Eisdorf

Ortsteil der Gemeinde Bad Grund (Harz)

Wechsel im Vorstand des TSC Eisdorf

TSC Eisdorf JHV 2018

Die für ihre sportlichen Leistungen geehrten Mitglieder des TSC Eisdorf zusammen mit dem Vorstand. Foto: Petra Bordfeld

Während der Jahreshauptversammlung des TSC Eisdorf teilte Sportwartin Chatharina von Einem mit, dass sie, die seit 1989 erst Kinder- und Jugendwartin, dann dritte Vorsitzende und zuletzt Sportwartin war, nach 29 Jahren aus beruflichen Gründen einen Gang runterschalten muss. Nachdem die Versammlungsteilnehmer mittel tosendem Applaus Danke gesagt hatten, wählten sie einstimmig Franziska Koch zur neuen Sportwartin. Die aus dem Ehrenamt Scheidende bleibt aber weiterhin als Übungsleiterin dem Verein erhalten.

Bevor noch andere Posten mittels Wahlen selten neu besetzt und nachdem zahlreiche Mitglieder das Sportabzeichen entgegennehmen durften, waren erst einmal im Kultur- und Sportzentrum Eisdorf diverse Berichte zu vernehmen.

So ließ der erste Vorsitzende Michael von Einem durchblicken, dass der TSC zurzeit 164 männliche und 246 weibliche Mitglieder zählt. Während das älteste Mitglied in diesem Jahr seinen 98. Geburtstag feiern wird.

Auf die Aktionen in 2017 eingehend, erinnerte er an den Kinderfasching, dessen Beteiligung leider nicht so stark gewesen wäre. Dafür sei sie in diesem Jahr einfach Spitze gewesen.

Ende Juni habe man im Rahmen der Ferienpassaktion auch wieder eine Nachtwanderung ausgerichtet und  sich über eine große Zahl von begeisterten Kindern freuen dürfen – und das, obwohl zeitgleich eine Aktion von selber Art stattgefunden hatte. Der Vorsitzende dankte Melanie Henschel dafür, dass sie sich nicht vom Veranstaltungskurs hatte abbringen lassen und Bernd Harenkamp für die große Unterstützung.

Ein besonderes Highlight sei aber das Sportwochenende gewesen, welches man nach langer Zeit gemeinsam mit dem FC Eisdorf durchgeführt hatte. Damit steht fest, dass es auch in diesem Jahr ein gemeinsames Sportwochenende geben wird. Auch wenn beim Beachvolleyballturnier nicht viele Mannschaften zu sehen waren,

werde man es erneut durchführen. Dafür maßen sich 14 Mannschaften beim Spaßwettkampf. Auch diese Premiere werde keine Eintagsfliege bleiben.

Der DoLeWo habe man mit Helfern, Kuchenspenden und Kinderbetreuung beim Frühstück unter den Eichen unterstützt

Nicht unerwähnt ließ der Sprecher die Leichtathleten des TSC Eisdorf, die auch auf Bezirksebene einige Titel errungen haben. Tizian Kirchhof sicherte sich sogar bei den Deutschen Meisterhaften den sechsten Platz.

Von Einem schaute aber auch in das Jahr 2018 und erinnerte daran, dass der Kreisturntag des Turnkreises Osterode am 3. März in Dorste stattfinden wird, der Kreissporttag des Kreissportbundes Göttingen/Osterode wird am 10. April in Bovenden ausgerichtet. Die Sportwoche des TSC und FC Eisdorf wird vom 17. bis 19. August durchgeführt. Wann die Gemeindewettkämpfe in Gittelde stattfinden werden, stand noch nicht fest.

Abschließend dankte Michael von Einem seinen Vorstandskollegen und allen Helfern für die gute Zusammenarbeit.

Catharina von Einem ließ dann die Aktivitäten der einzelnen Sparten Revue passieren und machte damit deutlich, dass der Verein und seine Mitglieder fast jeden Alters sehr aktiv waren und sein werden. Wer mehr darüber erfahren möchte, braucht nur die Homepage anklicken: TSC-Eisdorf.de. Sie wusste aber auch zu berichten, dass die Seniorengruppe mit Steffanie Ettig, die auch beim beim MTV Förste tätig ist, eine neue Übungsleiterin haben wird. Allerdings wird die Dienstagsgruppe sich in eine Montagsgruppe verwandeln müssen, was bestimmt kein Problem mit sich bringen dürfte.

Zusammen mit ihrem Mann ließ sie es sich aber nicht nehmen, alle Übungsleiter traditionsgemäß in Anerkennung für deren Einsatz im Interesse des Vereins und dessen Mitglieder Dankeschönpräsente zu überreichen. pb

 

WAHLEN:

  • Zweiter Vorsitzender: Jens Becker
  • Kassenwart: Jörg Krückeberg
  • Kassenprüferin: Beate Brauer
  • Jugendwartin: Carolin Lawes

 

SPORTABZEICHEN

Erwachsene:

Walter Ernst (51), Ernst-August-Aschoff (46), Erhard Kriebel (42), Jürgen Burchardt (33), Ulrich Pflugfelder (15), Thorsten Schönrock (fünf), Luca von einem (4), Carsten, Jonas und Yanneck Meinecke sowie Marcel Riedel (einmal)

Jugend:

Johanna Schönrock (achtmal Gold), Sherin Omar (einmal Gold), Dorothea Schönrock (fünfmal Silber), Jonah Polyga (vier Mal Silber), Elias Ludwig (zweimal Bronze), Christian Lawes, Araz Omar, Taha Ahmad und Linus Meister (je einmal Bronze)

Familiensportabzeichen:

Familie von einem/Kriebel und Familie Schönrock