SOVD Eisdorf 01

Der gewählte Vorstand und die geehrten Mitglieder mit Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke und Helmut Elbe vom SoVD-Kreisverband Osterode. Fotos: Kippenberg

Eisdorf (kip) Vorsitzender Friedel Isermann eröffnete in der Heimatstube in Eisdorf die Jahreshauptversammlung (JHV) des SoVD Eisdorf, freute sich über die gute Beteiligung und begrüßte besonders Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke und Helmut Elbe vom Kreisvorstand des SOVD Osterode. Petra Pinnecke würdigte die Leistungen des Vorstandes und überreichte ihm in Anerkennung seiner über 15-jährigen Vorstandsarbeit die Eisdorfer Medaille.

Helmut Elbe überbrachte die Grüße des Kreisvorsitzenden Vahldieck. Er dankte dem Ortsverband für die aktive Tätigkeit. Besonderen Dank richtete er an den Vorsitzenden Friedel Isermann für seine geleistete ehrenamtliche Arbeit. Helmut Elbe: "Wir brauchen Menschen, die sich in den SoVD einbringen und ihn gestalten!" Kurz erläuterte Helmut Elbe das Angebot des SoVD.

Kassenwart Manfred Töpperwien berichtete über alle Einnahmen und Ausgaben sowie über den Kassenbestand des Ortsverbands.
Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Anni Schmidt mit einem Blumenpräsent vom Ortsverband geehrt. Gitta Behrendt wird zu einem späteren Zeitpunkt für 10-jährige Treue geehrt.

Dankesworte richtete der Vorsitzende an die Zeitungsträger der Verbandszeitschrift. Seine Stellvertreterin Ira Rode überreichte als äußeres Zeichen des Dankes Präsente.

Die Niederschrift über die JHV am 19. März 2013 wurde ohne Widerspruch genehmigt.

In seinem umfassenden Jahresbericht erinnerte Vorsitzender Friedel Isermann an die positive Mitgliederbewegung. 119 Mitglieder gehören dem Ortsverband an. Er informierte über die Teilnahme an den Veranstaltungen örtlicher Vereine und Verbände, über die durchgeführte Tagesfahrt nach Erfurt und Bad Langensalza und über sonstige Veranstaltungen des SoVD sowie über den Fachvortrag zum Alterseinkünftegesetz.

Weiter berichtete der Vorsitzende über die Arbeit des Kreisverbandes. Mit Dankesworten an die Mitglieder des Vorstandes, an das Helferteam und an die Ortsbürgermeisterin für die kostenlose Nutzung und der weiteren Nutzung der Heimatstube für die monatlichen Veranstaltungen beendete er seinen mit langanhaltendem Beifall aufgenommenen Bericht.

Karin Wenzel und Robert Schmidt prüften die Verbandskasse. Karin Wenzel bescheinigte dem Kassenwart eine einwandfreie Kassenführung. Ihrem Antrag auf Entlastung wurde einstimmig zugestimmt. Zuvor hatte die 2. Vorsitzende Ira Rode dem Vorsitzenden ausdrücklich für seine Arbeit gedankt.

Unter der Wahlleitung des Kreisvorstandsmitglieds Helmut Elbe wurde Ira Rode einstimmig bei eigener Stimmenthaltung zur neuen Vorsitzenden gewählt. Friedel Isermann stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Lob und Anerkennung sowie den Dank des Kreisverbandes sprach ihm Helmut Elbe aus.

Als 2. Vorsitzenden wurde Friedel Isermann einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Weiter gehören nach den Wahlen dem Vorstand an Manfred Töpperwien als Kassenwart, Walter Rode als Schriftwart, Gerda Isermann und Robert Schmidt als Beisitzer.
Zu Kassenprüfern wurden einstimmig bestellt Karin Wenzel und Wolfgang Armbrecht; zur Ersatzprüferin Ellen Lange.
Auf der Delegiertenversammlung des Kreisverbandes werden Ira Rode und Eckhard Lange sowie Karin Wenzel den Ortsverband als Ersatzdelegierte vertreten.

Kurz wurde das Veranstaltungsprogramm angerissen. Wegen des vorgesehenen Vorstandswechsel waren vom bisherigen Vorsitzenden noch keine konkreten Festlegungen getroffen. Vorschlägen steht der Vorstand offen gegenüber.

Mit einem Imbiss klang die harmonische JHV des SoVD Eisdorf aus.

SOVDEisdorf 02

SOVDEisdorf 03