Ulrich Pflugfelder 01pb

Polizeihauptkommissar Ulrich Pflugfelder Foto: Petra Bordfeld

Am 31. Mai wird sich bei der Polizeistation Herzberg eine Änderung an der Führungsspitze vollziehen. Polizeihauptkommissar Ulrich Pflugfelder aus Eisdorf geht nach 44 Jahren Dienstzeit in Pension und Polizeihauptkommissar Frank Grube aus Northeim tritt seine Nachfolge an.

Für Pflugfelder stand schon in der Schulzeit fest, dass er keine „Bürostühle platt sitzen“, sondern draußen aktiv sein wollte. Diese Überlegung führte letztendlich dazu, dass er am 5. Mai 1975 zur Landespolizei Niedersachsen ging. Damit startete seine Ausbildung  zum Polizeibeamten in der damaligen Landespolizeischule in Hann Münden.

Nach der Grundausbildung kam er in die Bereitschaftspolizei in Hannover. Mit dieser Zeit bringt er noch heute die Einsätze bei den Kernkraftwerken Brokdorf (Schleswig-Holstein) und Grohnde (Hameln-Pyrmont) in Verbindung.

Den 2 Jahre bei der Bereitschaftspolizei folgte die Versetzung in die Polizeidirektion Hannover zum 12. Polizeirevier. Weil in dessen Bereich auch das „Rotlichtviertel“ und der Hauptbahnhof lagen, waren Einsätze in dem Bereich an der Tagesordnung.

Doch der Eisdorfer Jung drückte noch einmal die Schulbank. Denn von 1986 bis 1989 absolvierte er sein Dipl.-Studium an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Hildesheim.

Von 1989 bis 1991 war er Dienstabteilungsführer auf dem 13. Polizeirevier in Hannover. In diese Zeit fiel auch die Stabstätigkeit bei der damaligen Schutzpolizei-Inspektion II der Polizeidirektion-Hannover und die Vorbereitung auf die 1990 in Hannover stattgefundenen Internationalen Luftfahrtausstellung, der letzten Ihrer Art in der Landeshauptstadt. Dort war er der Verbindungsbeamte zwischen Veranstalter internationaler Aussteller der Flugindustrie und der Polizeidirektion Hannover.

1991 erfolgte die Versetzung zur Bezirksregierung Braunschweig. Damit verbunden war der Einsatz als Dienstabteilungsführer beim damaligen Polizeiabschnitt Osterode.

Im Rahmen der Personalentwicklungsmaßnahmen und zur Steigerung seiner persönlichen Kompetenz nahm Ulrich Pflugfelder in der Zeit von 1998 bis 2010 Aufgaben in den Polizeistandorten Bad Lauterberg, Herzberg, Bad Grund und Northeim wahr.

Nach der Zeit als Dienstabteilungsleiter in Northeim wurde ihm im Dezember 2013 der Dienstposten des Leiters der Polizeistation Herzberg übertragen.

Einen Wunsch hat der Vater zweier Kinder, Großvater zweiter Enkel doch noch: „Dass die Personalressourcen der Station nicht noch weiter abgebaut, sondern aufgefüllt werden“.

Langweilig dürfte es ihm in Eisdorf nicht werden, denn da er schon während der Dienstzeit diverse Ehrenamtposten innehatte, dürfte der eine oder andere ihm angeboten werden. pb