Eisdorf (pb). Einige Eisdorfer Bürger, unter ihnen auch Ortsbrandmeister Thomas Wenzel, wollten den einst traditionellen Weihnachtstanz wieder aufleben lassen, und haben mit dieser Idee voll ins Schwarze getroffen – was die zumeist überfüllte Tanzfläche und die gute Laune der Gäste kundtaten. Für die Organisatoren stand von Anfang an fest, dass der eventuell erwirtschaftete Überschuss der Jugendfeuerwehr Eisdorf und dem Kindergartenförderverein zugute kommen sollte. Jetzt lösten sie ihr Versprechen ein. Der Jugendwehr übergaben sie zwei wetterfeste Sicherheitsjacken für den Winter und der zweiten Vorsitzenden des Kindergarten-Fördervereins, Birgit Meyer, ein inhaltsreiches Flachgeschenk. Wer sehen möchte, wofür das Geld eingesetzt worden ist, der sollte sich schon jetzt den 27. März dick im Kalender anstreichen.


(v. l. n. r.) Ortsbrandmeister Thomas Wenzel, sein Stellvertreter, Mike Lüllemann, die zweite Vorsitzende des Kindergartenfördervereins, Birgit Meyer, der stellvertretende Jugendwart, Cristian Kühne, Manfred Gemende, Jugendwart Thorben Siewke, Cristian Brakebusch und Erich Diener freuen sich, dass sie eine große Spende überreichen beziehungsweise entgegennehmen konnten. Foto: Bordfeld