Willensen (pb). Wer jetzt durch Willensen kommt, dem dürfte beim Buswendeplatz etwas ins Auge stechen. Denn dort macht ein recht stattlicher Osterhase Männchen. Vater dieses nicht gerade flauschigen Mümmelmannes ist Dieter Hennecke, der ihn eigens für die jahreszeitliche Ortsverschönerung gebastelt und gespendet hat. Dieser langohrige Klopfer macht den nicht gerade gut aussehenden Stromkasten in der Blumenrabatte ziemlich unsichtbar und wertet gleichzeitig  den weiteren Osterschmuck gehörig auf.

Der stellvertretende Eisdorfer Bürgermeister, Hartmut Nienstedt (re,), nahm das Geschenk an die Gemeinde in Augenschein und dankend entgegen, was wiederum den Vater des Willensener Osterhasen, Dieter Hennecke (li.) sehr freute.

Ob der Hase nun aber am Sonntag durchs Dorf hoppelt und überall besagte, gefärbte Eier versteckt, hat er den beiden nicht verraten. Er berief sich auf das Recht des Schweigens.