Der neue Vorstand der SPD-Abteilung Eisdorf (v. l. n. r.) Thorsten Rohrmann, Dieter Borchers, Dirk Grünewald (links über Rohrmann), daneben Dieter Heinisch, Petra Pinnecke und oben Ulrich Pflugfelder. Foto: Bordfeld

Eisdorf (pb). Die Vorstandswahlen während der Jahreshauptversammlung der SPD Abteilung Eisdorf im Ortsverein der Samtgemeinde Bad Grund brachten einige Änderungen mit sich. So wurde Dieter Borchers als Nachfolger von Jörg Starke zum neuen Vorsitzenden gewählt. In seinem Amt bestätigt wurden Dirk Grünewald als stellvertretender Vorsitzender und Thorsten Rohrmann als Schriftführer. Neu hinzugekommen sind dahingegen Petra Pinnecke als Kassiererin sowie Ulli Pflugfelder und Hartmuth Nienstedt als Beisitzer. Zu Kassenprüfern wurden außerdem Jürgen Oppermann und Dieter Heinisch bestimmt.

Zuvor legte aber Jörg Starke noch als Abteilungsvorsitzender im Landgasthof „Zur Goldenen Krone“ seinen Jahresbericht vor, den er mit einem Dankeschön an alle begann, die ihn in seiner Arbeit unterstützt haben.

Auch im zurückliegenden Jahr hätten wieder Abteilungs- und Fraktionsarbeiten parallel stattgefunden. Dieser Umstand sei allerdings von großem Vorteil, weil so alle immer auf neuestem Stand der Dinge seien. Auch bei den Ortsvereins-Sitzungen sei die Abteilung Eisdorf stets gut vertreten gewesen.

Außerdem sei Dieter Heinisch weiterhin mit vollem Einsatz bei der Arbeitsgemeinschaft 60 Plus tätig, und habe sich außerdem die Zeit genommen bei der Ferienpassaktion zusammen mit den Kindern Tonfiguren und Fensterbilder zu basteln.

Bereits im Mai habe eine Mitgliederversammlung der Abteilung statt gefunden, in welcher die Liste für den Gemeinderat aufgestellt wurde. Die erste Wahlveranstaltung der Abteilung fand im August  in Willensen statt, die zweite in Eisdorf. Bei den im September anstehenden Wahlen, hätten in der Abteilung wieder gute Ergebnisse eingefahren werden können.

Florian Panknin überbrachte als erster Vorsitzender des SPD-Ortsvereins der Samtgemeinde Bad Grund sein Grußwort und dankte darin der Abteilung und deren Vorstand für die gute Arbeit im vergangenen Jahr.

Herbert Lohrberg wiederum meldete sich als Kreistagsfraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten zu Wort, und erinnerte daran, dass der Kreistag im Januar  den Haushalt 2012 einstimmig beschlossen hat. Dabei sei in der mittelfristigen Finanzplanung aus heutiger Sicht erkennbar, dass bereits 2013 ein ausgeglichener Haushalt zu erreichen sei und bis 2015 Überschüsse erzielt werden könnten.

Im Haushalt 2012 sei der Ausbau der K31 zwischen Ortsausgang Eisdorf bis zur Liesenbrücke, wo die Bäume übrigens bereits gefällt sind, mit der Verkehrsberuhigung finanziell abgesichert und soll in den Sommerferien starten.

Im weitern Verlauf der Versammlung wurden Dieter Borchers und Jörg Starke als Delegierte zur Unterbezirks-Delegiertenkonferenz, als auch als Delegierte zur Wahlkreiskonferenz am 24. März in Bad Grund gewählt. Jörg Starke wurde außerdem zum Kandidaten für die Bezirksdelegiertenkonferenz am 20. April  in Osterode wurde bestimmt.