Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Leibniz Universität Hannover lädt zur Diskussion nach Förste ein

Uni in Teichhütte

Vom Forschungsteam der Leibniz Universität waren Ingrid Heineking (li.) und Marie Kickhöfel (2. v. li.) sowie Bastian Heitmann (3. v. re.) nach Teichhütte gefahren, um dort erfolgreich das Gespräch mit interessierten Bürgern/innen zu suchen. Foto: Petra Bordfeld

„Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben? Was macht Ihrer Meinung nach das Gute Leben in Bad Grund/Osterode aus? Was fehlt Ihrer Meinung nach zum Guten Leben in Bad Grund/Osterode?“ Genau diese drei Fragen stellten Mitarbeiter/innen der Leibniz Universität Hannover vor dem EDEKA-Markt in Teichhütte und beim in der Lindenstraße in Osterode gelegenen REWE-Markt interessierten Bürgern/innen.

Und so manch eine/r dürfte sich daran erinnern, dass er/sie auch unter neun Komponenten wie beispielsweise „Arbeit und Arbeitsbedingungen, Familie und soziale Integration, Sicherheit für Leben und Besitz sowie Freizeit und Kultur“ die drei für sie wichtigsten ankreuzen sollten. Und genau 217 Personen beantworteten eben diese Fragen und fällten Entscheidungen mittels dreier Kreuze.

Nun lädt die Leibniz Universität am Dienstag, 17. April, nach Förste in das Gasthaus „Zum Schwarzen Bären ein“ ein. Dort werden ab 18 Uhr an einem öffentlichen „Runden Tisch“ die Ergebnisse präsentiert und zur Diskussion gestellt. Dort können interessierte Bürger/innen zu dem Thema „GUTES LEBEN in Niedersachsen“ mitreden.

Die Ergebnisse aus der Befragung und der Diskussion sollen dabei helfen, die Bedarfslagen und Potenziale vor Ort zu erkennen sowie gemeinsam neue Lösungsansätze zu entwickeln. „Seien Sie dabei und unterstützen Sie das gute Leben vor ihrer Haustür“, so der Aufruf der Leibnitz Universität. pb