Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) • Landkreis Göttingen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Musikstars im Willenser Dorfgemeinschaftshaus

Willensen (sab). „Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und bekannte Musikstars eingeladen“, so die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Willensen anlässlich des "Herbstkaffees" im Dorfgemeinschaftshaus.

Weiterlesen ...

Eisdorf hat erstmals eine Bürgermeisterin

Eisdorf/Willensen (pb). Mit stehenden Ovationen verabschiedeten Ratsmitglieder, Bürger, Amtskollegen Bürgermeister Herbert Lohrberg, der nach insgesamt 27 Jahren und vier Tagen sein Mandat als Ratsmitglied und als Bürgermeister der Gemeinde Eisdorf niederlegte. Mit Applaus gratulierten sie während der Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Willensen Petra Pinnecke, die einstimmig zur ersten ehrenamtlichen Bürgermeisterin der beiden Ortschaften Eisdorf und Willensen gewählt wurde.


Gemeindedirektor Harald Dietzmann und Herbert Lohrberg stellten sich zusammen mit Ulrich Pflugfelder, Bürgermeisterin Petra Pinnecke, Jörg Starke, stellvertretender Bürgermeister Hartmuth Nienstedt ,Thorsten Rohrmann, stellvertretender Bürgermeister Frank Brakebusch, Jens Schimpfhauser, Klaus Peter Dröge, Dirk Grünewald, Walter Sindram Krückeberg und Knut Willamowius zum Erinnerungsfoto auf. Foto: Bordfeld

Weiterlesen ...

Dörfer wollen ihre Mitte retten

Die Landwirtschaft zieht sich immer weiter zurück aus den Dörfern Niedersachsens. Die Folgen: Viele Hofanlagen vergammeln, kaum einer will noch in die Gebäude investieren. Die Ortskerne drohen zu veröden. Das wollen das Land Niedersachsen und die Leibniz-Universität Hannover verhindern. Mit Hilfe von zwölf Modelldörfern sollen Strategien für die Zukunft der Dörfer entwickelt werden – eins davon ist Eisdorf im Kreis Osterode.


TYPISCHES BEISPIEL: Herbert Lohrberg zeigt auf drei alte Häuser in Eisdorf, die renoviert werden müssten. Aber keiner will mehr investieren, und so droht der Zerfall mitten im Ortskern. Foto: Werner

Weiterlesen ...

Ortsdurchfahrt Willensen freigegeben

Eisdorf/Willensen (sab). 429 Tage haben Willensens Einwohner und alle, die sonst die Ortsdurchfahrt der K 21 nutzen, auf diesen Tag gewartet. Nach umfangreichen und kostenaufwendigen Straßen- und Tiefbaumaßnahmen wurde sie am vergangenen Donnerstag für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Landrat Bernhard Reuter, Eisdorfs neue Bürgermeisterin Petra Pinnecke und der bisherige Bürgermeister Herbert Lohrberg entfernten symbolisch den Absperrbalken und gaben die Straße frei. Fast wie gewollt, rollte gleich danach der Schwerlastverkehr durch den Ort in Richtung A 7.

Foto: Herbert Lohrberg, die neue Bürgermeisterin Petra Pinnecke und Landrat Bernhard Reuter geben die Straße frei.

Weiterlesen ...

Die Vorbereitungen für die "2. Eisdorfer Nacht" sind angelaufen

Nach dem überragenden Erfolg im Vorjahr steht am 8.11.2008 im Eisdorfer Kultur- und Sportzentrum die "2. Eisdorfer Nacht" an. Wieder ist ein bunter Abend geplant, bei dem die Gäste aus Nah und Fern mit Showacts am laufenden Band von Eisdorfer Künstlern unterhalten werden und auch das Tanzbein zu Klängen von DJ "Bracki" geschwungen werden kann.

Die Chargierten des Schüttenhoffs 2009 haben zusammen mit der Tanzgruppe "Wild n Free", der Theatergruppe St. Georg, den "Crazy Men" und DoLeWo ein neues Programm auf die Beine gestellt, das sicherlich jeden auf seine Kosten kommen lässt und einen ausgelassenen Showabend mit ganz viel Humor und Überraschungen garantiert. Daneben können die Gäste wieder ein vielfältiges Getränke- und Speisenangebot genießen.

Karten sind ab dem 15.10.2008 an den bekannten Vorverkaufsstellen bei der Bäckerei Brakebusch und Getränke Insel Peinemann in Eisdorf erhältlich.

Weiterlesen ...

Spielabend mit DoLeWo fällt aus

Der für Donnerstag, den 2. Oktober 2008, geplante Spielabend mit DoLeWo muss leider ausfallen.

60 Blutspender ließen sich „anzapfen“

Eisdorf (kip). Zwei Erstspender und 58 Spender kamen zum Blutspendetermin in die Eisdorfer Grundschule. DRK-Vorsitzende Karin Köhler war über diese gute Beteiligung hocherfreut. Besonders herzliche Worte richtete sie an die beiden Erstspender und an die zahlreichen Jubiläumsspender. Mit einem Präsentkorb dankte sie Herrn Oehne aus Teichhütte (70 Mal), Friedhelm Knipping (60 Mal), Iris Peter (50 Mal) und Bernhard Schneller (40 Mal).

Jeder Spender erhielt ein kleines Präsent mit dem freundlichen Hinweis, dass der nächste Blutspendetermin in Eisdorf am 22. Januar 2009 ist.


Karin Eisler vom DRK-Helferteam betreut Spenderin Claudia Bartsch aus Gittelde

Weiterlesen ...

Informationsnachmittag der Kinderfeuerwehr

Gittelde (kip). In seiner herzlichen Begrüßung freute sich Ortsbrandmeister Karl-Peter Karl über das Interesse von 16 Kindern mit ihren Vätern und Müttern an einer Kinderfeuerwehr in der Samtgemeinde Bad Grund. Nahezu aus allen Orten der Samtgemeinde waren Interessierte ins Gittelder Feuerwehrgerätehaus gekommen. Unter den Gästen war auch Gemeindebrandmeister Karsten Krügener mit seiner Frau und Sohn.

Weiterlesen ...