TSC-Vorsitzender Michael Lehmann zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Michael von Einem, der TSC Seniorenwartin und Lehrwartin des Kreissportbundes, Diana Borchers, Kassenwart Jörg Sinram-Krückeberg, Jugendwartin Regina Friedrich, Bürgermeisterin Petra Pinnecke und Schriftwartin Karin Pflugfelder. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Dass der TSC Eisdorf allen Grund zum Feiern hat, machte der erste Vorsitzende Michael Lehmann, während der Jahreshauptversammlung in seinem Bericht deutlich, in dem er nicht „nur“ die sportlichen Geschehnisse des zurückliegenden Jahres Revue passieren ließ, sondern auch nach vorne und auf das 111jährige Bestehen schaute.

Am Vormittag des 10. Juni wird zum Festkommers geladen, während dem auch treue sowie verdiente Mitglieder geehrt werden sollen. Am 23. Juni wird ein Sommer-Biathlon gestartet, den der Jubel-Verein zusammen mit dem Schützenverein und den Chargierten 2009 auf die Beine stellen wird. Allein dafür soll unter anderem eine Laser-Schiessanlage gemietet werden. Außerdem wird das Seniorentreffen des Turnkreises Osterode am 15. September und die Sportabzeichenverleihung des Kreissportbundes am 17. November durchgeführt.

Im Kultur- und Sportzentrum (KuSZ) legte der Vorsitzende aber eingangs ein trockenes Thema, die Statistik, vor, die sich nicht gerade beruhigend darstellen sollte. Denn im Jahre 2006 habe der TSC 656 Mitglieder gezählt, mittlerweile nähere man sich der 500. Allerdings habe der Vorstand beim Mitgliederschwund etwas nachgeholfen, indem er alle, die keine Beiträge entrichteten aus dem Bestand gestrichen hätte, womit die Datei jetzt „leichenfrei“ sei. Das jüngste Mitglied wird im November dieses Jahres drei Jahre und das älteste im April 92 Jahre alt. Das Durchschnittsalter liege bei 35,6 Jahre, was deutlich mache, dass der Nachwuchs fehle, insbesondere in der Gruppe zwischen 15 bis 40 Jahre seien die Mitgliederzahlen nicht sehr hoch.

Michael Lehmann kam auch auf die Sanierung der Laufbahn zu sprechen, die pünktlich zur Samtgemeindemeisterschaft fertiggestellt war. Anfang dieses Jahres habe man sich auch schon zusammengesetzt, und über die ein Konzept der Sportplatzpflege verhandelt. Das Ergebnis sei recht zufriedenstellend, habe aber gleichzeitig Nachteile für die Pflege der Plätze Posthof und Willensen. Weiterhin habe man sich mit Sportlehrer Werner Bohnen zusammengesetzt, um die zukünftige Zusammenarbeit zu regeln. Eine Lösung werde mit Sicherheit gefunden.

Da Sportwartin Catharina von Einem auf sportlicher Fortbildung war, verlas Michael von Einem ihren Bericht, in sie allen Übungsleitern/innen und Spartenleitern/innen für deren geleistete Arbeit dankte. Im zurückliegenden Jahr hätten übrigens 22 Sparten aktiven Sport für alle Altersklassen angeboten, der auch gerne angenommen worden sei. Aber auch sie schaute nach vorne und gab einige Termine bekannt. So werde beispielsweise im Rahmen der Ferienpassaktion am 27. Juli eine Nachtwanderung gestartet. Das Landesturnfest findet in der Zeit vom 20. Bis 24. Juli ins Osnabrück statt. Interessenten sollten sich bitte spätestens bis zum 15. April per Email (veinemeisdorf@web.de) bei ihr melden.

Werner Bohnen teilte der Versammlung unter anderem mit, dass die Turner 2011 bei den Kreismeisterschaften vertreten waren und gute Ergebnisse mit nach Hause nahmen. Die Sportstunden der Kindergartenkinder seien 2011 gut besucht gewesen, was auch für die Wirbelsäulengymnastik und bei den Seniorinnen zu bemerken gewesen sei.

Bürgermeisterin Petra Pinnecke dankte dem TSC Eisdorf für die geleistete sportliche Arbeit und die gute Zusammenarbeit. Den Übungsleitern rief sie zu, dass sie so weitermachen sollten. Wenn es Probleme gebe, werde sie stets offene Ohren haben, auch nach der Umwandlung zur Einheitsgemeinde.

Bei den Vorstandswahlen gab es keine Änderungen. Michael von Einem wurde ebenso zum zweiten Vorsitzenden wieder gewählt wie Jörg Krückeberg als Kassenwart, Catharina von Einem zur Schriftführerin. Neu hinzugekommen ist Jens Beckmann als Kassenprüfer.

Abschließend gab der erste Vorsitzende auch Termine für 2013 bekannt. So werden der Kinderfasching am 9. Februar und die Jahreshauptversammlung am 10. Februar ausgerichtet.