Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz) • Landkreis Göttingen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Herrliche Tage im Schwarzwald erlebt

Eisdorf/Willensen (sab).  6 herrliche Tage verbrachten die 46 Teilnehmer einer Busreise, die der Sozialverband Eisdorf unter Leitung ihres Vorsitzenden Friedel Isermann durchführte. Alles bestens, alles gut verlaufen und alles gefiel, so die Teilnehmer.

Vorbei an Frankfurt und Offenburg führte die Fahrt. Das rustikale Frühstück und die Kaffeetafel unterwegs wurden gelobt. Die Raucher begrüßten das. Durch das romantische Kinzigtal ging es in das schöne Schwarzwaldstädtchen Gengenbach. Die ehemalige Reichsstadt entpuppte sich als mittelalterliches Kleinod.
Vom 3- Sterne „Sonnenhotel Birkenhof“ in Freudenstadt aus fanden in den nächsten Tagen  interessante Tagesauflüge statt.

In den südlichen Schwarzwald führte am 2. Tag der Reise ein Tagesausflug. Freiburg  mit seinem gotischen Münster stand im Mittelpunkt. Durch das „Höllental“ über Hinterzarten zum Titisee ging es hinauf auf den Feldberg.  Die „Triberger Wasserfälle“  und Alphirschbach  wurden auf der Rückfahrt über Furtwangen bestaunt.

In das herrliche Nagoldtal und dem Enztal, führte die 3. Tagesreise. Pfalzgrafenweiler, Altensteig und Calw, Bad Wildbad und Enzklösterle waren Stationen. Dort wurden bei einem Schwarzwälder Torten- Seminar mit Verköstigung die Kalorien genossen.

Der 4. Reistag stand im Zeichen des Tagesauflugs zum „Kaiserstuhl“. Breisach mit dem Münster und dem Rheintor waren Besichtigungsziele. Durch die Vogesen  ging es nach Colmar und in die wunderschöne alte Wein- und Blumenstadt „Ribeauville“. Natürlich durfte auch die schöne Elsassmetropole „Strassbourg“ nicht fehlen. Der geführte Stadtrundgang führte zum Strassbourger Münstter, durch das historische Gerberviertel  zum  Ill-Anleger. Bei einer 1 ½ - stündigen Schifffahrt auf der Ill  ging es rund um das „Petite-France-Viertel“. Die imposanten Gebäude des Europarlamentes wurden bestaunt.

Am 6. Reisetag hieß es dann leider: „Abschied nehmen“. Die Heimreise führte über die „Schwarzwald-Hochstraße“ vorbei an Kniebis, Mummelsee, Hornisgrinde nach Baden-Baden, Karlsruhe und  Frankfurt nach Eisdorf.
Die Teilnehmer waren sich darüber einig: „Es waren sechs herrliche Tage im Schwarzwald“. 

Foto: Red.