Melanie Henschel und Harald Dietzmann stellen mit Wolke Fiona und Leonie Celine die Ferienprogrammhefte auf dem Spielplatz in Windhausen vor. Foto: Bordfeld

SG Bad Grund/Badenhausen (pb). Gleich am ersten Sommerferientag wird im Jugendcafé Badenhausen ein zünftiges Zirkusfest gefeiert. Dieser kunterbunten Aktion werden sich fast 70 weitere anschließen, die bis zum 4. August vom Seifenkistenrennen über Karaoke und Tauchfreizeit bis hin zur Kinderdisco reichen. Das alles beinhaltet das Ferienprogramm, welches die Jugendpflege der Samtgemeinde Bad Grund mit der Unterstützung von vielen Vereinen und Verbänden auf die Beine gestellt hat. Samtgemeindebürgermeister Harald Dietzmann, der Jugendpflegerin Melanie Henschel und deren Team ein großes Dankeschön für deren Aktivitäten aussprach, brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass dieses Ferienprogramm unendlich viel Kurzweil und absolut keine Langeweile garantiert.

Wer schon mal schauen möchte, was wo an welchem Tag geboten wird, der hat die Möglichkeit das Programmheft, welches traditionsgemäß aus der Feder von der Jugendpflegerin Melanie Henschel stammt, ab Dienstag, 1. Juni, in den Schulen, der Bürgerinformation im Windhäuser Rathaus und im Jugendcafé Badenhausen für einen Euro bekommen. Wer mal online blättern möchte, kann dies allerdings „erst“ ab dem 7. Juni unter www.sgbadgrund.de tun.

 

Die Mädchen und Jungen, die genug geblättert oder gesurft haben, sollte sich merken, dass persönliche und verbindliche Anmeldungen ab dem 14. Juni im Jugendcafé Badenhausen, das Am Johannisborn 20 (gegenüber der Haupt- und Realschule) gelegen ist, möglich sind. Die Öffnungszeiten sehen so aus: montags bis donnerstags von 9 bis 16 sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberichtigten sollte bitte nicht vergessen werden. Außerdem wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten, und mehr als sechs Aktionen dürfen nicht gebucht werden.

Los geht`s mit dem Zirkusfest. Am 24. Juni heißt es ab 15 Uhr „hereinspaziert“ und „Manege frei“ im Jugendcafé. Wer mitmachen möchte, muss sich übrigens verkleiden. Ausrichter ist die Jugendpflege der Samtgemeinde, die noch sehr viele andere aktionsgespickte Tage ausrichten wird.  Aber auch der FC Windhausen, die Reservistenkameradschaft Gittelde, die WiB, der CDU-Ortsverband Windhausen, der DRK Kindergarten Gittelde und die DRK Ortsvereine Gittelde, Windhausen und Badenhausen, der Tennis-Club & Ski-Club Bad Grund, die SPD-Abteilungen Windhausen, Eisdorf/Willensen und Bad Grund sowie die AWO-Ortsverbände Bad Grund und Windhausen, die Evangelische Kirchengemeinde Badenhausen, der MTV Gittelde, die Burgmann zu Windhausen, die Schützengesellschaft Gittelde, die DLRG der Samtgemeinde Bad Grund, der Schießclub Badenhausen, das Gesundheitszentrum Bad Grund, der Förderverein der Grundschule im Borntal (Eisdorf), die KuK (Kunst- und Kreativwerkstatt des Landkreises Osterode), der VFL und TSG Badenhausen, die Tauchgemeinschaft Pulpo, der Sittich- und Papageienzüchter Schütte, der Harzclub-Zweigverein Gittelde, der TSC Eisdorf, die Dorfgemeinschaft Leben & Wohnen in Eisdorf, Susanne Voigt und einige Wirtschaftunternehmen werden dafür sorgen, dass fast jeden Tag der Bär los ist.

Selbstverständlich fehlt das Tier, auf dessen Rücken das Glück der Erde liegen soll, auch nicht. Dafür werden die Reit- und Fahrvereine der Samtgemeinde Bad Grund und Teichhütte sorgen. Der SV Viktoria Bad Grund wiederum richtet zusammen mit Ingo Ringmann auf der Glückauf-Kampfbahn im Sportpark Teufelstal ein Fußballcamp aus, das drei Tage währen wird.

„Im Prinzip müsste für jedes Schulkind etwas dabei sein“, so Melanie Henschel.