die Organisationsform der Siedlergemeinschaft als e.V. ein. Ziel aller Gemeinschaften der Kreisgruppe ist es, als Verein ins Vereinsregister eingetragen zu werden. Er betonte, der Verband Wohneigentum Niedersachsen mit allen Siedlergemeinschaften ist seit eh und je ein Interessenverband für das Wohneigentum. Er dankte für den Arbeitseinsatz der ehrenamtlich tätigen Mitglieder und für die zahlreichen Veranstaltungen der örtlichen Gemeinschaft. Kurz sprach er den Landesverbandstag 2019 in Braunschweig und die geplante Erhöhung des Landesanteils am Mitgliedsbeitrag ab 2021 an. Mit seinem besonderen Dank für die angenehme Zusammenarbeit kündigte er an, dass er in diesem Jahr zu einer Wiederwahl auf Landes- und Kreisebene nicht mehr zur Verfügung stehe. Seit 1993 sei er im überörtlichen Bereich ehrenamtlich tätig.

Lutz Platen von der Siedlergemeinschaft Taubenborn erinnerte an die Jubiläumsfeier der Gemeinschaft und des Musikzuges. Er dankte für die gute Beteiligung bei diesem Fest.

Vorsitzender Jürgen Knackstädt und Vorsitzender Helge Güttler nahmen die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Über die Ehrung wird gesondert berichtet.

Mit seinem Jahresbericht rief Jürgen Knackstädt ein erfolgreiches Vereinsjahr in Erinnerung. Dankesworte richtete er an alle Mitglieder und besonders an alle Zeitungsausträger. Die in 2019 geplanten Veranstaltungen gab er bekannt und betonte, dass etliche Anmeldungen bei ihm schon eingegangen seien. An den Veranstaltungen befreundeter Vereine habe er oder sein Stellvertreter teilgenommen. Viele Familienjubiläen habe er besucht. Die Veranstaltungen im Vereinsraum „Altes Rathaus“ werden gut angenommen. Dankesworte richtete er an Karin Köhler, die auch in diesem Jahr in der Zeit vor Ostern und Weihnachten Bastelnachmittage anbieten wird. Mit Hinweisen zu den Ausleihungen der Gerätschaften und zu den Bonusverträgen beendete er seinen ausführlichen Bericht.

Kassenwart Steffen Brakebusch legte die Einnahmen und Ausgaben sowie den Kassenbestand offen. Durch die Datenschutz-Grundverordnung sei viel zusätzliche Arbeit und hohe zusätzliche Kosten dem Verein entstanden. Zahlreiche Mitglieder sind in den Verein eingetreten. 321 aktive und 19 fördernde Mitglieder gehören dem Verein gegenwärtig an.

Die Kassenprüfer Dieter Reinecke und Christel Kreinacke berichteten über die durchgeführte Kassenprüfung. Sie beantragten die Entlastung des Vorstands, die ohne Aussprache einstimmig erteilt wurde.

Unter der Wahlleitung des Vorsitzenden der 1959 gegründeten Kreisgruppe Harz Helge Güttler wurde Jürgen Knackstädt einstimmig wiedergewählt. Über die Wahl des gesamten Vorstandes, des Beirats, der Kassenprüfer und der Delegierten wird gesondert berichtet.

Die Delegiertenversammlung der Kreisgruppe Harz wird am 18. Mai stattfinden.

Mit einer Diskussion zur Beitragserhöhung und zur Erhebung des unsozialen Straßenausbaubeitrages klang die harmonische Jahreshauptversammlung aus. kip

SGMGT JHV 2019 02kip

Vorsitzender Jürgen Knackstädt berichtet.

SGMGT JHV 2019 01kip