Back to Top

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) - Landkreis Göttingen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Europawahl 2009

503 Eisdorfer haben am Sonntag gewählt. Die genauen Ergebnisse der Europawahl finden Sie auf den Seiten der KDS.

--> Ergebnisse Europawahl 2009 (Eisdorf)

Die „Märchenschule“ Eisdorf und der Schüttenhoff


Männer-Major Uli Wilk (li.) freut sich darüber, was die Mädchen und Jungen der dritten und vierten Klassen unter Anleitung von Iris Keller (li., sitzend), Sabrina Bonnemann und Beate Halpape für den „Bunten Umzug“ des Schüttenhoffs auf die Räder gebracht haben. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Auf dem Stundenplan der Grundschule Eisdorf stand diesmal eine Projektwoche, in der unter dem Thema „Natur und Umwelt“ nicht nur die Bereiche Afrika, Feuer, Bauernhof, Wald sondern auch "Schüttenhoff" angeboten wurden. Weil der zu Eisdorf gehört, wie der Baum in den Wald, haben sich Mädchen und Jungen der dritten und vierten Klassen mit dem kulturellen Spektakel befasst, das am kommenden Freitag, 12. Juni, ab 20 Uhr mit dem Festkommers eröffnet wird. Schon dort tritt neben der Theatergruppe "St. Georg" und der Showtanzgruppe „Surprise“ der Schulchor auf. Auch beim Barrikadenbau beim „Großen Festumzug“ am Samstag mischt die Grundschule gemeinsam mit dem Kindergarten mit.

Ferienprogramm 2009 - Ab 8. Juni anmelden!


Samtgemeindedirektor Harald Dietzmann, Samtgemeindejugendpflegerin Melanie Henschel und der zehnjährige Johannes freuen sich über das Ferienprogramm der Samtgemeinde Bad Grund. Foto: Bordfeld

SG Bad Grund (pb). Weil die Sommerferien immer näher rücken und die meisten Mädchen und Jungen nicht vom ersten bis zum letzten Tag verreist sind oder gar nicht on tour gehen, hat die Jugendpflegerin der Samtgemeinde Bad Grund, Melanie Henschel, mit ihrem Team wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm zusammengestellt. Das zum Stöbern einladendende Programmheft ist bereits in den Schulen und Kindergärten der Samtgemeinde sowie im Jugendcafe Badenhausen gegen eine Schutzgebühr von einem Euro zu haben.

FC Alte Herren reiste an die Mosel und in die Eifel

Eisdorf (sab). Die alle Jahre stattfindenden Reisen der „Alten Herren“ – natürlich mit Anhang – sind sehr beliebt. Ging es im vergangenen Jahr in den Osten Deutschlands, so waren dieses mal Mosel und Eifel das Ziel einer 4-Tagesfahrt. Das Reiseteam „LABELA“ (Holger Lange, Ulrich Becker, Jürgen Lagershausen) hatte sich wie immer große Mühe gemacht und ein tolles Programm ausgearbeitet.

Gotthard Sauermann siegte vor 60 Jahren beim Kranzreiten


Gotthard Sauermann holte sich vor genau 60 Jahren den Sieg beim Kranzreiten. Foto: Bordfeld

Osterode/Förste (pb). Als am Pfingstsonntag der Boden der Jagewiese wieder unter den Hufen der Pferde erbebte, dachte Gotthard Sauermann 60 Jahre zurück. Denn er und Helmut Brünaus Pferd Namens „Lux“ holten sich am Pfingstmontag 1949 den Siegerkranz der Erwachsenen – und das, obwohl der damals 19jährige kein gebürtiger Försteraner ist. Damals durften nur die Söhne von Förster Pferdebesitzern und in Förste arbeitende „Pferdeknechte“ die Siegerehren empfangen, auswärtige Teilnehmer starteten „außer Konkurrenz“. Da der junge Sauermann aber Lehrling auf dem Hof von August Binnewies war, erhielt er den Birkenkranz.

Junggesellen marschieren beim Schüttenhoff


Junggesellenmajor **** ***** (re.) und Junggesellenadjutant Daniel Häger (li.) waren mit den Leistungen der Junggesellen schon recht zufrieden. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Einmal haben sich die Eisdorfer Junggesellen bereits zum Üben des richtigen Marschierens auf dem Schützenplatz getroffen. Am kommenden Samstag, 6. Juni, werden sie nochmals unter dem Befehlen von Junggesellenmajor **** ***** und Junggesellenadjudant Daniel Häger antreten. Wer beim Üben und Umzug noch mitmarschieren möchte, sollte sich am 6. Juni um 16 Uhr auf dem Schützenplatz einfinden. Schließlich soll am Samstag, 13. Juni, bei **** ***** alles klappen, wenn es Am Goldbach um 11.15 Uhr heißt „Antreten zum Schüttenhoff“. Übrigens ist beim Junggesellenmajor ab 10 Uhr gegen einen kleinen Obolus ein Junggesellenfrühstück geplant.

Eisdorfer Schüttenhoff schweißt zusammen


Wagenbau für den bunten Umzug beim Eisdorfer Schüttenhoff. Foto: red

Eisdorf (pb). Einer der Höhepunkte des Eisdorfer Schüttenhoffs dürfte traditionsgemäß der bunte Umzug sein, der sich am Sonntag, 14. Juni, um 13 Uhr im Königsweg in Bewegung setzen und durch das ganze Dorf führen wird. Die Umzugsstrecke ist übrigens in der Festzeitschrift und im Internet unter www.eisdorfer-schuettenhoff.de abgedruckt.

Um unterschiedlichste Einblicke ins dörfliche und ins Weltgeschehen zu geben, werden seit geraumer Zeit in vielen Scheunen und Garagen märchen- und sagenhafte Gefährte zusammengezimmert.

Seite 197 von 234