Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Aquarellausstellung in Eisdorf


Die Aquarellmalerinnen freuten sich zusammen mit Gästen sowie Rüdiger Brakel, Brandy und Richie über die gelungene Ausstellung. Fotos: Bordfeld

Eisdorf (pb). Wieder einmal verwandelte sich der Garten der Familie Elsner-Worona in einen vom Himmel überdachten Tempel der Aquarellmalerei. Genau dafür sorgten Liesel Schön, Marita Fehlemann, Annemarie Rehfus, Steffie Pühn (alle aus Osterode), Hilde Elbe aus Gittelde, Margret Schettler aus Hattorf, Evelyn Elsner-Worona und Heidrun Kreykenbohm aus Bad Grund.

Rüdiger Brakel, Leiter der KVHS Osterode, brachte bei der offiziellen Eröffnung seine Freude darüber zum Ausruck, dass die Arbeiten der Teilnehmerinnen und der Leiterin des KVHS-Aquarellkurses so viele interessierte Bürger nach Eisdorf ins Mitteldorf 25 gelockt hatten. Er versicherte, dass er sehr stolz auf diese Frauen sei und betonte, dass man Malen nicht richtig lernen könne, wenn man sich nicht dazu bringt, sich selbst und seine Talente zu entdecken. Der Redner vergaß aber auch nicht, der Bluessängerin Brandy und dem Vollblutmusiker Richie dafür zu danken, dass sie mittels neuer und althergebrachter musikalischer Köstlichkeiten für ein kunstvolles Rahmenprogramm sorgten.

Und in den zu Kunsthallen umfunktionierten Pavillons luden blühende und in Knospe stehende Blumen ebenso zum Verweilen und Träumen ein, wie Strände, Landschaften, Wellen und Wogen, Segler, Reethdachhäuser, Schafe, Sturmbilder und Großstadtkulissen. Während die Augen die Reise in die Fantasie vorbereiteten, gestaltete sich die Musik zu von Überzeugung strotzenden Weggefährten.