Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Bauarbeiten am Kultur- und Sportzentrum

Im Bereich des Kultur- und Sportzentrums haben in den letzten Tagen die Bauarbeiten zur Erstellung eines Gehweges begonnen.

Beim Eisdorfer Rat herrschte Einstimmigkeit

Eisdorf (pb). Während der jüngsten Sitzung des Eisdorfer Rates im ehemaligen Gemeindebüro im Mitteldorf wurde nicht nur dem Antrag der SPD-Fraktion auf Umbesetzung des Jugend-, Kultur- und Sportausschusses zugestimmt, sondern ebenso der Entlastung des Hauptverwaltungsbeamten und der 37. Änderung des Flächennutzungsplanes der Samtgemeinde Bad Grund.

Weiterlesen ...

Haargenau eröffnete in Eisdorf

Badenhausen/Eisdorf (kip). Am 10. Dezember 2008 begrüßte der weit über Badenhausen bekannte Friseursalon Haargenau seine treuen Kunden in den neuen Räumen in Eisdorf, Harzschützenstr. 21. Von den ersten Besuchern wurden lobende Worte geäußert. Erster Kunde war Nachbar Werner Tralls.


Unser Foto zeigt Angelika Folta mit Enkeltochter Thalia, Gudrun Göllnitz, Janette Ottilie-Kirchhof und Tanja Folta (vlnr).

Klein, fein, gemütlich – Adventsfeier DRK Willensen

Willensen (sab). Die Adventsfeiern, die der DRK-Ortsverein Willensen im Dorfgemeinschaftshaus durchführt, haben stets etwas besonderes an sich. Sie sind sehr gemütlich. Monika Klapproth, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Willensen, hatte sich mit ihrem Team wieder viel Mühe gemacht, um den Mitgliedern einen schönen Adventsnachmittag zu bereiten.

Weiterlesen ...

Adventsfeier des DRK Eisdorf

Eisdorf (sab). Voll besetzt war das Kirchenhaus, als die 1. Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Eisdorf, Karin Köhler, ihre Mitglieder und den Hausherrn Pastor Kertess zum gemütlichen Adventsnachmittag begrüßte. An der vom DRK-Team vorbereiteten Kaffeetafel hatte man sich viel zu erzählen. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Ute Rorig. Sie stimmte Weihnachtslieder an und forderte zum kräftigen Mitsingen auf. Die Zuhörer waren begeistert vom Querflötenspiel der beiden Schwestern Frederike (8) und Carolin Lawes (9) sowie den Vorträgen der Jungen und Mädchen aus der Grundschule. Beste Wünsche für das Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Gesundheit und Wohlergehen, das waren die Wünsche, die Karin Köhler zum Schluss aussprach.

Weiterlesen ...

Frauenpower im Förderverein der GS Eisdorf

Eisdorf (pb). Dass die Frauenpower im Förderverein der Grundschule Eisdorf starken Fortbestand haben wird, stellte sich während der Jahreshauptversammlung unter Beweis. Denn männliche Mitglieder hatten schon fast traditionsgemäß nicht den Weg ins Gasthaus „Zur Goldenen Krone" gefunden.

Bei den anstehenden Wahlen gab es einige Veränderungen. Der ersten Vorsitzenden Regina Friedrich werden jetzt Kerstin Wilk als zweite Vorsitzende, Michaela Koch als Kassenwartin und Astrid Ludwig als Schriftführerin neu zur Seite stehen. In ihren Ämtern bestätigt wurden dahingehend Schulleiterin Iris Keller als zweite Beisitzerin sowie Astrid Koch als Kassenprüferin wieder gewählt, Kerstin Brakebusch kam in diesem Amt neu hinzu.

Weiterlesen ...

Feuer im Spänebunker

SG. Bad Grund/Willensen (sab). In Willensen kam es erneut zu einem Feuer im Spänebunker eines holzverarbeitenden Betriebes. Bereits in der vergangenen Woche musste dort ein Feuer gelöscht werden. Jetzt brannte es am vergangenen Montag. Die Feuerwehren Willensen und Eisdorf waren gegen 9.52 Uhr schnell vor Ort und forderten die Feuerwehr aus Bad Grund zur Unterstützung an. Dieses mal war die Lage weitaus brisanter, als in der vergangenen Woche. Im Spänebunker brannte nämlich ein offenes Feuer. Starke Rauchentwicklung kam hinzu. Mit diversen Hohlstrahlrohren und durch genaues Lokalisieren des Brandherdes mit der Bad Grundner Wärmebildkamera konnte eine Durchzündung verhindert werden. Aus einem C-Rohr von der Drehleiter wurde das sich in unmittelbarer Nähe befindliche Wohnhaus „kalt“ gehalten. Die Badenhäuser Wehr wurde zur Atemschutzreserve angefordert. Die Einsatzleitung sorgte zur Eigensicherung für einen Rettungswagen.

Nachdem das Feuer gelöscht war, ging es an die schwierigen Nacharbeiten. Der komplette Bunker wurde mit Schaufeln geräumt. Es qualmte fürchterlich. Die Arbeiten mussten unter umluftunabhängigem Atemschutz durchgeführt werden und waren recht langwierig. Bei den Arbeiten verletzte sich ein Feuerwehrkamerad leicht.


Unser Foto zeigt den Einsatz, bei dem zahlreiche schwere Atemschutzgeräte zum Einsatz kamen. Foto: FFW BG