Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Schüttenhoff 2021

Chargierte 2021

Sie werden den Schüttenhoff 2021 in Eisdorf ausrichten. Foto: privat

Dafür, dass auch 2021 in Eisdorf der traditionelle Schüttenhoff ausgegraben und gefeiert werden kann, werden 13 Männer und eine Frau sorgen: die neuen Chargierten.

Erster Schützenmeister ist Wilhelm Dunker, zweiter Schützenmeister Michael von Einem und Schützenschreiber Bernd Klapproth. Der Männerbestemann 2017 heißt Ioannis Hondrogiannis, der Junggesellenbestemann 2017 Jona Kriebel, die Bürgerkönigin 2017 Isabel Rutzen, der Männermajor Michael Lohrberg und der Männeradjudant Helge Altmann.

Der erste Männerfähnrich ist Thomas Wollesen, der zweite Männerfähnrich Torsten Böttcher, der Junggesellenmajor Maximilian Lohrberg, der Junggesellenadjudant Jannik Gorke, der erste Junggesellenfähnrich Joshua Halpape und der Junggesellenfähnrich Pierre Wode.

Sie haben jetzt schon Ideen, die sie mit Sicherheit in vier Jahren in die Tat umsetzen werden und hoffen, dass die Eisdorfer und Willensener Bürger sie nicht „im Regen stehen“ lassen. pb

Schüttenhoff 2017 - Kita St. Georg

Kita Schuettenhoff 2017 01

Der Eisdorfer Schüttenhoff ist immer eine ganz besondere Dorfveranstaltung. Groß und Klein sind aktiv dabei und unterstützen mit viel Spaß und kreativen Ideen das bunte Fest. So waren auch zum bunten Festumzug die Kindergartenkinder mit am Start und bauten eine Barrikade für die Umzugsteilnehmer. Unter dem Motto "Baustelle" kamen viele Eltern und Kinder verkleidet als Bob der Meister und andere Handwerker tatkräftig zum Einsatz. Das Kommitee musste unter Wasserpistolenbeschuss die Baustelle räumen; was mit viel Chaos und Gaudi letzendlich gelang.

Weiterlesen ...

FC Eisdorf lädt zur JHV

FC Eisdorf Einladung JHV 2017

Der Fußball-Club Eisdorf lädt am Freitag, 30. Juni, zur Jahreshauptversammlung ein. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Sportheim Borntal. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Vorstandsberichte.

SoVD-Mitglieder trafen sich zum Grillen in gemütlicher Runde

SOVDGrillen 01

Mit Leckereien vom Grill vergingen schnell kurzweilige Stunden.  Fotos: Kippenberg

Die Mitglieder des SoVD Eisdorf-Badenhausen trafen sich in gemütlicher Runde zum Grillen im Gasthaus "Zur goldenen Krone" in Eisdorf. Vorsitzende Ira Rode freute sich über die gute Beteiligung. Nach einem kurzen Rückblick teilte sie mit, dass am 28. Juni, 15 - 18 Uhr, der Spielenachmittag im ehemaligen Gemeindebüro in Eisdorf, Mitteldorf, stattfindet. Am 2. Juli, 16 Uhr, findet im ehemaligen Gemeindebüro ein Kaffeenachmittag mit Klönen und Spielen statt. Das 70-jährige Bestehen des Sozialverbands Eisdorf-Badenhausen wird am 17. September, 18 Uhr, im Kultur- und Sportzentrum gefeiert.
Fredi Ohse und sein Team sorgten für schmackhafte Leckereien vom Grill. In gemütlicher Runde blieben die Mitglieder einige Zeit an einem schönen Sommerabend zusammen. kip

Weiterlesen ...

Eisdorfer Schüttenhoff 2017 stieß auf großes Interesse

Schuettenhoff 2017

Die alten und die neuen Würdenträger an den Scheiben des Schüttenhoff 2017: Lars Kesten mit dem neuen Junggesellen-Bestemann Jona Kriebel, Jürgen Lagershausen mit dem neuen Männer-Bestemann Ioannis Hondrogiannis und Barbara Lagershausen mit der neuen Bürgerkönigin Isabel Rutzen. Fotos: Bordfeld

Was bitte sind eine Rute, zwei Lachter, ein Klafter und eine Elle? Diese Frage mussten der erste und der zweite Schützenmeister Dietmar Eisler und Ioannis Hondrogiannis sowie die Chargierten erst einmal unter den Augen vieler interessierter Bürger lösen, als sie sich auf die Suche des Vermächtnisses der Chargierten 2013 machten. Als sie dann wussten, dass eine Rute zwischen 3,6 und 5 Meter oder eineinhalb bis drei Klafter lang ist, und die Elle der Länge eines Unterarms entsprechen könnte, wurden sie fündig und konnten so zur großen Begeisterung aller den 46. Schüttenhoff ausgraben. Dieser Akt wurde vom Böllerclub Förste/Nienstedt lautstark „unterstrichen“.

Zwei Tage später, bei der Bekanntgabe der neuen Bestemänner und der Bürgerkönigin, sollte sich dann herausstellen, dass Ioannis Hondrogiannis vom zweiten Schützenmeister zum Männer-Bestemann „aufgerückt“ ist, weil er den besten Schuss auf die entsprechende Scheibe abgeben hatte. Aber auch Isabel Rutzen sorgte für erstaunte und strahlende Gesichter. Denn sie ist mit ihren 16 Jahren die jüngste Eisdorferin, die sich je die Würde der Bürgerkönigin erschossen hatte. Der Junggesellen-Bestemann heißt beim nächsten Schüttenhoff in vier Jahren Jona Kriebel.

Zwischen dem Abgleichen von alten Maßeinheiten mit den heute gültigen und der Bekanntgabe der neuen Würdenträger lagen aber viele Grußworte und atemberaubende Aktionen.

Weiterlesen ...