SoVD Eisdorf-Badenhausen Spargelfahrt 2017

Gern werden sich die Fahrtteilnehmer an die Spargelfahrt ins Weserbergland erinnern.

Der SoVD Eisdorf-Badenhausen hatte zu einer Frühlingsfahrt nach Höxter-Ovenhausen eingeladen. Bei frühlingshaften Wetter führte die Fahrt über Bad Gandersheim und durch das Weserbergland nach Höxter. Höxter wurde erstmals 823 erwähnt. Die Kreisstadt mit ihren knapp 30.000 Einwohnern war das Ziel der Tagesfahrt. Im rund 1100 Einwohner großen Stadtteil Ovenhausen kehrten die Ausfügler in der über 200 Jahre alten Bauernstube "Schenken-Küche" ein.

Spargelcremesuppe, frischer heimischer Spargel, roher & gekochter Schinken, Schnitzel vom Schwein, gebratene Hähnchenbrustfilet, Soßen und frische Rohkostsalate vom Büfett mundete allen Gästen. Das freundliche Personal legte stets nach, sodass wahrlich die Ankündigungen auf der Speisekarte zutreffend waren, bestätigte die Vorsitzende vom SoVD Eisdorf-Badenhausen Ira Rode aus.

Zu Höxter bestehen inzwischen verschiedene Kontakte. Vor gut zwei Jahren hat die koptische Kirche Deutschland, die ihren Sitz im Kloster Brenkhausen bei Höxter hat, den Kapelle Taubenborn in Bad Grund von der Ev.-luth. Kirche Bad Grund erworben. Seit 1. Mai ist diese Kirche Eigentümerin der im Sommer 2016 geschlossenen Grundschule im Teufelstal.
Nach dem gemeinsamen Essen in der "Schenken-Küche" war noch etwas Zeit zu einem kleinen Spaziergang bevor die Rückfahrt durch den Solling angetreten wurde. kip