Eisdorf (pb). Im kommenden Jahr will der Landkreis Osterode das Stück der K 31, welches am Ortsausgang von Eisdorf seit geraumer Zeit mit einem Geschwindigkeitsbegrenzungsschild auf 50 km/h versehen ist, bis zur Liesenbrücke ausbauen. Diese Maßnahme im Interesse der Verkehrssicherheit setzt allerdings voraus, dass das aus zwei schon recht betagten und nicht mehr ganz gesunden Pappeln bestehende Baumtor im Baubereich entfernt werden muss. Wer sich die beiden Bäume genauer anschaut wird sehen, dass der eine bereits aufgrund eines Blitzschadens stark geschädigt ist, ein Teil der Krone ist ausgebrochen. Im Sommer brachen außerdem einige Grünäste aus. Des Weiteren haben die mächtigen Wurzeln die Fahrbahndecke an einer Stelle angehoben. Unter Berücksichtigung des Naturschutzgesetzes sollen die Pappeln in der vegetationsfreien Zeit, also bis zum 28. Februar 2012, von einem Fachbetrieb gefällt werden. Foto: Bordfeld